Online-Seminar

XXVI ENCUENTRO ANUAL DE PRESIDENTES Y MAGISTRADOS DE TRIBUNALES, CORTES Y SALAS CONSTITUCIONALES DE AMÉRICA LATINA

Del 24 al 26 de junio

Detalji

Seit nunmehr 27 Jahren führt das Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika der Konrad-Adenauer-Stiftung jährlich eine mehrtägige Fachkonferenz für Verfassungsrichter und -richterinnen des Kontinents sowie Richter des Interamerikanischen Gerichtshofes für Menschenrechte durch.  Es handelt sich dabei um die traditionsreichste Veranstaltung des Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika, bei dem den Richtern und Richterinnen der Region die Möglichkeit geboten wird, gemeinsame mit anerkannten nationalen sowie internationalen Verfassungsexperten über aktuelle Entwicklungen und rechtspolitische sowie juristische Problemen zu debattieren. Darüber hinaus nehmen jedes Jahr ein oder mehrere Richter und Richterinnen des Bundesverfassungsgerichts im Rahmen der Veranstaltung teil. Dies ist von außerordentlicher Wichtigkeit für diese Fachkonferenz, da in der Region seit jeher ein großes Interesse an der deutschen Rechtserfahrung auf den Gebieten des Verfassungsrechts, einschließlich der Grundrechte und der Rechtsphilosophie zu beobachten ist.


Ziel des Jahrestreffens ist es einerseits, die Diskussion und den offenen, respektvollen und produktiven Dialog über aktuelle verfassungsrechtliche Problemstellungen zwischen den obersten Verfassungsorganen der teilnehmenden Länder zu fördern. Andererseits soll das Treffen zu einem konstruktiven Vergleich von Rechtsprechung und verfassungsrechtlichen Fortschritten in der Region beitragen.


Aufgrund der nach wie vor anhaltenden weltweiten Pandemie wird das diesjährige Verfassungsrichtertreffen erstmals in einem ausschließlich virtuellen Format stattfinden. Dafür wird allen Teilnehmern eine speziell dafür entwickelte, digitale Plattform zur Verfügung gestellt. Mehr Information erhalten Sie auf der Website: www.kas-encuentrotribunales.com


Thematisch widmet sich das 26. Jahrestreffen der Präsidenten und Präsidentinnen und Richter und Richterinnen der Verfassungsgerichte Lateinamerikas dem Thema „Netzwerken im digitalen Zeitalter“. Dies, da die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie im vergangenen Jahr auf dem Gebiet des Verfassungsrechts insofern mit der Entstehung neuer Szenarien verbunden war, als die hohen Gerichte ihre Arbeitspläne anpassen mussten, um sich auf die Prüfung zahlreicher Fälle pandemiebedingter Grundrechtseingriffe zu konzentrieren. Vor diesem Hintergrund findet am 24. Juni die öffentliche Eröffnungsveranstaltung zum Thema „Die Rechtsprechung der Verfassungsgerichte und Verfassungskammern der Region zum Schutz der Grundrechte in Zeiten der Pandemie“ statt. Am 25. sowie 26. Juni 2021, wird der Austausch im Rahmen thematischer Diskussionsrunden zu den Themen „Unternehmen und Menschenrechte sowie Migration und Asyl“ nichtöffentlich fortgeführt. Zu diesen Diskussionsrunden sind nur Verfassungsrichter – und richterinnen eingeladen.


Zusätzlich finden am 24. und 25. Juni 2021 akademische Diskussionsrunden im Rahmen des Jahrestreffens statt, welche die Themen der Verfassungsrechtsprechung und die Rolle der Verfassungsrichter im Kontext des sozialen Protests sowie der richterlichen Unabhängigkeit behandeln. Nähere Erläuterungen zum Programm und den inhaltlichen Themenschwerpunkten des akademischen Sideevents finden Sie ebenfalls unter: www.kas-encuentrotribunales.com.
 

dodajte u kalendar
kontakt

Magdalena Schaffler

Magdalena Schaffler

Projektkoordinatorin

magdalena.schaffler@kas.de +57 1 7430947 ext. 217