Événements sur le thème de l'innovation

Atelier

Summer School: Klimawandel, Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Studienreise für junge Erwachsene von 18 bis 26 Jahre

Discussion dexperts

Gilt „Wohlstand für alle“ noch?

Soziale Marktwirtschaft zwischen Krise und Transformation

Thüringer Innovations- und Zukunftsdialog

Conférence

Hilfe aus Brüssel gegen Dürre und Borkenkäfer?

EU-Klimapolitik zwischen Ambition und Umsetzung

Gemeinsam mit der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung und der TU Dresden beschäftigen wir uns im nächsten Teil unserer Europa-Reihe mit zentralen Fragen der EU-Klimapolitik und deren Bedeutung für die Regionen.

Séminaire

Perspektiven für eine wirksame 1,5°C-Politik

Wie ein neues Miteinander von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gelingen kann

In diesem Seminar der Klima Union und der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Experten aktuelle Fragen der deutschen und europäischen Klima- und Energiepolitik.

Conférence

Algorithmen entscheiden nicht - Unsere Zukunft mit Künstlicher Intelligenz

Fuldaer Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Professor Dr. Joachim Fetzer erläutert ethische und philosophische Thesen über Chancen und Risiken des Einsatzes Künstlicher Intelligenz.

Conférence spécialisée

Netzwerk Nachwuchskräfte Städtebau

Nachhaltigkeit im Städtebau

In Kooperation mit dem Deutschen Institut für Stadtbaukunst adressierte das Netzwerk Nachwuchskräfte Städtebau Nachwuchskräfte und etablierte Städtebau-Verantwortliche. Die Auftaktveranstaltung fokussiert städtebaulich notwendige Anpassungen an den Klimawandel im Sinne einer nachhaltiger Gestaltung von Städten. Es geht um Begrünung, Einsatz nachhaltiger Materialien und einer zukunftsorientierten Gestaltung von Kommunen. Welche städteplanerischen und architektonischen Aspekte müssen hierbei berücksichtigt werden? Welche Materialien und Konstruktionsweisen bieten sich an? Wie können ausreichend grüne und blaue Infrastruktur realisiert werden?

Séminaire

Zum Beispiel das Fach Informatik stärken

Schwerpunkte hessischer Bildungspolitik

Hinweis für Lehrerinnen und Lehrer: Dieses Fortbildungsangebot wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer 02205543 (Aktenzeichen LA-02205543F003902 ) akkreditiert.

— 10 éléments par page
Affichage de 7 résultat(s).

Discussion

Der Mensch im Mittelpunkt?

Perspektiven für einen "gesunden" Strukturwandel des deutschen Gesundheitssystems

Wo drückt der Schuh? Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Car Gustav Carus in Dresden diskutieren wir, wie zukunftssicher das deutsche Gesundheitssystem aufgestellt ist und was wir von unseren Nachbarn in Dänemark lernen können.

Atelier

Lego-Roboter-Challenge

Robotik und Programmieren spielerisch erfahren

Conférence

Salomon Oppenheim jr. (1772–1828) zum 250. Geburtstag

Wir feiern den Bonner Bürger - und somit eine der bemerkenswertesten Gestalten der deutschen Wirtschaftsgeschichte!

Salomon Oppenheim jr.: Rheinländer aus Bonn, Familienunternehmer, Innovationstreiber, Vertreter internationaler Wirtschaft und gelebter rheinischer Zivilgesellschaft.

Séminaire

Nachhaltige Geld- und Finanzpolitik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft

Vertrauen durch Finanzstabilität

„Wir werden die Preisstabilität auch dann sichern, wenn es zu Konflikten mit Zielen anderer Politikbereiche kommt. Genau für diesen Fall wurde den Notenbanken die Unabhängigkeit gewährt.“

Lecture

Unsere Überlebensformel

Projekte für eine bessere Welt

Kooperationsveranstaltung mit der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Discussion dexperts

Ab morgen AUTOnom

Die Mobilität der Zukunft und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen

Thüringer Innovations- und Zukunftsdialog

Séminaire

Rettet den Flickenteppich!

Innovations- und Handlungsfähigkeit des Föderalismus

Die Klage über den vermeintlich rückständigen und angestaubten Flickenteppich des deutschen Föderalismus begleitet nach der Polizei- und Bildungspolitik nun auch noch die öffentliche Debatte um die Gesundheitsfürsorge und um den Katastrophenschutz. Wir möchten mit unserem Seminar im Lichte der jüngsten Erfahrungen und mit einem Focus auf NRW fragen, wie zeitgemäß und wie ökonomisch sinnvoll dieses Grundprinzip des deutschen Verfassungsrechtes ist.

Discussion

Europadialog: Energiewende im Ländlichen Raum – Fluch und/oder Segen?

Zwischen "Verspargelung" der Landschaft und Energieautonomie, zwischen unmittelbarem und globalem Umwelt- und Naturschutz

Wie könnte ein integriertes Klimaschutz- und Innovationsprogramm für den ländlichen Raum aussehen, das Landwirtschaft, Landschaftsschutz, Ökonomie und globale, europäische sowie lokale Interessen unter einen Hut bringt? Wir diskutieren mit Ihnen und Vertreterinnen und Vertretern aus Europa- und Kommunalpolitik sowie Verbänden!

Diffusion en direct

Was bedeutet Nachhaltigkeit beim „lieben Geld“?

Angesichts von Inflation und globalen Risiken

Teil 3 der gemeinsamen digitalen Reihe von Ludwig-Erhard-Stiftung und Konrad-Adenauer-Stiftung zum 125. Geburtstag von Ludwig Erhard nimmt die Geldwertstabilität sowie Fragen der Nachhaltigkeit in der Finanzpolitik und an den Finanzmärkten in den Focus.

Discussion

Zurück an die Spitze! Innovationen für erfolgreiche Zwanziger Jahre

Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

In Deutschland und in Europa brauchen wir Innovationen und ein innovationsfreundliches Klima, wenn wir uns global auch in der Zukunft Gehör verschaffen wollen. Innovationen, etwa durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz, können uns helfen, die großen Menschheitsaufgaben, aber auch Alltagsprobleme zu lösen.

Thomas Ehlen / kas.de

Algorithmen entscheiden nicht - Unsere Zukunft mit Künstlicher Intelligenz

Eine Bilanz des 14. #HessenKAS Facebook Live-Interviews 18. Februar 2021

"Die Verantwortung für algorithmische Entscheidungen muss beim Menschen liegen." Professor Dr. Joachim Fetzer riet im Gespräch mit Steffen Hetzschold zu Gelassenheit: "Wir sollten uns mögliche Anwendungsfelder Stück für Stück anschauen. Auch Menschen können Fehler begehen." Zudem sei die Frage zu beantworten, was wir für eine angemessene Sorgfalt hielten: "Bei einer Recherche im Internet gelten andere Kriterien als bei einer Herzoperation."

Pixabay

Homeschooling und digitale Bildung

Mittel in der Not oder Auftakt in ein neues Zeitalter?

Veranstaltungsbericht

Pixabay

Mittelstand und Corona

Wie kann der Neustart aus der Krise gelingen?

Veranstaltungsbericht und Vortragsvideos

KAS/ UN

Wo stehen wir bei der Umsetzung des "Grundgesetzes der Nachhaltigkeit"?

Agenda 2030: Nachhaltig leben – global und in Thüringen

Veranstaltungsbericht des Facebook Live

Was den Erfolg deutscher Forschung in der Pandemie begründete

Forschungsministerin Karliczek resümierte mit Experten die Krisenbewältigung - und diskutierte Verbesserungsideen. Braucht Deutschland einen Pandemie-Rat?

Langjährige Vorbereitung, öffentliche und private Förderung, interdisziplinäre Zusammenarbeit: Knapp ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland und etwas über sieben Wochen nach Start der ersten Impfungen diskutierte Journalist Dr. Jan-Martin Wiarda mit Forschungsministerin Anja Karliczek sowie drei Forschungsexperten die Erfolgsgeschichte deutscher Forschung - und was wir in der Forschung selbst, der Forschungspolitik und der Wissenschaftskommunikation optimieren können.

Pixabay

Computerspiele. Bloße Zeitverschwendung oder ungenutztes Potential?

Veranstaltungsbericht Webinar

KAS

Wie gelingt Verbraucherschutz und Produktsicherheit auf europäischer Ebene?

Europatalk der Konrad-Adenauer-Stiftung

Veranstaltungsbericht Facebook Live

© Constanze Brinckmann / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Die Zukunft von KI gestalten

Über die Analyse der Potenziale und Schwächen Europas im Bereich KI

Die Europäische Union (EU) hat den Anspruch, einer der weltweit führenden Akteure im Bereich Künstliche Intelligenz zu sein. Dies hob nicht nur die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, in Ihrer Antrittsrede hervor. Auch in den mehr als 20 nationalen KI-Strategien der EU-Mitgliedsstaaten wird dieser Anspruch formuliert. Was getan werden muss, damit Europa diesem Anspruch gerecht wird, diskutierten u.a. Werner Stengg (Mitglied des Kabinetts der stv. EU-Kommissionspräsidentin Margrethe Vestager), Axel Voss MdEP und Tanja Emmerling (Partnerin HighTech-Gründerfonds) anlässlich der Präsentation einer neuen KI-Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit Cambrian Futures.

Pixabay

Schutzimpfung als Meilenstein gestern und heute.

Mit besonderem Blick auf die gesundheitspolitische Lage in Thüringen.

Veranstaltungsbericht

Georg Schneider

Nachhaltiger Neustart: Soziale Marktwirtschaft in der Pandemie

Wie passen klassische Ordnungsökonomie und ökologische Erneuerung zusammen?

Die ökonomische und gesellschaftliche Bewältigung der globalen Gesundheitskrise zwingt zum Nachdenken über die grundlegenden Rahmenbedingungen unseres politischen und wirtschaftlichen Handelns. Einerseits scheint die Gelegenheit nahe zu liegen, nun durch gebündeltes Handeln wirksame Erfolge auf dem Gebiet der Umwelt- und Klimapolitik zu erreichen. Andererseits verknappen aufgrund des Einbruchs der globalen Wirtschaftsleistung finanzielle Handlungsmöglichkeiten. Verteilungskämpfe verschärfen sich. Das politische Klima wird spürbar rauer. Mit vier Impulsen aus unterschiedlichen Politik- und Wissenschaftsbereichen begann das digitale Podium, um danach den Dialogprozess in einer gemeinsamen Diskussion fortzusetzen. Über mehrere Umfragen, den Chat und die Möglichkeit zu direkten Statements war das Publikum live dabei. Dabei haben wir uns von folgenden Kernfragen leiten lassen: Passen ökologische Erneuerung und klassische Ordnungsökonomie zusammen? Sollten sie sich nicht sogar sinnvollerweise wechselseitig bedingen? Kann man die Instrumente des Marktes und der Sozialen Marktwirtschaft möglicherweise besonders effizient nutzen, um die „planetaren Leitplanken“ zu erhalten? Wo liegen diese Instrumente, welche sich dann auch als gemeinsame Grundlage - und nicht nur als mühsam ausgehandelte Schnittmengen - erweisen könnten?

Affichage des résultats 41 - 50 parmi 62.