Online-Seminar

Die EU vor großen Herausforderungen: Die Corona-Krise verlangt neue Weichenstellungen

9.#HessenKas Facebook Live-Interview

Die Corona-Krise hält in diesem Jahr die Welt in Atem. Ihre Herausforderungen haben zu drastischen Entscheidungen in Deutschland, der Europäischen Union und rund um den Globus geführt. Diese erzeugen tiefgreifende Einschnitte im Gesundheitswesen, den globalen Strömen von Menschen und Waren, der Freiheit der Bürgerinnen und Bürger sowie einen Umsturz der gesellschaftlichen Befindlichkeiten.

Rincian

Jürgen Matthes IW Köln
Jürgen Matthes

Wie können die Maßnahmen zur wirtschaftlichen Erholung in Europa unter deutscher Ratspräsidentschaft zu einem neuen gemeinsamen Aufbruch, zu mehr Solidarität und Zusammenhalt führen?

Wie können sie die Länder aus der Krise hinausführen, Europa nachhaltig stärken und unabhängiger machen?

Für welche gemeinschaftlichen Projekte sollen die Gelder des EU-Aufbauplans in den Mitgliedstaaten konkret verwendet werden? Wie ist eine effiziente Mittelverwendung mit klaren Richtlinien sicherzustellen?

Welche Elemente hat die EU-Strategie zur Krisenbekämpfung? Wie ist diese Strategie zu beurteilen?

Welche Rolle spielen Innovation und Nachhaltigkeit für die Stärkung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit und Resilienz?

Wie können wir gemeinsam aus Corona-Krise und Aufbauplan  Impulse für einen Digitalisierungsschub gewinnen?

Wo sollte die EU in zehn Jahren stehen? Welche Weichenstellungen nimmt die deutsche Ratspräsidentschaft vor?

Jürgen Matthes, geboren 1967 in Dortmund, studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Dortmund und der Dublin City University. Seit 1995 im Institut der deutschen Wirtschaft tätig, leitet er heute dort das Kompetenzfeld Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur. In aktuellen Studien analysiert er nicht nur mögliche Wirkungen des Aufbaufonds der Europäischen Union, sondern auch die Gefahrenpotenziale und Gegenmaßnahmen mit Blick auf Unternehmensübernahmen und Technologietransfer durch China. Einen Überblick über seine Publikationen finden Sie hier.

program

Donnerstag, 16. November 2020

18.00 - 18.05 Uhr Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung

Vanessa Verena Wahlig

18.05 - 19.20 Uhr Einführender Beitrag

Jürgen Matthes, Leiter des Kompetenzfelds Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur, Institut der deutschen Wirtschaft, Köln

Anschließend Diskussion

Moderation: Vanessa Verena Wahlig

19.20 bis 19.30 Uhr Abschlussrunde

Weitere organisatorische Hinweise

Falls Sie über ein Facebook-Konto verfügen, können Sie auf der Präsenz des Politischen Bildungsforums Hessen die Veranstaltung live verfolgen und ihre inhaltlichen Beiträge leisten.

Falls Sie nicht über ein Facebook-Konto verfügen, können Sie auf https://www.facebook.com/HessenKAS/, der Präsenz des Politischen Bildungsforums Hessen, die Veranstaltung live verfolgen, aber leider keine inhaltlichen Beiträge leisten.

Melden Sie sich bitte bis 12. November an.

mendaftarkan tambahkan ke kalender

tempat

Online

speaker

  • Jürgen Matthes
    kontak

    Dr. Thomas Ehlen

    Dr

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Hessen

    thomas.ehlen@kas.de +49 611 157598-0 +49 611 157598-19