Länderberichte

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

2000

Präsident Nujoma stellt sein neues Kabinett vor

von Burkhard Dobiey

Nach mancherlei Spekulationen im Vorfeld hat Präsident Sam Nujoma am 19. März d. J. sein neues Kabinett vorgestellt. Obwohl elf neue Personen als Minister oder stellvertretende Minister ins Kabinett einrücken (bei insgesamt 20 Ministern und 22 stellvertretenden Ministern) überwiegt dennoch die Kontinuität. Insbesondere die wichtigsten Ministerien - Premierminister, Finanzen, Auswärtiges, Inneres, Handel, Landwirtschaft, Verteidigung, Justiz, Bildung - behalten ihre bisherigen Amtsinhaber.

2000

11. Nationalkonferenz der Union Demokratischer Kräfte - Kongress der Demokratischen Partei

von Josef Gruber

2000

Aktualisiertes Regierungsprogramm - Bulgarien 2001

von Josef Gruber

Die 11. Nationalkonferenz der Union Demokratischer Kräfte (UDK) vom 26. und 27. Februar endete mit der Verabschiedung einer Resolution, deren Bestandteil u.a. eine aktualisierte Fassung des Regierungsprogramms - Bulgariens 2001 ist.

2000

Putin - der rätselhafte Kandidat

von Marlies Salazar

Im Grunde genommen weiß man auch in Rußland sehr wenig über diesen Politiker, der höchstwahrscheinlich am 26. März zum nächsten Präsidenten der Russischen Föderation gewählt werden wird. Er stammt aus relativ einfachen Verhältnissen, ein "self-made man". Sein Lebenslauf ist in Umrissen bekannt, seine Persönlichkeit und seine Ideen weniger.

2000

Rußland nach den Dumawahlen

von Marlies Salazar

Rußland hat am 19. Dezember 1999 eine neue Duma gewählt. Die Wahlen standen ganz im Schatten des Tschetschenienkrieges, der - und mit ihm Ministerpräsident Wladimir Putin - immer noch große Akzeptanz bei der russischen Bevölkerung findet.

2000

Simbabwe vor den Wahlen

von Michael Schlicht

Die Amtszeit des simbabweschen Parlaments läuft in diesem Frühjahr aus - Neuwahlen waren schon lange für Mai festgelegt. In den letzten Wochen des vergangenen Jahres kam so etwas wie Wahlkampfstimmung auf. Dies ist angesichts der nachrangigen Bedeutung des Parlaments, in dem nur eine Abgeordnete die Opposition vertritt, eher als eine Abstimmung über die Politik des Präsidenten und seiner Regierung anzusehen.

2000

Zum Tode des Politikers Anatolij Sobtschak

von Marlies Salazar

Am Samstagabend, dem 19.02.2000, verstarb der über die Landesgrenzen hinaus bekannte und sehr angesehene ehemalige Oberbürgermeister der Stadt Sankt Petersburg, Anatolij Alexandrowitsch Sobtschak im Alter von 62 Jahren an einem Herzinfarkt.

2000

Fujimori kandidiert erneut bei den

von Winfried Weck

Spaltung der Opposition setzt sich fort
Nur wenige Tage nach der offiziellen Bekanntgabe seiner Kandidatur bestätigte die Oberste Wahlbehörde am 31. Dezember 1999, daß das Vorhaben von Staatspräsident Fujimori, zum dritten Mal in Folge für das Amt des Staatspräsidenten in den Wahlkampf gehen zu wollen, verfassungskonform sei. Damit steht fest, daß sich unter seiner Führung die erst Ende Dezember 1999 neu formierte Bewegung "Perú 2000" den über vierzehn Millionen Wahlberechtigten als "Regierungs-Alternative" zu den acht zugelassenen Oppositionsgruppen stellen wird.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.