Länderberichte

Der katalanische Separatismus

von Wilhelm Hofmeister
Eine Herausforderung für die Einheit Spaniens
Am 09. Juni 2017 hat der President de la Generalitat von Katalonien, Carles Puigdemont, angekündigt, am 01. Oktober 2017 ein Referendum durchzuführen, bei dem über die Abspaltung von Spanien und die Gründung eines unabhängigen katalanischen Staates entschieden werden soll.

Die Katalanen sollen folgende Frage mit „ja“ oder „nein“ beantworten: „Wollen Sie, dass Katalonien ein unabhängiger Staat in Form einer Republik ist?“ Puigdemont und seine Regierung verschärfen mit dieser Ankündigung den Konflikt mit der nationalen spanischen Regierung unter Ministerpräsident Mariano Rajoy, der in den vergangenen Jahren ständig weiter eskalierte und eine ernsthafte Herausforderung für die Einheit und Stabilität Spaniens ist. Wie dieser Konflikt beigelegt werden kann, ist momentan nicht absehbar.

Lesen Sie den ganzen Länderbericht bitte als PDF-Download.

Pep Guardiola wirbt für die Unabhängigkeit Kataloniens | © assemblea.cat / Flickr / CC BY-NC 2.0
Pep Guardiola wirbt für die Unabhängigkeit Kataloniens | © assemblea.cat / Flickr / CC BY-NC 2.0
Ansprechpartner

Dr. Wilhelm Hofmeister

Leiter des Auslandsbüros Spanien und Portugal

Leiter des Auslandsbüros Spanien und Portugal

Wilhelm.Hofmeister@kas.de +34 91 781 12 02

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.