Veranstaltungen

Studien- und Informationsprogramm

ausgebucht

Exkursion in die Gedenkstätte Bergen-Belsen

Schulveranstaltung

Online-Seminar

Crashkurs Framing

Sprach-Handwerk für die politische Praxis

Framing, wörtlich das Setzen eines Rahmens, ist ein inflationär gebrauchter Begriff, wenn es darum geht, Kampagnen zum Erfolg zu führen. Wir erklären, was genau Framing ist und wie man es politisch einsetzen kann.

Forum

Fußball, Handball und viel mehr…! Die Sportstadt Magdeburg

Teilnahme auch über Facebook (https://www.facebook.com/kas.sachsenanhalt/) und Youtube (https://www.youtube.com/channel/UCm7w_dIYM273fsBG6RTT1ig) möglich

Diskussion

FrauSein - "Der Brustkrebs hat mich wider Willen zur Frau gemacht!"

Folge 14 unserer digitalen Reihe FrauSein. Was bedeutet FrauSein? Jeden Monat lernt Ihr eine andere Person kennen, mit der Ihr Eure Frauenbilder diskutieren könnt.

Studien- und Informationsprogramm

ausgebucht

Exkursion in die Gedenkstätte Bergen-Belsen

Schulveranstaltung

Kongress

ausgebucht

Frauen in der Finanzwissenschaft

Frauenkolleg Südwest

Vortrag

Cottbuser Runde: „Lösungen müssen den physikalischen Grundgesetzen folgen...“

Energiewende und Stromversorgung der Zukunft

Vortrag

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine und seine Folgen

Tag der Wirtschaft und Wissenschaft am Humboldt-Gymnasium Eichwalde

Seminar

ausgebucht

Berlin - Ort der Politik und Geschichte. Studienfahrt in die Bundeshauptstadt

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Gerne nehmen wir Sie auf die Warteliste auf.

Vortrag

70 Jahre Waffenstillstand ohne Frieden

Die Lage auf der koreanischen Halbinsel und die Interessen von Koreas Nachbarn und seinen Verbündeten

Kooperationsveranstaltung mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Sektion Oldenburg

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Politische Berichterstattung

Fortbildung für Politiker und Journalisten

Politische Kommunikation – mit dieser Thematik befassten sich Journalisten und Medienvertreter im Rahmen des dreitägigen Medientrainings, das von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tiflis organisiert wurde. Das Training wurde von dem erfahrenen WDR Reporter, Produzenten und DW Medientrainer Christian David geleitet und gab den Teilnehmern vom 30. November bis zum 2. Dezember die Möglichkeit neue theoretische Inhalte kennenzulernen und diese direkt in praktischen Übungen anwenden zu können.

Governing Water Resources in a Time of Drought

Policy Solutions for National and International Water Regimes

South Africa is currently experiencing the worst drought in many years, yet our political and econonmic challenges are still taking precedence. With this backdrop, KAS, in collaboration with the Centre for Environmental Rights (CER), invited water experts and practitioners to a workshop on the topic 'Governing water resources in a time of drought'

Unbegrenzte Kommunikation?

Vortrag und Gespräch mit Peter Schaar im Rahmen der Reihe "Grenzen in Zeiten der Entgrenzung"

“Für die Umsetzung einer Sozialen Marktwirtschaft gibt es kein Rezept”

Erstes Treffen der Alumni und Partner des Lehrgangs „Soziale Marktwirtschaft“ – kritischer Rückblick und Ausblick

Mit dieser Aussage traf Dr. Luis Ignacio Román Morales von der Universität ITESO in Guadalajara den Nagel wohl auf den Kopf: die große Herausforderung beim Thema Soziale Marktwirtschaft läge nicht in der Vermittlung der Grundlagen, sondern in der Adaptierung und Umsetzung der Prinzipien entsprechend den sozialen, politischen und wirtschaftlichen Realitäten des jeweiligen Landes. Beim ersten Treffen der Alumni- und Partnerorganisationen des Lehrgangs zur Sozialen Marktwirtschaft am 19. November 2015 in Mexiko-Stadt diskutierten rund 45 Teilnehmer mit der KAS Mexiko neue Ideen und Projekte.

Präsentation des IDD-LAT

Índice de Desarrollo Democrático de América Latino

Zu Beginn des Monats präsentierte Jorge Arias den Demokratieindex Lateinamerika 2015 (IDD-LAT) in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Buenos Aires. Dieser wird jedes Jahr veröffentlicht, um einen statistischen Überblick über die demokratische Entwicklung und die Formen des sozialen und politischen Wandel in den Ländern Lateinamerikas zu erhalten.

„DDR, friedliche Revolution und das wiedervereinte Deutschland“

Workshop mit Comiczeichner Schwarwel

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen veranstaltete am 30. November und 1. Dezember, in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, den Workshop „DDR, friedliche Revolution und das wiedervereinte Deutschland“ in der 10. Klasse des Ökumenischen Gymnasiums zu Bremen und der 8. Klasse der Oberschule Findorff. Comiczeichner Schwarwel zeichnete mit den Schülerinnen und Schülern Comics zu historischen Ereignissen.

Aufführung von Eugen Roths Werk „Das Menschentier“

Am 1. Dezember lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen, als abschließende Veranstaltung in diesem Jahr, zur Aufführung von Eugen Roths Werk „Das Menschentier“ ein. Der Schauspieler Benedikt Vermeer führte den hintergründigen Humor des 1976 verstorbenen Dichters Eugen Roth vor 150 begeisterten Zuschauern im Bildungsforum Bremen eindrucksvoll vor.

Zukunftsland Sachsen-Anhalt

Veranstaltung in Köthen (Anhalt) - im Rahmen der Themenreihe "25 Jahre Sachsen-Anhalt - Von der Neugründung zum Zukunftsland in der Mitte Deutschlands"

Rückblick auf die Wahlen nach dem Wahltag – Wahlbeobachtung Hautnah

NAMIBIAS KOMMUNAL- UND REGIONALWAHLEN 2015 – EIN ERFAHRUNGSBERICHT

Am 27. November 2015, wurden 1,27 Millionen registriete Namibier zum fünften Mal nach der Unabhängigkeit dazu aufgefordert, ihre „Local Authorities“ und „Regional Councils“ zu wählen. Wie schon bei der Präsidentschaftswahl im November 2014, war der Leiter des Auslandsbüros Namibia und Angola, Dr. Bernd Althusmann offizieller Wahlbeobachter. Wir drei Praktikanten aus Deutschland, David Wendorff, Lukas Horstmann und Ferdinand Rehder, durften ihn dabei begleiten und uns unser ganz eigenes Bild von dem Wahlvorgang in Namibia machen.

Wie gehen wir mit den Flüchtlingen um?

Herausforderungen für Kommunen und das Ehrenamt

Die Situation spitzt sich zu, denn täglich kommen 10.000 Flüchtlinge nach Deutschland und 1.000 davon nach Niedersachsen. In der Bevölkerung wachsen Ängste und Sorgen, gleichzeitig ist die Hilfsbereitschaft in den Kommunen sehr groß. Vor diesem Hintergrund haben bei der jüngsten Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung vier Podiumsgäste im Peiner Forum über die aktuelle Flüchtlingssituation und die entsprechenden Herausforderungen für die Kommunen und das Ehrenamt gesprochen.