Länderberichte

Krisen, Konflikte, Kongo: ein Land am Scheideweg

von Gregor Jaecke
Wahlen werden verschleppt und die Sicherheitslage spitzt sich zu
Am Ende des Jahres sollen die kongolesischen Bürgerinnen und Bürger an die Wahlurnen gerufen werden. Doch danach sieht es derzeit nicht aus. Stattdessen werden die Wahlen verschleppt, die Sicherheitslage in vielen Landesteilen verschärft sich und die Armut nimmt zu. Ein Lagebericht über den derzeitigen Zustand im Land.
Im Kongo werden Wahlen verschleppt und die Sicherheitslage verschärft sich. | © MONUSCO / Myriam Asmani / Flickr / CC BY-SA 2.0
Im Kongo werden Wahlen verschleppt und die Sicherheitslage verschärft sich. | © MONUSCO / Myriam Asmani / Flickr / CC BY-SA 2.0

Den vollständigen Länderbericht zu den verschleppten Wahlen und der sich zuspitzenden Sicherheitslage in der Demokratischen Republik Kongo können Sie als PDF-Dokument herunterladen.

Ansprechpartner

Gregor Jaecke

Gregor Jaecke bild

Leiter des Auslandsbüros Syrien/Irak (in Vorbereitung)

gregor.jaecke@kas.de +49 3016 996-3381

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.