Gespräch

Friedensförderung durch interreligiösen Dialog

Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung im Rahmenprogramm der Karlspreisverleihung in Aachen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen und die Stadt Aachen laden sehr herzlich ein zur Gesprächsrunde "Friedensförderung durch Interreligiösen Dialog" mit Chorkonzert.

Rincian

In seiner Zeit als NATO-Generalsekretär und in seiner jetzigen Tätigkeit als Hoher Vertreter für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union ist Javier Solana immer wieder mit den Kriegen im zerfallenden Jugoslawien befasst gewesen. Die Nachfolgestaaten Jugoslawiens sind geprägt durch ethnische und religiöse Vielfalt ihrer Bevölkerung. Dauerhafter Frieden und wirtschaftliche Entwicklung in Südosteuropa sind nur möglich, wenn es den heterogenen Gesellschaften des westlichen Balkans gelingt, zu einem harmonischen Zusammenleben in gegenseitigem Respekt zu kommen. Insbesondere der interreligiöse Dialog bietet vielfältige Ansatzpunkte für eine solche Entwicklung, da im westlichen Balkan interreligiöser Dialog auch interethnischer Dialog ist. Die Friedensförderung durch interreligiösen Dialog – insbesondere im westlichen Balkan – steht im Mittelpunkt der Gesprächsrunde, die durch einen musikalischen Religionsdialog christlicher, jüdischer und muslimischer Musiker eingerahmt werden wird.

Donnerstag, 26. April 2007

18.00 Uhr

Im Ballsaal des Alten Kurhauses

Begrüßung

Wilhelm Staudacher

Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

Dr. Jürgen Linden

Oberbürgermeister der Stadt Aachen

Einstimmung

Anne-Lisa Nathan, Deniza Popova, Polina Proutskova, Johannes Schmelzer-Ziringer, Youssef El Tekhin

18.30 Uhr

Einführender Vortrag

Armin Laschet

Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

18.45 Uhr

Diskussion

Welchen Beitrag kann Interreligiöser Dialog zur Friedensförderung leisten? Der Westliche

Balkan als Fallbeispiel.

Fra Petar Andelovic

Vorsteher des Klosters St. Anton, Sarajevo

Ehemaliger Provinizial der Bosna Srebrena

Nedzad Grabus

Großmufti von Slowenien

Mag. Marijana Grandits

Direktorin beim Stabilitätspakt für Südosteuropa

Arbeitstisch 1 für Demokratie und Menschenrechte

Bischof em. Dr. Josef Homeyer

Ehemaliger Präsident der COMECE

Moderator

Professor Michael Rutz (angefragt)

Chefredakteur beim Rheinischen Merkur

20.00 Uhr

Ausklang

„Musikalischer Religionsdialog. Jüdisch, Christlich, Muslimisch“

Anne-Lisa Nathan, Deniza Popova, Polina Proutskova, Johannes Schmelzer-Ziringer, Youssef El Tekhin

tambahkan ke kalender

tempat

Aachen

speaker

  • Fra Petar Andelovic
    • Nedzad Grabus
      • Marijana Grandits
        • Bischof em. Dr. Josef Homeyer
          • Minister Armin Laschet
            • Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden
              • Professor Michael Rutz
                • Wilhelm Staudacher

                  Publikation

                  Friedensförderung durch interreligiösen Dialog
                  Baca sekarang