Әңгімелесу

"Die Zukunft gestalten wir!"

"Wie wir den lähmenden Zeitgeist endlich überwinden" - Ein Streitgespräch

Der Brandenburger Autor Klaus-Rüdiger Mai hat einen politischen Essay geschrieben, in dem es um die Gestaltung der Zukunft angesichts des Umbruchs geht, in dem wir uns befinden. Über seine Vorschläge wollen wir streiten.

Details

  • Leben wir in einer Zeit gesellschaftspolitischen Umbruchs?
  • Was macht den Umbruch aus und wie können wir auf ihn reagieren, ihn gestalten?
  • Welche Hindernisse des herrschenden Zeitgeistes gilt es dabei zu überwinden?

Der Brandenburger Autor Dr. Klaus-Rüdiger Mai hat eine anregende kritische Zeitanlayse geschrieben, auf deren Grundlage er konkrete Vorschläge zur politischen Zukunftsgestaltung in Deutschland und Europa macht.

Knut Abraham, ein politisch engagierter Diplomat, Gesandter an der Deutschen Botschaft in Warschau, wird die Thesen und Vorstellungen des provokativen, weil Gewohntes in Frage stellenden Essays "Die Zukunft gestalten wir!" mit dem Autor diskutieren.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Brandenburger Literaturbüro als Live-Gespräch auf der Internetplattform Zoom durchgeführt.

 

Unter folgendem Link können Sie an der Veranstaltung teilnehmen:
https://kas-de.zoom.us/j/96500756537?pwd=VEJicWNZWnNIc3RNTkl2TlkwR2NZZz09

Meeting-ID: 965 0075 6537
Kenncode: 385135

Schnelleinwahl mobil
+496971049922,,96500756537# Deutschland
+493056795800,,96500756537# Deutschland

 

Über eine formlose Anmeldung per Mail oder Telefon unter kas-brandenburg@kas.de oder 0331 748876-0 würden wir uns aus organisatorischen Gründen freuen.

 

Programm

Mai-Zukunft-Cover.jpg Verlag Langen Müller München

Zum Buch

Klaus-Rüdiger Mai: Die Zukunft gestalten wir! Wie wir den lähmenden Zeitgeist endlich überwinden, Langen Müller Verlag München April 2021, 232 Seiten, 20,- €.

Deutschland am Beginn der dritten Dekade des 21. Jahrhunderts: Wo stehen wir? Befindet sich unsere Gesellschaft im Stadium der Auflösung? Der Historiker und Publizist Klaus-Rüdiger Mai liefert eine provokante Momentaufnahme. Akribisch untersucht er relevante Felder wie Geschichte, Kultur, Politik, Wirtschaft, Bildung, Verteidigung, Innere Sicherheit oder Migration in Hinblick auf ihren Zustand, aber vor allem hinsichtlich ihrer Entwicklungsmöglichkeiten. Seine Analyse mündet nicht in Pessimismus, sondern bietet anregende Denkanstöße, wie eine zukunftsgestaltende Gesellschaft aussehen könnte.

Zum Autor

Klaus-Rüdiger Mai, geb. 1963 in Straßfurt/Sachsen-Anhalt, Lutheraner, Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie, 1990 Promotion, Dramaturg/Regieassistent an Theatern und Drehbuchautor für das Fernsehen, dann Schriftsteller und Publizist, unter dem Pseudonym „Nicholas Lessing“ Autor einer Kriminalroman-Reihe um Kardinal  Prospero Lambertini, weitere historische Romane unter dem Namen „Sebastian Fleming“ (Arminius, Die Kuppel des Himmels, Byzanz, Nacht über der Alhambra), Sachbuchautor u.a.: Michael Gorbatschow (2005), Benedikt XVI. (2005), Geheimbünde (2006), Von Paulus bis Mutter Teresa (2007), Der Vatikan (2008), Die Geheimen Religionen (2012), Die Bachs (2013), Martin Luther – Prophet der Freiheit (2014), Gehört Luther zu Deutschland? (2016), Gutenberg - Der Mann, der die Welt veränderte (2016), Hat die Kirche den glauben verloren (2018), Leonardos Geheimnis. Die Biographie eines Universalgenies (2019), zuletzt 2020 "Und wenn die Welt voll Teufel wär. Martin Luther in Worms. Für sein vielfältiges Werk und „mutiges Engagement“ wurde er 2019 mit dem Deutschen Schulbuchpreis ausgezeichnet. Als Publizist meldet er sich zeitkritisch in Rundfunk und Zeitungen zu Wort.

Zum Gesprächspartner

Knut Abraham, geb. 1966 in Hamburg, Lutheraner, Christdemokrat, Studium in Bonn, Volljurist, Büroleiter von Dr. Otto von Habsburg, MdEP, am Deutschen Bundestag und später auch am Europäischen Parlament in Brüssel, dann diplomatischer Dienst im Auswärtigen Amt und im Bundeskanzleramt in Berlin sowie an den Botschaften in Helsinki, Sofia, Washington D.C. und Warschau, wo er seit Juli 2018 als Gesandter der stellvertretende Botschafter Deutschlands in Polen ist. In Brandenburg ist er im Süden im Elbe-Elster Kreis ansässig.

 

 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online auf der Internetplattform Zoom

Referenten

  • Dr. Klaus-Rüdiger Mai
    • Schriftsteller
    • Publizist
  • Knut Abraham
    • Diplomat
    • Christdemokrat
Kontakt

Stephan Raabe

Diözesanreferent für politische Bildung im Erzbistum Berlin

Klaus-Rüdiger Mai http://klausrüdigermai.de/ueber-mich/\r\nBild: Olivier Favre
Knut Abraham Knut Abraham