Contributi per le manifestazioni

Quale Europa vogliamo?!

Invito a un dibattito aperto e critico

„Proprio adesso che abbiamo più bisogno di soluzioni europee, ne siamo più distanti”, afferma il Presidente della Fondazione Konrad-Adenauer, in occasione del ciclo di seminari “Posizioni sull’Europa” a Roma presso l´Istituto Sturzo pronunciandosi a favore di un dibattito controverso sul futuro dell’Europa.

Inaugurazione mostra a Lugano

L'Europa: Una Svizzera in grande? Le visioni politiche di Adenauer, De Gasperi e Schuman

Il 2 ottobre illustri esponenti della politica, chiesa ed università hanno inaugurato a Lugano (Svizzera) una mostra sui padri fondatori dell’Unione Europea e sul loro impegno per costruire un’Europa unita.

Die Zukunft der europäischen Verteidigungspolitik

Zwischen nationalen Interessen und internationalen Allianzen

„Die Zukunft der europäischen Verteidigungspolitik – zwischen nationalen Interessen und internationalen Allianzen“ – dieses Thema diskutieren rund 20 hochrangige Experten aus Italien mit Herrn Dr. Christoph Schwegmann, Leitender Regierungsdirektor und Militärpolitischer Berater im Planungsstab des Auswärtigen Amtes. An der Veranstaltung in Zusammenarbeit mit „Airpress“.

Stärkung des deutsch-italienischen Parlamentarieraustauschs

Landesgruppe NRW zu politischen Gesprächen in Rom

Eine Delegation des Deutschen Bundestags unter Leitung von Herrn Staatssekretär Dr. Günter Krings MdB hat vom 22.-24. Mai 2018 politische Gespräche in Rom geführt.

Der Vatikan und die italienische Politik

Initiativseminar von KAS-Stipendiaten

Die KAS-Stipendiatengruppe unter der Koordination von Christopher Helbig reist vom 5.-8. April nach Rom. Das Thema des Programms "In mundum universum - Der Vatikan als politischer und kultureller Globalplayer" sieht u.a. ein Gespräch bei dem Auslandsbüro Italien der KAS sowie einen Besuch bei der Deutschen Botschafterin beim Heiligen Stuhl, Annete Schavan vor.

Aktuelle sozialpolitische Entwicklungen in Italien

Landtagsdelegation zu politischen Gesprächen in Rom

Die sächsische Sozialministerin Barbara Klepsch reiste vom 26.-28. März 2018 mit einer Delegation aus insgesamt zehn Sozialpolitikern der CDU Sachsen nach Italien. Im Rahmen der Informationsreise wurden u.a. Rundtischgespräche mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft sowie Zivilgesellschaft und Vatikan geführt.

„Die Italiener wollen ein besseres Europa“

Die Wahlgewinne populistischer Parteien in Italien zeugen von Misstrauen gegen den Staat und gegen Europa

Italiens Bürger haben Anfang März 2018 gewählt – und dem Ergebnis zufolge dürfte eine schnelle Regierungsbildung kaum möglich sein. Zudem haben die Wähler ein klares Zeichen an Europa gesandt. Über die Hälfte der Stimmen gingen an EU-kritische und populistische Parteien: die Lega und die Fünf-Sterne-Bewegung, der MoVimento 5 Stelle, kurz M5S. Was das Wahlergebnis bedeutet und welche Regierungsoptionen es gibt, haben die beiden italienischen Experten Giovanni Orsina und Giuseppe Scognamiglio jetzt in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin diskutiert.

Die zentrale Mittelmeerroute

Herausforderungen, Trends und Perspektiven

Die humanitäre Notlage in Libyen und die anhaltend hohen Zahlen von Migrations- und Fluchtversuchen sowie die ansteigende Zahl von Menschen mit einem langen Aufenthalt in Libyen war zentrales Thema eines überregionalen Dialogprogramms zwischen dem Regionalprogramm Südliches Mittelmeer, mit Sitz in Tunis, und dem Auslandsbüro in Rom.

Buchvorstellung Sinderesi in der Gregoriana

Beyond the Limits: Konsequenzen der technischen Fortschritts

Die technologische Revolution und die daraus resultierenden Herausforderungen für ethische Fragestellungen haben namhafte Experten im Rahmen der Buchvorstellung "Beyond the limits. Consequences of Technological Revolution in Society" am Donnerstag, 30. November 2017, in der Päpstlichen Universität Gregoriana diskutiert.

“Dobbiamo riscoprire la nostra identità”

Antonio Tajani, Presidente del Parlamento Europeo, ha tenuto l’ottavo discorso sullo stato dell’Unione.

Con un appello appassionato, il Presidente del Parlamento Europeo Antonio Tajani ha ricordato di non lasciare nelle mani dell´estrema destra la definizione del concetto d’identità europea.

su questa serie

La Fondazione Konrad Adenauer, le sue istituzioni e i suoi centri di formazione e uffici esteri organizzano ogni anno diverse migliaia di eventi su diversi temi. Sotto kas. de riportiamo informazioni attuali ed esclusive per voi su conferenze, eventi, simposi ecc. selezionati. Qui troverete insieme a un riepilogo dei contenuti anche materiale aggiuntivo come fotografie, manoscritti di discorsi, video o registrazioni audio.

informazioni per l'ordine

editore

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.