Länderberichte

Das politische Uruguay stellt sich für 2019 auf

von Kristin Wesemann , Sören Soika
Nach der WM ist vor dem Wahlkampf
Den letzten Torschrei noch auf den Lippen eröffnet die Partido Nacional mit der Präsentation ihrer wichtigsten Präsidentschaftsanwärter inoffiziell das Rennen um das höchste Staatsamt. Mehr als 15 Monate werden bis zum Tag der Entscheidung noch vergehen, und doch deutet sich bereits jetzt das Ende eines politischen Zyklus an.
Palacio Legislativo in Montevideo, Uruguay, Sitz der Abgeordnetenkammer. | © gemeinfrei / Federico Corral aka Shant
Palacio Legislativo in Montevideo, Uruguay, Sitz der Abgeordnetenkammer. | © gemeinfrei / Federico Corral aka Shant

Den vollständigen Länderbericht über Uruguay vor den Wahlen 2019 können Sie als PDF herunterladen.

Ansprechpartner

Dr. Kristin Wesemann

Dr

Leiterin Regionalprogramm "Parteienförderung und Demokratie in Lateinamerika"

Kristin.Wesemann@kas.de +598 2902 0943 - 108

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.