Bernhard Stengel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Studium der Politik- und Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

1983 Magister Artium in Politikwissenschaft („Student und Politik. Die politischen Aktivitäten der Bonner Studentenschaft in den Jahren 1946 bis 1976“)

Seit dem 01.09.1983 Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung

1983 bis 2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bildungszentrum Schloss Eichholz

2000 bis 2002 Leiter der Abteilung „Kommunalpolitische Aus- und Weiterbildung“

2003 bis 2008 Beauftragter für die besonderen Stiftungsaktivitäten in der Bundesstadt Bonn („Wasserwerk-Gespräche“ und „Bonner Club“)

seit 2003 Abteilung Politische Kommunikation; Schwerpunkt: Kommunikations- und Medientraining; Koordination „Wasserwerk-Gespräche“

Expertise

  • Politikmarketing
  • Kommunikationskompetenz in der Politik

Kontakt

Bernhard.Stengel@kas.de +49 2241 246-4249 +49 2241 246-4403

Abteilung

Publikationen

Veranstaltungsberichte

„Ein Literaturkanon – wozu?“

von Bernhard Stengel

Kurzer Bericht zum „Wasserwerk-Gespräch“ mit Marcel Reich-Ranicki, 29.J uni 20004, 18 Uhr

Fast 1500 Zuhörer waren der Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung gefolgt, am 29. Juni 2004 im Rahmen der Bonner Veranstaltungsreihe „Wasserwerk-Gespräche“ den bekannten Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki einmal „live“ zu erleben. Der frühere neue Plenarsaal des Deutschen Bundestages war dann auch bis auf den letzten Platz gefüllt, als der langjährige Literaturchef der „Frankfurter Allgemeinen“ seinen Vortrag zum Thema „Ein Literaturkanon – wozu?“ begann.

Veranstaltungsberichte

Entscheidungen für Freiheit und Stabilität

von Bernhard Stengel , Johannes Christian Koecke

60 Jahre Grundgesetz – 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland – 60 Jahre Kanzlerwahl Konrad Adenauer

Am Vorabend des Tages der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin, fand im Wasserwerk die zentrale Bonner Veranstaltung anlässlich des 60sten Geburtstages der Bundesrepublik Deutschland statt.

Einblicke

Der alten Bundeshauptstadt verpflichtet

von Bernhard Stengel

Neue Stiftungsaktivitäten in Bonn

Einzeltitel

Netzpolitik - Häufig gestellte Fragen

von Stefan Gehrke , Robert Grünewald , Ralf Güldenzopf , Stefan Hennewig , Kristina Hucko , Daniel Roleff , Patricia Romanowsky , Michael Sieben , Bernhard Stengel , Tobias Wangermann

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Internet und digitaler Gesellschaft

Die Broschüre greift die häufig gestellten Fragen zur Netzpolitik – also den politischen Rahmenbedingungen, Gesetzen und Regelungen, die das Internet im weitesten Sinne betreffen – auf. Sie bietet kurze und verständliche Antworten und richtet sich weniger an Fachleute als vor allem an die, denen die technischen, juristischen und politischen Zusammenhänge noch nicht vertraut sind. Wir wollen ihnen damit Zugänge zu diesen wichtigen Themen eröffnen, die jetzt und auch zukünftig die Entwicklung der Informationsgesellschaft maßgeblich bestimmen.

Veranstaltungsberichte

Von der D-Mark zum Euro – 60 Jahre Währungsstabilität

von Bernhard Stengel

„Wasserwerk-Gespräch“ mit Bundesbankpräsident i. R. Hans Tietmeyer

Anlässlich des 60jährigen Jubiläums der Währungsreform sprach am 25. Juni 2008 im Rahmen der Bonner Veranstaltungsreihe „Wasserwerk-Gespräche“ der ehemalige Bundesbankpräsident Prof. Dr. Hans Tietmeyer. Trotz zeitlicher Nähe zum Fußball-Europameisterschafts-Halbfinale zwischen Deutschland und der Türkei konnte KAS-Vorstandsmitglied Dr. Franz Schoser über 600 Gäste im früheren Plenarsaal des Deutschen Bundestages begrüßen.

Veranstaltungsberichte

„Das Wunder meines Lebens“

von Bernhard Stengel

Wasserwerk-Gespräch zum Thema „20 Jahre Deutsche Einheit – Ein Rückblick in die Zukunft“ am Tag der Deutschen Einheit

Der frühere neue Plenarsaal des Deutschen Bundestages war am Nachmittag des 3. Oktober bis auf den letzten Platz gefüllt, als der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, vor über 1.000 Gästen das 25. Bonner „Wasserwerk-Gespräch“ eröffnete.