イベント

今日

7

2021

ausgebucht
Quo vadis Bremen-Nord? (Die Veranstaltung ist leider ausgebucht)
Präsenzveranstaltung
ausgebucht

7

2021

Quo vadis Bremen-Nord? (Die Veranstaltung ist leider ausgebucht)
Präsenzveranstaltung
もっと学ぶ

2

2021

-

8

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort

2

2021

-

8

2021

100 Tage im Amt - Besondere digitale Formate für kommunale Mandatsträger in Nordrhein-Westfalen
Ein gemeinsames Angebot des Landesbüros NRW und der KommunalAkademie für die Arbeit vor Ort
もっと学ぶ

2

2021

-

7

2021

Veranstaltungen für Schulklassen & Jugendgruppen
Online-Workshops und Präsenzveranstaltungen für Jugendliche in Baden-Württemberg

2

2021

-

7

2021

Veranstaltungen für Schulklassen & Jugendgruppen
Online-Workshops und Präsenzveranstaltungen für Jugendliche in Baden-Württemberg
もっと学ぶ

7

2021

Schleiz
In welchem Deutschland wollen wir Leben?
Dialogtour in Thüringen

7

2021

Schleiz
In welchem Deutschland wollen wir Leben?
Dialogtour in Thüringen
もっと学ぶ
— ページごとの項目数 8
該当件数: 6 件

セミナー

Die Volksrepublik China – strategischer Partner oder Systemrivale?

Die Deutsch-Chinesischen Beziehungen

講演会

ausgebucht

Die Schuld der Mitläufer

Anpassen oder Widerstehen in der DDR

Geschlossene Schulveranstaltung

講演会

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

講演会

ausgebucht

Zur Vermeidung weiterer Provokationen

Die kurze Lebensgeschichte des Michael Gartenschläger

Geschlossene Schulveranstaltung

Live-Stream

Wir haben gewählt.

Wahlnachlese 2021

Online-Live-Gespräch

セミナー

Berlin – Stadt der Einheit?

Studienfahrt nach Berlin

セミナー

Grundlagen politischer Strategie und Kommunikation

Rhein-Main-Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Grundkenntnisse der politischen Kommunikation vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

セミナー

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Grundkenntnisse vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, auf welche produktive Weise Konflikte in der offenen Gesellschaft zum Vorteil des Gemeinwohls gelöst werden können.

セミナー

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

セミナー

Die christlich-demokratische Idee

Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik

Dieses Seminar erläutert Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

De Gasperi und Adenauer – Gründungsväter Europas

Redebeitrag zur gleichnamigen Festveranstaltung vom 30. 8. 2004 Gebäude des Bundesrates, Leipziger Str. 3-4, 10117 Berl

"Und gewiss haben wir bei allen Krisen keinen Grund zur Resignation, niemals und heute schon gar nicht. Auch das können wir von Alcide de Gasperi und Konrad Adenauer lernen, und das sollten wir auch von ihnen annehmen, als Erbe und als Auftrag."

Marco Urban / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

DEFENDER-Europe 20: Militärische Stärke zeigen und Russland die Hand reichen

Über Nutzen und Wirkung der umfassendsten Truppenverlegung seit 25 Jahren diskutierten Fachleute in der Berliner Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Passend zum Kernthema „Sicherheit“ der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierten Generalleutnant Martin Schelleis, Bundestagsabgeordneter Dr. Johann Wadephul und Professor Dr. Johannes Varwick, moderiert von Svenja Sinjen über die US-amerikanische Truppenverlegeübung DEFENDER-Europe 20. Die Kooperationsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Berliner Sektion der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. (GSP) fand am Dienstagabend im Forum der Akademie der Stiftung statt. Darüber hinaus konnte die Veranstaltung via Live-Stream mitverfolgt werden.

Deformierung der Sozialen Marktwirtschaft?

#digitaldiscussion: Ordnungspolitische Herausforderungen der Corona-Pandemie

Deutschland erlebt im Zuge der Corona-Pandemie die schwerwiegendste Wirtschaftskrise der jüngeren Geschichte. Unverschuldet und unvorhersehbar gerieten Unternehmen im Frühjahr 2020 plötzlich in Schieflage, weil notwendige gesundheitspolitische Maßnahmen das Wirtschaftsleben mehrere Wochen praktisch zum Erliegen brachten – in Deutschland und weltweit. Seither ist auch der deutsche Staat gezwungen, dieser Notlage durch massive Markteingriffe, fiskalpolitische Impulse und große Hilfszusagen abzufedern. Ordnungspolitische Grundsätze spielen dabei kaum eine Rolle. Ökonomen warnen im Rahmen einer #digitaldiscussion, dass das Krisenmanagement der Bundesregierung unbeabsichtigte Folgewirkungen hat und die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft überdehnt werden.

Delegation des American Jewish Committee (AJC) aus den USA zu Besuch in Wiesbaden, Frankfurt und Berlin

Vom 10. bis 16. Mai ist eine Delegation des American Jewish Committee (AJC) zu Gast in Deutschland. Auf dem Programm stehen Gespräche in Frankfurt, Wiesbaden und Berlin. Verantwortlich für die Durchführung ist Ingrid Garwels, Referentin Team Inlandsprogramme Europa und Nordamerika.

Delegation politisch aktiver Frauen aus dem Libanon besuchte Berlin und Sachsen

Im Rahmen eines Deutschlandseminars besuchte vom 6. bis 10. März 2017 eine libanesische Delegation Berlin und Sachsen. Die politisch engagierten Frauen erhielten dabei einen Einblick in die politische Förderung und Gleichstellung von Frauen in Deutschland um nach ihrer Rückkehr als Multiplikatoren zu wirken, indem sie Reformprozesse in ihren Parteien bzw. in ihrer Arbeit anstoßen.

Dem Fremden begegnen

Münchner KAS-Stipendiaten engagieren sich für Flüchtlinge

Immer mehr Flüchtlinge erreichen Europa, immer häufiger prägen ihre Gesichter die Zeitungen, immer wichtiger wird die politische Diskussion über den Umgang mit den Notleidenden. Doch Flüchtlinge sind keine Nummern, obgleich sie und ihr konkretes Schicksal gegenwärtig tatsächlich in der Masse regelrecht unterzugehen drohen, sondern Menschen, denen wir begegnen können. In München hat sich die Stipendiaten-Hochschulgruppe 4 mit einem ehrenamtlichen Projekt im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Begabtenförderung der KAS in genau diesem Bereich engagiert.

Democracy in Cuba - Videogrußbotschaften

Unter dem Titel „Democracy in Cuba: Seeking Common Inititatives“ trafen sich Vertreter des „International Committee for Democracy in Cuba“ (ICDC), der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Swedish Liberal Center zu einer internationalen Konferenz. Vertreter von Regierungen, Parlamenten und der Zivilgesellschaft aus Europa, Lateinamerika und den USA sowie der unabhängigen Bürgerrechtsbewegung aus Kuba hatten die Möglichkeit, über die Zukunft der Insel zu diskutieren und Wege zu suchen, den Demokratisierungsprozess zu begleiten und zu unterstützen.

Demokraten und Republikaner zeigen sich knapp vier Wochen vor der Wahl zuversichtlich

10. Konferenz für Politische Kommunikation ganz im Zeichen des US-Wahlkampfs

Auftakt zur 10. Internationalen Konferenz für Politische Kommunikation. Im Mittelpunkt der zweitägigen Fachveranstaltung stand in diesem Jahr der US-Wahlkampf.

Demokratie - Etwas für Anfänger?

Südasien im Wandel - Bestreben zur Demokratie

„1, 2, 3, Test“ ertönt es schallend aus dem schwarzen Mikrofon mit einem leicht dumpfen Klang. Das rote Licht des Mikrofons blinkt grell und eine groß gewachsene Dame mit dunklem Teint und leicht anklingendem Akzent in ihrem Englisch beginnt über den Tisch geneigt zu sprechen.

Demokratie als Schlüssel einer vielfältigen Gesellschaft

Experten aus Afrika, Asien und Europa diskutierten über Religion, Staat und eine pluralistische Gesellschaft

Über das Verhältnis von Religion und Politik in der Gesellschaft der südostasiatischen, afrikanischen und europäischen Länder diskutierten Experten bei der Konferenz „Muslime in Staat und Gesellschaft weltweit“.