Länderberichte

Der China-Afrika-Gipfel

von Florian Karner
Chinas Strategie geht auf
53 hochrangige afrikanische Delegationen fanden sich vom 3. bis 4. September im Rahmen des 7. China-Afrika-Gipfels in Peking ein. Die Gipfelergebnisse machen deutlich: China pumpt nicht nur Milliarden in den afrikanischen Kontinent. Das chinesische Interesse diversifiziert sich auch nachhaltig. Afrika soll stabiler werden, besser ausgebildete Arbeitskräfte hervorbringen, den Gastgeber endlich auch kulturell bewundern.
Blick auf den China-Afrika-Gipfel in Peking 2018. | © Presidence du Benin / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0
Blick auf den China-Afrika-Gipfel in Peking 2018. | © Presidence du Benin / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0

Den vollständigen Länderbericht zu den Ergebnissen vom China-Afrika-Gipfel in Peking 2018 können Sie als PDF herunterladen.

Ansprechpartner

Florian Karner

Florian Karner bild

Leiter des Regionalprogramms Politischer Dialog Westafrika

florian.karner@kas.de +225 22 48 18 00

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.