セミナー
ausgebucht

„Spurensuche Nationalsozialismus in Auschwitz“

Eine Welt hinter Stacheldraht

Eine Exkursion für Schülerinnen und Schüler, organisiert in Kooperation mit dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
詳細を表示

詳細

Auschwitz ist das Synonym für den Massenmord der Nazis an Juden, Sinti und Roma und anderen Verfolgten. Auschwitz ist Ausdruck des Rassenwahns und der Schandfleck der deutschen Geschichte.

 

Der 27. Januar, der Tag der Befreiung von Auschwitz, ist daher kein Feiertag im üblichen Sinn. Er ist "DenkTag": Gedenken und Nachdenken über die Vergangenheit schaffen Orientierung für die Zukunft. Die beste Versicherung gegen Völkerhass, Totalitarismus, Faschismus und Nationalsozialismus ist und bleibt die Erinnerung an und die aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte.

Deshalb ist es auch so wichtig, der heutigen Jugend das ehemalige Grauen direkt vor Augen zu führen, um eine Wiederholung der Missetaten des Nazi-Unrechtsregimes im Dritten Reich absolut auzuschließen.

シェア

カレンダーに追加する
コンタクト

Simone Iliou

Simone Iliou bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Politischen Bildungsforum Baden-Württemberg

Simone-Isabel.Iliou@kas.de +49 711 870309-53 +49 711 870309-55