Séminaire online

Vergessen und doch nicht gelöst. Sieben Jahre ukrainisch-russischer Konflikt in der Ostukraine

Achtung: Die Veranstaltung wird aufgrund des deutschen EM-Spiels vom 29.06 auf den 19.07 verschoben.

Détails

Ukraine
Ukraine

Im Konflikt zwischen der Ukraine und den von Russland unterstützten Separatisten gibt es auch nach sieben Jahren keine Perspektive auf eine stabile Friedenslösung. Während in den letzten Monaten Waffenruhe herrschte, sind nun erneut intensive Gefechte zwischen den Konfliktparteien ausgebrochen. Die Entwicklungen sind beunruhigend, aber keineswegs ungewöhnlich. Seit 2014 hat der Konflikt mehr als 13.000 Menschenleben gekostet, große Teile der ukrainischen Regionen Luhansk und Donezk sind zerstört und immer wieder kam es in den letzten Jahren zu beträchtlichen militärischen Konfrontationen.

Wir möchten Sie zu unserer Online-Abendveranstaltung einladen und mit Ihnen und unserer Kollegin aus dem Auslandsbüro in Charkiw, Ukraine über die aktuelle Lage vor Ort, neuste Entwicklungen im Konflikt und mögliche Lösungsansätze für einen stabilen Waffenstillstand oder gar Frieden in der Ostukraine sprechen.

 

Die Veranstaltung wird Online durchgeführt, sodass Sie via Zoom an der Veranstaltung teilnehmen können. Wenn Sie sich anmelden, bekommen Sie von uns die Zugangsdaten per Mail in den Tagen vor der Veranstaltung zugesandt.

 

Programme

18.30 Uhr Begrüßung

Manuel Ley, Leitung Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems

 

18.40 Uhr Vortrag und Gespräch

Dr. Brigitta Triebel

Leiterin des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Charkiw, Ukraine

 

20.00 Uhr Veranstaltungsende

partager

S'inscrire ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Online-Zoom

Reférences

  • Dr. Brigitta Triebel
    Contact

    Manuel Ley

    Manuel Ley

    Leiter des Hermann-Ehlers-Bildungsforums Weser-Ems

    Manuel.Ley@kas.de +49 (0) 441 2051799-5 +49 (0) 441 2051799-9
    Contact

    Ingrid Pabst

    Ingrid Pabst bild

    Sekretärin / Sachbearbeiterin Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems

    Ingrid.Pabst@kas.de +49 (0) 441 2051799-0 +49 (0) 441 2051799-9
    KAS4security