Ideengeschichte

Ideengeschichte

Ideengeschichtliche Grundsatzfragen

Die Christliche Demokratie ist die erfolgreichste politische Bewegung in Deutschland nach 1945. Auf der Basis der christlichen Anthropologie und Ethik sowie des europäischen Humanismus hat sie die wichtigsten Grundsatz- und Wertentscheidungen der Bundesrepublik wie den freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, den Föderalismus, die Soziale Marktwirtschaft, die Westbindung sowie die europäische Integration und die deutsche Vereinigung mit verantwortet.

Zu den Aufgaben des Referats Ideengeschichtliche Grundsatzfragen gehören insbesondere die Erforschung und Vermittlung der Geschichte und Wertorientierung der Christlichen Demokratie in Deutschland und Europa, wobei auch aktuelle politische und gesellschaftliche Fragen vor dem Hintergrund der grundsatzpolitischen Fundierung des Christlichen Menschenbildes beleuchtet werden. Hauptarbeitsfelder sind derzeit die Bildungs-, Wissenschafts- und Kulturpolitik, ferner die Erforschung der Grundlagen und Entwicklung der Programmatik der CDU sowie der christlich-sozialen Gesellschafts- und Gewerkschaftspolitik.

Derzeit bearbeitete Projekte:

  • Die Sozialausschüsse der CDU und die Einheitsgewerkschaft – Geschichte, Programm, Praxis (Monografie)
  • Das christliche Menschenbild: Zur Geschichte, Theorie und Programmatik der CDU (Edition)
  • Tradition und Erneuerung der christlichen Sozialethik in Zeiten der Modernisierung (Edition)