イベント

— ページごとの項目数 8
該当件数: 10 件中 1 - 8

セミナー

Die Marke ICH!

Sicher, souverän und authentisch auftreten und kommunizieren

Erfahren, wie Sie Kommunikation, Körpersprache und Ausstrahlung zu einem Gesamtbild verbinden!

ワークショップ

Move it!

Euer Engagement heute - für morgen

In unserem zweitägigen Workshop kommen Jugendvertretungen und engagierte junge Menschen aus Deutschland und weiteren europäischen Ländern zusammen, um gemeinsam über ihre Erfahrungen zu sprechen, voneinander zu lernen und gemeinsam ein Planspiel zu entwickeln.

Online-Seminar

Rassismus, Antisemitismus, Diskriminierung, Verfolgung und militärisch-ethische Konfliktsituationen

Erinnerung und Mahnung an Beispielen aus Rheinland-Pfalz und der Wallonie. Durchgang II

Für Angehörige der Bundeswehr

朗読会

Der Fluchtweg meines Vaters - 1945/2020

„Alles, was wir nicht erinnern. Zu Fuß auf dem Fluchtweg meines Vaters“

Veranstaltung des Literaturbüros Brandenburg in Kooperation mit der KAS Brandenburg; Karten unter: 0331 / 2804103, Eintritt: 10 / 8 €

奨学・情報提供プログラム

ausgebucht

Berlinfahrt – Workshop zum Umgang mit Sozialen Medien, Antisemitismus und deutscher Geschichte

Studienreise

ワークショップ

„Alles unter einen Hut“

So stärken Sie Ihre persönliche Widerstandskraft

Live-Stream

10.10.2022 (19.00 Uhr) - Die deutsche Teilung: Geschichte aus eigenem Erleben

Teil 27: Gespräch mit Eckhardt Rehberg

Online-Live-Gespräch

講演会

Schrecken ohne Ende?

Was uns Horrorfilme über gesellschaftliche Ängste verraten

Zur Auftaktveranstaltung unserer Filmreihe sprechen wir über Faszination Horrorfilm und dessen kulturgeschichtliche Relevanz. Wie lässt sich die Begeisterung für den Grusel auf der großen Leinwand erklären? Und was verraten uns Horrorfilme über gesellschaftliche Ängste?

セミナー

ausgebucht

Medien und Werte

Soziale Medien und gesellschaftlicher Zusammenhalt - ein Seminar für Angehörige der Bundeswehr

討論会

Das Energie-Dilemma: Wie sichern wir unsere Versorgung mit Energie und Rohstoffen?

Europa-Gespräch

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Der Zahlungsausfall von PDVSA: mögliche Strategien und Lösungen

VORSCHLÄGE FÜR DIE GEGENWART UND ZUKUNFT DER WIRTSCHAFT IN VENEZUELA

Am 16. Dezember 2021 veranstaltete die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Katholischen Universität Andrés Bello über die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften das Forum PDVSA's Default: mögliche Strategien und Lösungen im Rahmen des Diskussionszyklus des Projekts Vorschläge für die Gegenwart und Zukunft der Wirtschaft in Venezuela.

KAS Algerien

Wege zur Resilienz im Personalmanagement während der Covid-19-Pandemie

Internationales Kolloquium

Wie haben die verschiedenen Unternehmens-Verbände und Organisationen in Algerien auf die verheerenden Auswirkungen von Covid-19 reagiert? Welche konkreten Instrumente haben dabei speziell die Personalverantwortlichen in den öffentlichen und privaten Unternehmen ergriffen, um die auftretenden Schwierigkeiten zu überwinden?

Sicherheitspolitischer Szenarienworkshop zur Stärkung des internationalen Krisenmanagements

Regionalprogramm „Allianzen für Demokratie und Entwicklung mit Lateinamerika (ADELA)“ nutzt innovatives Format zur Simulation der internationalen Koordination im Bereich Globale Gesundheit

Desayunos en el CARI 2021: las relaciones exteriores de Argentina y los organismos multilaterales

Los días 6 y 15 de diciembre se llevaron a cabo dos desayunos de trabajo con expertos del CARI en los que se buscó analizar realidades, perspectivas y expectativas de las relaciones exteriores del país.

Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Menschenrechte und Demokratie in Albanien

Im Rahmen des Internationalen Menschenrechtstages fand die Internationale Konferenz „Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Menschenrechte und Demokratie in Albanien“ statt. Organisiert wurde die die Konferenz von der Konrad-Adenauer-Stiftung Albanien in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung für Freiheit und Demokratie und der Westminster Foundation for Democracy Albanien.

"Alarmstufe rot" - Cyberattacken auf kritische Infrastrukturen

Veranstaltungsbericht

Extraits et de commentaires d’instruments juridiques pour l’équité et l'égalité de genre

Présentation de la brochure de partage, d’information et de vulgarisation en langue Française, Wolof, Sérère et Pulaar

Le Programme pour la promotion de l’Etat de droit en Afrique subsaharienne de la Fondation Konrad Adenauer en partenariat avec la Cellule genre du ministère de la Justice de la République du Sénégal a tenu la cérémonie de Présentation des Brochures de partage, d’information et de vulgarisation en langue Française, Wolof, Sérère et Pulaar, le Mardi 07 Décembre 2021, à la salle de conférence lieutenant Dieynaba Samb à Dakar, Sénégal.

Pluralism and Democratic Participation

A round table discussion between KAS scholarship holders and friends of the foundation

Colloque sur la coopération entre les acteurs judiciaires de la RDC, du Rwanda et du Burundi

Colloque sous-régional sur la coopération judiciaire dans la région des Grands Lacs

La Fondation Konrad Adenauer en collaboration avec l’Association des Barreaux des Pays des Grand Lacs (ABGL) et les professeurs Hartmut Hamann et Jean Michel Kumbu a organisé à l’hôtel Serena à Goma, en RDC, un colloque sur « La Coopération entre les acteurs judiciaires de la République Démocratique du Congo, du Rwanda et du Burundi » le 4 et 5 novembre 2021.

Unions, Break-ups and Special Relationships – Aspects of the Irish-German-UK Relationships

by students of GE6021 at University of Limerick and Gisela Holfter

Limerick 4-5 November 2021: This conference organised by the Centre for Irish-German Studies (CIGS) in coordination with Faculty of Arts Humanities and Social Sciences, Ulster University, the Centre for European Studies, UL and the Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) successfully took place at the University of Limerick. It focused on three aspects: first, a major feature was a discussion of the initial impact and ongoing repercussions of Brexit for British-German Relations and British Studies in Germany/German Studies in the UK as well as Irish-German relations and German Studies in Ireland and Irish Studies in Germany. Secondly, we reflected on German unification from a cultural and political perspective. Focusing on reunification itself, this part asked what lessons can be learned from the German experience and whether - keeping in mind the vastly different situation in Ireland North and South, there are aspects of the German experience that could of interest in the ‘Shared Ireland, Shared Island’ discussions. And thirdly and last but by no means least the engagement with Europe and the European Union in Ireland and Northern Ireland after Brexit was a focal point. This part analysed the situation north and south of the Irish border vis-a-vis the EU and the European context of economic, legal, policy and cultural questions. This report covers all parts of the conference.