Contributi per le manifestazioni

Newsletter Aprile/Maggio 2012

Neues aus dem Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Italien

La seconda edizione della nostra newsletter nel 2012 racconta del nostro giro di conferenze sugli anni '70 in Germania e in Italia e sulla seconda Adenauer-De Gasperi Lecture. Informiamo anche su eventi passati e la politica interna italiana.

Le figlie dei padrini. All’ombra della RAF – Un Colloquio

UN COLLOQUIO DELLA FONDAZIONE ADENAUER IN COLLABORAZIONE CON LE UNIVERSITÀ ROMANE LUMSA E LUSPIO

In occasione della giornata conclusiva del nostro cicloo di seminari „Gli anni ‘70 in Germania e in Italia – Crisi e Tra-sformazioni“, in collaborazione con le università romane LUMSA e LUSPIO, abbiamo avuto il piacere di accogliere due ospiti davvero speciali provenienti dalla Germania: Julia Albrecht e Corin-na Ponto, le autrici del libro “Die Paten-töchter. Im Schatten der RAF” (Le figlie dei padrini. All’ombra della RAF).

Patentöchter: Im Schatten der RAF – Ein Dialog

Eine Gesprächsrunde der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit römischen Universitäten LUMSA und LUSPIO

Zum Abschluss unserer diesjährigen Vorlesungsreihe „Die europäischen Nachbarn kennen: Die 1970er Jahre in Deutschland und Italien“, die am 8. Mai 2012 in Zusammenarbeit mit den beiden römischen Universitäten LUMSA und LUSPIO stattfand, hatten wir zwei ganz besondere Gäste aus Deutschland eingeladen: Julia Albrecht und Corinna Ponto, die beiden Autorinnen des Buches „Patentöchter. Im Schatten der RAF – Ein Dialog“.

„Brain Drain“ oder Chance für Italien?

Diskussionsrunde der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Sächsische Ministerpräsident Stansilaw Tillich, 19.04.2012

Am 19. April 2012 diskutierte der Sächsische Ministerpräsident Stansilaw Tillich gemeinsam mit Vertretern des DAAD und des Goethe-Instituts, einem italienischen Wirtschaftsprofessor, einer Vertreterin des italienischen Bildungsministeriums, Repräsentanten von Think Tanks und Forschungsinstituten sowie italienische Studenten und Doktoranden im Auslandsbüro Italien der Konrad-Adenauer-Stiftung über die Berufs- und Zukunftschancen der jungen Generation in Italien.

Strategien für einen stabilen Mittelmeerraum

„2. Alcide De Gasperi-Konrad Adenauer-Lecture" in Kooperation mit der Fondazione Alcide De Gasperi am 18. April 2012

In Europa blickte man zunächst mit großer Hoffnung für mehr Freiheit und Demokratie auf den „Arabischen Frühling“. Nach und nach wurde auch deutlich, dass die EU im Mittelmeerraum vor großen neuen Herausforderungen steht. Diese Frage griff die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) am 18. April 2012 in Rom gemeinsam mit der Fondazione Alcide de Gasperi auf.

Von der Protestbewegung zum Terrorismus

Eine Vorlesungsreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit den römischen Universitäten LUMSA und LUSPIO

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat in Zusammenarbeit mit den Universitäten LUMSA und LUSPIO am 27. März die zweite Vorlesung mit dem Titel „Von der Protestbewegung zum Terrorismus“ aus der vierteiligen Reihe „Die 1970er Jahre in Deutschland und Italien – Krise und Transformation“ durchgeführt.

Newsletter Marzo 2012

Novità dalla sede estera di Roma

Il primo Newsletter del anno 2012 informa sul ciclo di conferenze sugli anni ’70 in Germania ed Italia e dal incontro del "Gruppo Giovani" a Milano. Inoltre informiamo sugli ultimi eventi del KAS Roma e facciamo il consuntivo dei primi 100 giorni di Mario Monti.

Wirtschaftswachstum in Deutschland und Italien

Ein Workshop der Konrad-Adenauer-Stiftung mit der "Deutsch-Italienischen Jungen Gruppe" in Mailand, 18.-20.03.2012

Netzwerke schaffen, gegenseitiges Interesse fördern und dabei für deutsche und italienische Themen sensibilisieren – das ist das Ziel, das die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) mit dem Aufbau der „Deutsch-Italienischen Jungen Gruppe“ verfolgt. Das erste Treffen der „Jungen Gruppe“ fand vom 18.-20. März 2012 zum Thema „Wirtschafts- und Wachstumsförderung in Deutschland und Italien“ in Mailand statt.

Welt im Umbruch – Die 1970er

Eine Vorlesungsreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit den römischen Universitäten LUMSA UND LUSPIO

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat in Zusammenarbeit mit den Universitäten LUMSA und LUSPIO am 6. März 2012 in Rom die erste Vorlesung der vierteiligen Reihe „Die 1970er Jahre in Deutschland und Italien – Krise und Transformation“ mit dem Thema „Die Welt im Umbruch“ eröffnet.

Europäische Positionen: Vorschläge und Perspektiven für Italien

Eine Diskussionsrunde der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit O.S.E.C.O, 29.02.2012

In Zusammenarbeit mit dem Think Tank O.S.E.C.O. („Observatorium für europäische Strategien für Wachstum und Arbeit“) hat das Auslandsbüro Italien der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) am 29. Feburar 2012 sechs Arbeitspapiere junger Nachwuchswissenschaftler aus Italien vor einer ausgewählten Expertenrunde präsentiert. Die Autoren stammen aus den Bereichen Management, Wirtschaftswissenschaften und Jura.

su questa serie

La Fondazione Konrad Adenauer, le sue istituzioni e i suoi centri di formazione e uffici esteri organizzano ogni anno diverse migliaia di eventi su diversi temi. Sotto kas. de riportiamo informazioni attuali ed esclusive per voi su conferenze, eventi, simposi ecc. selezionati. Qui troverete insieme a un riepilogo dei contenuti anche materiale aggiuntivo come fotografie, manoscritti di discorsi, video o registrazioni audio.

informazioni per l'ordine

editore

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.