Asset Publisher

Asset Publisher is temporarily unavailable.

Asset Publisher

Asset Publisher

განხილვა

Der Einfluss russischer Medien auf die armenische Gesellschaft

Diskussion

Am 3. Juni veranstaltete das armenische Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Diskussionsrunde zum Thema "Der Einfluss russischer Medien auf die armenische Gesellschaft".

განხილვა

Die Einbindung von jungen Menschen und Frauen in das Gemeinschaftsleben von Meghri

Diskussion

Am 5. Juni veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Podiumsdiskussion im Meghri-Loft-Jugendzentrum, bei der es um die Einbindung von jungen Menschen und Frauen in das Gemeinschaftsleben von Meghri ging.

მოვლენები

KAS/GIP Foreign Policy Talks

"Policy Perspectives from Armenia and Georgia: Reflecting on the EU’s Role in Light of Tectonic Shifts in the South Caucasus"

მოვლენები

Innovative Civic Education Tools For Non-Formal Learning

Open Call

Armenian branch of Konrad Adenauer Foundation is inviting Civil Society Organizations (CSOs) and individual experts to submit project proposals for the development of innovative civic education tools for non-formal learning in the scope of the "Youth in Action: Youth Empowerment and Leadership Development in Armenia" project.

ფორუმი

EU4Dialogue Change Makers Forum

Call for Participants

At a time of deep divisions within and sharp conflicts between societies, it seems very difficult to promote positive change. However, it is especially important now to work and advocate for positive change in the face of opposition. Many young people in the South Caucasus and Moldova are rising to this challenge. The EU4Dilaogue Change Makers Forum aims to support and connect these change makers. In its third edition, the Change Makers Forum focuses on impact-oriented community actions and engaging communication for change. The cross-regional forum in Finland, scheduled from April 26 to May 1, invites you to embark on a transformative journey as we delve into two crucial guiding questions that lie at the heart of positive change.

მოვლენები

პროექტი „ერთიანი საქართველო ევროპისთვის“ პრეზენტაცია

პროექტის პრეზენტაცია

მოვლენები

კას-ის გენერალური მდივნის მოადგილის, დოქტორ გერჰარდ ვალერსის ვიზიტი საქართველოში

საქართველოში ვიზიტი

განხილვა

Why the EU should address new geo-economic realities and get its neighbours back in the fold

Paneldiskussion

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche und die Bertelsmann Stiftung veranstalteten am 30. November eine gemeinsame Diskussion über die Ergebnisse der Studie "Keeping friends closer: Why the EU should address new geo-economic realities and get its neighbours back in the fold".

წიგნის პრეზენტაცია

ქართველი და აფხაზი ქალი მწერლების მოთხრობების კრებულის „შეხვედრა“ პრეზენტაცია

წიგნის პრეზენტაცია

განხილვა

Der Status und die Integration von Vertriebenen aus Bergkarabach

Diskussion

Am 9. November organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der armenischen NGO "Political Dialogue" ein Diskussionsforum in Jerewan über den Status und die Integration von Vertriebenen aus Bergkarabach. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Reihe "Dialogue House" statt.

Asset Publisher

Europas Friedensordnung zwischen Verträgen und Konflikten

Vortrag von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert

„Frieden und friedliche Entwicklungen brauchen Zeit“, erklärte Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert in einem öffentlichen Vortrag in der georgischen Hauptstadt. Auf Einladung des Regionalbüros Südkaukasus sprach der stellvertretende Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung am 13. Februar in Tiflis vor Regierungsvertretern, Parlamentariern, Studierenden, Vertretern der Zivilgesellschaft und dem diplomatischen Corps über die europäische Friedensordnung, die durch die Ereignisse auf der Krim und in der Ostukraine ins Wanken geraten ist.

Politische Winterschule: All Tomorrow's Parties

Structure and Organization of Party Politics

Im Rahmen des zweiten Trainingsprogramm der politischen Schule "All Tomorrow's Parties" befassten sich Nachwuchspolitiker aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien mit der Organisation und Funktion von Parteien, Methoden der Mitgliederrekrutierung und Instrumenten der Kampagnenführung sowie der politischen Kommunikation.

Erneuerbare Energien in Armenien

In Zusammenarbeit mit dem R2E2 Fund veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung am 10./11. Dezember 2014 eine Fachkonferenz über die Chancen und Hürden eines staatlich geförderten Ausbaus der Erneuerbaren Energien in Armenien.

Erste Frauenmesse Aserbaidschan

Power to Women!

Im Rahmen des EU-konfinanzierten Projekts "Power to Women!" veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung am 6. Dezember 2014 in Baku die erste Frauenmesse für Unternehmerinnen, selbstständige und freiberuflich tätige Frauen aus den ländlichen Regionen Aserbaidschans. Die Veranstaltung war Hamida Khanim Javanshir (1873-1955) gewidmet, die als erste weibliche Unternehmerin Aserbaidschans gilt und auch für ihr soziales und philantrophisches Engagement bekannt war.

Georgische Delegation besucht Deutschland

Civic Education for Democracy

Im Rahmen des EU-kofinanzierten Projekts „Civic Education for Democracy“ hat eine georgische Delegation vom 24. bis 27. November Deutschland besucht. An der Delegationsreise nahmen die stellvertretende Ministerin für Bildung und Wissenschaft, Frau Lia Gigauri, der stellvertretende Minister für Sport und Jugendangelegenheiten, Dr. Rati Bregadze, der Direktor des Staatlichen Lehrerfortbildungszentrums Dr. Gia Machabeli sowie weitere Vertreter des Bildungsministeriums als auch der Lehrerveinigung Lampari teil.

Ökumenischer Dialog zur christlichen Sozialethik

Soziale Verantwortung von Kirchen

Welchen Beitrag können, wollen und sollen die Kirchen im sozialen Bereich leisten? Zur Förderung eines Meinungs- und Erfahrungsaustausches lud die KAS gemeinsam mit dem Patriarchat der georgisch-orthodoxen Kirche zu einem ökumenischen Dialog ein.

Das Strategische Dreieck Aserbaidschan-Georgien-Türkei

Bedeutung für den europäischen geopolitischen Kontext

Vom 13. bis 15. November fand in der ehemaligen Sommerresidenz Adenauers in Cadenabbia am Comer See die Konferenz „Das strategische Dreieck Aserbaidschan-Georgien-Türkei“ statt. Auf Initiative der KAS diskutierten außen-, sicherheits- und energiepolitische Experten und Parlamentarier zwei Tage lang an historischer Stelle die Perspektiven einer vertieften trilateralen Zusammenarbeit zwischen dem Bosporus und dem Kaspischen Meer und deren Bedeutung für den europäischen geopolitischen Kontext.

South Caucasus Energy Forum

Energy Diversification Trends in the South Caucasus and the Neighborhood

Diese Publikation ist eine Zusammenfassung der Ergebnisse und Empfehlungen des dritten Südkaukasischen Energieforums, welches vom 22. bis 24. Mai 2014 in Istanbul stattfand. Im Fokus der Publikation stehen die Perspektiven für regionale Kooperation im Bereich Energiediversifikation und insbesondere die strategische Rolle der Türkei in diesem Kontext. Zentrale Themen sind darüber hinaus Energieabhängigkeit und die Diversifizierung von Energieversorgung und -produktion.

Drittes Georgisch-Deutsche Strategieforum

Das dritte georgisch-deutsche Strategieforum ermöglichte erneut den Dialog hochrangiger Regierungsmitglieder, Parlamentsvertreter und Experten aus Deutschland und Georgien. Dieter Althaus, MdB Dr. Karl Lamers, MdB Dr. Andreas Schockenhoff und weitere Repräsentanten der deutschen Regierung und Gesellschaft diskutierten mit ihren georgischen Amtskollegen die Perspektiven der euroatlantischen Integration Georgiens sowie aktuelle regionale und geopolitische Herausforderungen. Die Eröffnungsrede wurde vom georgischen Parlamentspräsidenten, Davit Usupashvili, gehalten.

Studien- und Dialogprogramm für Nachwuchspolitiker aus dem Südkaukasus

Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung hält sich diese Woche eine Delegation aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien in Berlin auf. Begleitet wird die Gruppe von unserer Projektkoordinatorin in Tiflis, Frau Tina Balavadze sowie von Florian Feyerabend, Trainee der KAS in Vorbereitung auf seinen Einsatz im Südkaukasus. Organisiert wurde das Besucherprogramm vom Team Inlandsprogramme.