Présentations et compte-rendus

Stadt – Land – Geld

Dreiteilige Forenreihe zu Kommunalfinanzen

Finanzielle Ausstattung der Kommunen, demografischer Wandel, Digitalisierung, Datenschutz und überregionale Zusammenarbeit: Kommunalfinanzen sind ein vielseitiges Thema. Deshalb widmete ihm das Politische Bildungsforum Sachsen-Anhalt gleich eine ganze Veranstaltungsreihe in Magdeburg, Halle (Saale) und Sangerhausen.

Der wehrhafte Rechtsstaat und seine Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, Linksextremismus und Islamismus

Extremismuskongress des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Wie setzt sich der wehrhafte Rechtsstaat mit den Rechtsextremismus, Linksextremismus und Islamismus auseinander? Wie stark ist unsere Demokratie durch Extremisten bedroht und mit welchen Erscheinungsformen treten sie auf? Wie kann die Gesellschaft Prävention gegen Extremismus leisten? Mit diesen Fragen befasste sich am 10. August 2017 in Magdeburg der 2. Extremismuskongress des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Vertrauen in die Zukunft: Wirtschaft – Wissenschaft – Innovation

Zukunftskonferenz am 07. Juni 2017 in Magdeburg: „Sachsen-Anhalt UNSER Land! Dem Kern unserer Heimat auf der Spur…“

Die politischen Dimensionen der Religionen heute

Seminarbericht

„Auf ein Wort, Herr Böhmer!“

Buchvorstellung und Gespräch mit Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Wolfgang Böhmer und der früheren Regierungssprecherin Dr. Monika Zimmermann in Magdeburg

Sachsen-Anhalt 2030 – Vielfalt (nur) mit Sicherheit

Forum in Magdeburg - mit Holger Stahlknecht MdL (Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt), Prof. Dr. Dagmar Schipanski (Landtagspräsidentin a.D. des Freistaates Thüringen), Oberkirchenrat Albrecht Steinhäuser (Beauftragter der evangelischen Kirchen bei Landtag und Landesregierung Sachsen-Anhalt), Dr.-Ing. Moawia Al-Hamid (Islamische Gemeinde Magdeburg) sowie Klemens Gutmann (Arbeitgeberpräsident und Landesvertreter der BDA und des BDI); Moderation: Tobias Krull MdL.

Bürgerdialog „Europas Grenzen: Wir müssen reden!“

Bürgerdialog in Magdeburg, in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband, dem Landesverband Sachsen-Anhalt und dem Kreisverband Magdeburg der Europa-Union Deutschland e.V. sowie den Jungen Europäischen Föderalisten Sachsen-Anhalt - u.a. mit Sven Schulze MdEP, Arne Lietz MdEP, Dr. Günter Krings MdB, Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch MdL, Christian Moos, Elisabeth Kotthaus, Cornelia Lüddemann MdL, Monika Schwenke, Susanne Wiedemeyer, Klemens Gutmann, Ernst G. Walter, Thomas Rieke, Dr. Franz Kadell, Dr. Britta Weck, Maik Scholkowsky

Extremismuskongress: Wie gefährdet ist Deutschland?

Kongress in Magdeburg

Welche Folgen hat die Flüchtlingssituation für die Bewältigung künftiger Krisen in Europa?

Forum in Naumburg (Saale) - mit Christine Lieberknecht MdL (Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen a.D.), Olaf Wientzek (Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Koordinator für Europapolitik) sowie Peter Bauch (Politikwissenschaftler und freier Dozent); Moderation: Daniel Sturm MdL.

Den ländlichen Raum zukunftsfähig gestalten

Forum in Weißenfels, in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der KPV Sachsen-Anhalt e.V. - mit Thomas Webel (Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt), Jens Hennicke (Leiter der Techniker-Krankenkasse Sachsen-Anhalt), Dieter Klein (Demografiebeirat des Landes Sachsen-Anhalt) und Dr. Günter W. Dill (Berater und freier Dozent); Grußwort: Stadtrat Jörg Riemer (Vorsitzender der CDU/FDP-Kreistagsfraktion), Moderation: Dr. André Göbel.

À propos de cette série

La Fondation Konrad-Adenauer, ses instituts, centres de formation et bureaux à l'étranger proposent tous les ans uin grand nombre de manifestations dédiées à des thèmes différents. À l'adresse www.kas.de, nous vous présentons, de manière actuelle et exclusive, des conférences, événements et symposiums. Outre un résumé thématique, vous trouverez ici aussi du matériel supplémentaire tel que des photos, des manuscrits de discours, des vidéos ou des podcasts radio.

Informations de commande

Éditeur

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.