Länderberichte

Global Future Survey 1/2017

Der erste Global Future Survey der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Fraunhofer Instituts im Jahr 2017 wurde ausgewertet.

Mit dem Global Future Survey begann fϋr die Konrad-Adenauer-Stiftung ein ganz besonderes Projekt, mit dem die KAS ihr weltweites Netzwerk an Auslandsbϋros aktiviert. Mit Hilfe der methodischen und wissenschaftlichen Unterstϋtzung des Fraunhofer Instituts für System- und Innovationsforschung, befragt die Stiftung Experten auf der ganzen Welt zu ihren Meinungen und Einschätzungen hinsichtlich der globalen Entwicklungen und der Erwartungen an die internationale Politik in den nächsten fϋnf Jahren. Auch vietnamesische Experten haben am ersten Global Future Survey im Jahr 2017 teilgenommen. Einige Ergebnisse der ersten Befragung 2017 ergaben: Populismus ist das Stabilitätsrisiko Nr. 1 weltweit, junge und ambitionierte Talente auf dem Arbeitsmarkt zieht es zunehmend nach Deutschland und die westliche Idee überzeugt im internationalen Vergleich am meisten.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.