Séminaire online

Smartcities in NRW und Thüringen

Die Smartcity-Strategien von Arnsberg und Gera im Vergleich

Online-Expertengespräch

Détails

Smartcities KAS
Smartcities

Die Digitalisierung verändert das Leben in den Städten und Gemeinden. In ganz Deutschland machen sich Kommunen auf den Weg, moderne Kommunikations- und Vernetzungstechnologien für die Stadtentwicklung zu nutzen und so die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen.

Mit einem Vergleich zwischen der Stadt Arnsberg in NRW und dem thüringischen Gera soll erkundet werden, welche Strategien Kommunen in unterschiedlichen Regionen wählen und welche Schwerpunkte sie dabei setzen. Dies soll anhand der Themenfelder Stadtleben, Bürgerbeteiligung, Mobilität, Digitalisierung der Verwaltung sowie Kultur und Bildung diskutiert werden.

Programme

19.00 Uhr: Begrüßung

Dr. Andreas Schulze

Leiter des Regionalbüros Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

Tillmann Bauer

Referent für politische Bildung, Politisches Bildungsforum Thüringen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

19.05 – 19.20 Uhr: Einführung Smart City – Was ist das?

Christoph Jansen

Leiter KommunalAkademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

19.20 – 20.30 Uhr: Fallstudien und Diskussion

Rico Trost

Amtsleiter Zentrale Steuerung, Stadtverwaltung Gera

 

Lars Morgenbrod

Stadt Arnsberg;

Modellprojekt Smart Cities „5 für Südwestfalen“

 

Moderation:

Juliane Hessmann

Journalistin; Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung

partager

S'inscrire ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Online via Zoom

Reférences

  • Christoph Jansen
    • Rico Trost
      • Lars Morgenbrod
        • Juliane Hessmann