Contributi per le manifestazioni

Tagungsreihe "Zwanzig Jahre Wiedervereinigung - Rückschau und Vorschau"

Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters über "Die deutsche Außenpolitik nach der Wiedervereinigung"

Die von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte Tagungsreihe „Zwanzig Jahre Wiedervereinigung – Rückschau und Vorschau“ fand am 29. April 2010 mit einem Vortrag über „Die deutsche Außenpolitik nach der Wiedervereinigung“ ihren Abschluss. Referent war Dr. Hanns Jürgen Küsters, Professor für Politikwissenschaft und Zeitgeschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Leiter der Hauptabteilung Wissenschaftliche Dienste der KAS.

Schülerwettbewerb „Italienische Verfassung: Welche Werte für die Jugend von heute?“

Siegerehrung der Gewinner im italienischen Senat

Anlässlich des 50jährigen Bestehens der Fondazione RUI sowie des 60. Jahrestages der italienischen Verfassung hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in Rom in Zusammenarbeit mit ihrer italienischen Partnerstiftung RUI einen nationalen Schülerwettbewerb zum Thema „Italienische Verfassung: Welche Werte für die Jugend von heute?“ ausgeschrieben. Dieser wurde unter der Schirmherrschaft der italienischen Abgeordnetenkammer, des Senats und des Bildungsministeriums organisiert.

Konrad-Adenauer-Lectures: Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft

Rupert Graf Strachwitz über die Zivilgesellschaft als politische und moralische Kraft

Im Rahmen der Konrad-Adenauer-Lectures organisieren die Konrad-Adenauer-Stiftung in Rom und das Institut für politische Studien „S. Pio V“ gemeinsam mit den vier renommierten römischen Universitäten LUMSA, LUISS, LUSPIO und Centro Studi Tocqueville-Acton eine Vortragsreihe zur Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft. Eingeleitet wurde die Reihe durch Dr. Rupert Graf Strachwitz, Direktor des Maecenata-Instituts für Philanthropie an der Humboldt-Universität Berlin, der am Donnerstag, den 25.03.2010, in Rom einen Vortrag zum Thema „Die Zivilgesellschaft als politische und moralische Kraft" hielt.

Zwanzig Jahre Wiedervereinigung - Rückschau und Vorschau

Horst Teltschik über die Zukunft der NATO und die Deutsche Einheit

Anlässlich des Jubiläums der deutschen Einheit hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in Rom eine Tagungsreihe unter dem Titel „Zwanzig Jahre Wiedervereinigung, Rückschau und Vorschau“ ins Leben gerufen. Im Zuge dieser Reihe wurde Ende März Horst Teltschik, ehemaliger außenpolitischer Berater Helmut Kohls und Experte für internationale Sicherheitspolitik, von der Konrad-Adenauer-Stiftung nach Rom eingeladen.

Innovation für die Umwelt

Realität Italiens und Perspektiven Europas

Italiens Umweltpolitik, der gegenwärtige Sachstand, ihre Prämisse und ihre Umsetzung waren Thema des Alt-und Jungstipendiatentreffens in Rom. Nach Einschätzung des Referenten, Prof. Antonio Speranza, Organisator der nationalen Konferenz „Environment including global change“, reicht traditionelle Umweltpolitik, verstanden als Umweltschutz nicht mehr aus, um die globale Herausforderung Klimawandel anzunehmen. Ein Bericht von Dr. Antje Ehrhardt-Pioletti.

„Mittelmeer – Mare Nostrum“

Tagung der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Päpstlichen Universität Gregoriana Rom

Die Mittelmeerregion, die in vielerlei Hinsicht eine Wiege der Zivilisation und Kultur war, ist in den letzten Jahrzehnten in eine Randlage geraten; ungelöste Konflikte und das Migrationsphänomen drohen, zwanzig Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer zu einem neuen Eisernen Vorhang zu führen, diesmal im von den Römern so genannten „Mare nostrum“. Das war der Tenor einer Tagung zum Thema „Mittelmeer – Mare nostrum“, die die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) am 29. Oktober 2009 in Rom veranstaltete.

Menschengerechte Globalisierung fördern

Offizielle Eröffnung der neuen Repräsentanz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Rom

Neugründung der Alt- und Jungstipendiatengruppe Italien

Auf großes Interesse ist die Initiative gestoßen, einen Kreis in Italien lebender Alt- und Jungstipendiaten zu bilden.

Geschlossenheit der EU als Schlüssel für erfolgreiche Russlandpolitik

Schockenhoff Mdb zu Besuch in der KAS-Rom

Im Rahmen seines Aufenthaltes in Rom hat Dr. Andreas Schockenhoff, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU im Bundestag, am 5.11.2008 im Büro der KAS in Rom zum Thema Russland-Politik gesprochen. An dem Gespräch am Runden Tisch nahmen von italienischer Seite Vertreter aus dem Außenministerium, dem Bereich der Wissenschaft und der politischen Stiftungen teil, u.a. Eugenio Belloni, Präsident der Fondazione Res Publica, Armando Tarullo, Generalsekretär der Fondazione Alcide De Gasperi, Mario Ciampi von der Fondazione Farefuturo und der ehemalige Botschafter Luigi Vittorio Ferraris.

Was muss der Staat tun, damit Familien besser leben können?

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, Dr. Hermann Kues (CDU), hat sich mit italienischen Politikern, Vertreter unterschiedlicher Verbände und Journalisten über aktuelle Fragen der Familienpolitik in Deutschland und Italien ausgetauscht. Elterngeld, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Integration von Zuwandererfamilien standen im Mittelpunkt der deutsch-italienischen Diskussion. An der Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Rom nahmen unter anderem sein italienischer Amtskollege, Carlo Giovanardi, der Präsident der christdemokratischen UDC, Rocco Buttiglione, und der Leiter des Büros für Internationale Beziehungen von Sant’Egidio, Cesare Zucconi, teil.

su questa serie

La Fondazione Konrad Adenauer, le sue istituzioni e i suoi centri di formazione e uffici esteri organizzano ogni anno diverse migliaia di eventi su diversi temi. Sotto kas. de riportiamo informazioni attuali ed esclusive per voi su conferenze, eventi, simposi ecc. selezionati. Qui troverete insieme a un riepilogo dei contenuti anche materiale aggiuntivo come fotografie, manoscritti di discorsi, video o registrazioni audio.

informazioni per l'ordine

editore

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.