Materialien für die Arbeit vor Ort

Europäische Metropolregionen in Deutschland: Perspektiven für das nächste Jahrzehnt

von Brigitte Adam
Es sind nicht mehr die Nationalstaaten, die im globalen Wettbewerb an erster Stelle stehen, sondern die jeweiligen Städte und Regionen, in denen sich weltumspannende wirtschaftliche Funktionen konzentrieren. Welche Rolle spielen soziale und ökologische Belange der Stadtentwicklung in der klar ökonomisch ausgerichteten Diskussion um die Metropolenpolitik ?Wie sind Standorte innerhalb der Metropolenräume zu integrieren, die keine besondere ökonomische Relevanz besitzen?Diesen Fragen und Zusammenhängen geht Frau Dr. Adam – Projektleiterin im Referat Stadtentwicklung der BBR, Bonn – in ihrem Beitrag nach und vertieft damit den stadtregionalen Zugang und bettet die Metropolendiskussion ein in eine umfassende Perspektive räumlicher Planung.Mit Heft 34 „Materialien für die Arbeit vor Ort“ beteiligt sich die KAS an der aktuellen Diskussion um Metropolen und Metropolregionen.

Über diese Reihe

Mit der eigenen Reihe "Materialien für die Arbeit vor Ort" bereitet die Stiftung zu aktuellen Themen wichtige Informationen in handhabbarer Form auf, so dass sie in der kommunalpolitischen Praxis nutzbar sind.

Eine weitere Serie unter dem Titel "Diskurs kommunal" befasst sich mit besonderen Aspekten der Kommunalpolitik. Hier geht es zur Serie

Bestellinformationen

Die Hefte können bestellt werden bei:

Konrad-Adenauer-Stiftung

Politik und Beratung

z. Hd. Frau Halbey-Muzlah

Klingelhöferstr. 23

D-10785 Berlin

oder unter E-Mail: Anne.Muzlah@kas.de oder Fax: +49 30 26996-3551

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland

Philipp Lerch

Philipp Lerch bild

Leiter des Politischen Bildungsforums Rheinland-Pfalz

philipp.lerch@kas.de +49 6131 2016 930 +49 6131 201693-9