Séminaire online

Gilt „Wohlstand für alle“ noch?

Soziale Marktwirtschaft zwischen Krise und Transformation

Thüringer Innovations- und Zukunftsdialog

Détails

Innovation pixabay
Innovation

„Wohlstand für alle“ – Das zentrale Versprechen der Sozialen Marktwirtschaft wird durch die Krisen der Gegenwart -Corona-Pandemie, Krieg in der Ukraine, Klimawandel- herausgefordert.

Unternehmen wie auch Bürgerinnen und Bürger in Thüringen spüren die Folgen dieser Entwicklungen und die Notwendigkeit zur Veränderung inzwischen ganz unmittelbar im Alltag.

Neue Technologien und Verfahren sind dabei der Schlüssel zu einer nachhaltigen Transformation unseres Wirtschaftens und für die Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft.

Im Rahmen der Abendveranstaltung soll in den Blick genommen werden, wie es um Innovationen in Thüringen bestellt ist, welche Rahmenbedingungen für innovatives und nachhaltiges Wirtschaften erforderlich sind und inwieweit das Modell der Sozialen Marktwirtschaft selbst innoviert werden sollte.

Dazu sind wir im Gespräch mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Programme

18.00 Uhr: Begrüßung

Tillmann Bauer

Referent für politische Bildung, Konrad-Adenauer-Stiftung e.V

 

Tobias Wangermann

Referent für Wirtschaft und Innovation,

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V

18.15 – 19.30 Uhr: Vorträge und Diskussion

Prof. Dr. Joachim Ragnitz 

Stv. Leiter ifo-Institut – Niederlassung Dresden

 

Fabian Larem 

Geschäftsführer MTL Montagetechnik Larem GmbH, Mühlhausen

 

Christian Hirte MdB

Vorsitzender der CDU Thüringen.

partager

S'inscrire ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Online via Zoom

Reférences

  • Tobias Wangermann
    • Prof. Dr. Joachim Ragnitz
      • Fabian Larem
        • Christian Hirte