Länderberichte

Vietnam Quarterly Macroeconomic Report

4. Quartal 2018

Die vietnamesische Wirtschaft erlebte 2018 mit 7,08 % den höchsten Zuwachs in 10 Jahren (yoy). Das Wachstum ist insbesondere auf den soliden Aufschwung der Landwirtschaft, Forstwirtschaft, des Fischerei- und des Dienstleistungssektors zurückzuführen. Unterstützt wurde dieser Trend zudem von einem Durchbruch in der Fertigungsindustrie. Der FDI-Sektor bleibt weiterhin der Hauptfaktor für das wirtschaftliche Wachstum. Dieser Bereich verzeichnete 2018 einen Exportüberschuss von 32,81 Milliarden USD, was fast 14 % des GDP entspricht.

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Vietnam

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.