Länderberichte

Was folgt nach der Jasmin-Revolution in Tunesien und den Unruhen in Ägypten?

von Thomas Birringer , Oliver Ernst , Felix Dane , Jörg Knocha , Lars Hänsel , Martin Beck , Lea Johanna Collet
Reaktionen aus dem Nahen Osten
Wie sehen die Regierungen im Nahen Osten die Proteste in Tunesien und Ägypten? Die Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung bieten einen Überblick über die Reaktionen aus Israel, den Palästinensischen Autonomiegebieten, Jordanien, dem Iran und den Golf-Staaten.

Klicken Sie auf das PDF, um die Zusammenstellung zu lesen.

Ansprechpartner

Dr. Oliver Ernst

Dr

Referent im Team Naher Osten und Nordafrika

Oliver.Ernst@kas.de +49 30 26996-3385 +49 30 26996-3563

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.