Felise Maennig-Fortmann

Koordinatorin für Bildungs- und Hochschulpolitik

Kontakt

Felise.Fortmann@kas.de +49 30 26996 3768

Abteilung

Publikationen

Einzeltitel

Hochschulautonomie im Ländervergleich

von Dieter Dohmen , René Krempkow , Felise Maennig-Fortmann

Bestandsaufnahme und Ausblick auf künftige Entwicklungen (Kurzfassung)

Die Kurzstudie untersucht, wie sich die Hochschulautonomie in Deutschland in den einzelnen Bundesländern in den vergangenen fünf Jahren verändert hat. Ausgangspunkt ist die Frage, ob es eine Umkehr in Richtung weniger Autonomie gibt und in welchem Umfang dies ggf. erfolgt. Diese Befürchtung wurde im Zusammenhang mit den Diskussionen um die Veränderung der Hochschulgesetze in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg geäußert. Von Interesse ist daher, in welchem Umfang sich die Freiheitsgrade der Hochschulen in den vergangenen Jahren verändert bzw. konkret verringert haben.

Einzeltitel

Die Entwicklung der Hochschulfinanzierung - von 2000 bis 2025

von Dieter Dohmen , René Krempkow , Felise Maennig-Fortmann

Auch für die kommenden Jahre ist in Deutschland mit hohen Studienanfänger- und Studierendenzahlen zu rechnen, die, soll sich die Betreuungsquote nicht noch weiter verschlechtern, die Hochschulen vor große finanzielle Aufgaben stellen. Zugleich laufen in den nächsten Jahren mit den Pakten für die Wissenschaft wichtige Vereinbarungen der Wissenschaftspolitik aus, und es stellt sich die Frage, wie zukünftig eine solide Finanzierung der Hochschulen sichergestellt werden kann. Die Studie gibt einen Überblick über die Entwicklung der deutschen Hochschulfinanzierung seit dem Jahr 2000.

Die Politische Meinung

Interview: Das Kapital der Nationen

von Ludger Wößmann , Felise Maennig-Fortmann

Wie Bildung und Wachstum zusammengehören

Einzeltitel

kurzum - Talente für den Arbeitsmarkt: Förderung gelingt in Deutschland gut

von Felise Maennig-Fortmann

Im internationalen Vergleich ist die deutsche Bevölkerung auf künftige Herausforderungen des globalen Wirtschaftens gut vorbereitet. Der „Global Human Capital Report 2017“ des Weltwirtschaftsforums (WEF) sieht Deutschland von 130 untersuchten Ländern auf Rang sechs. Handlungsbedarf besteht angesichts der relativ hohen Quote von Jugendlichen, die ohne Schulabschluss bleiben und bei der Integration älterer Menschen in den Arbeitsmarkt.

Einzeltitel

Duale Ausbildung in Deutschland

von Eva Rindfleisch , Felise Maennig-Fortmann

Durch Praxis und Theorie zur Fachkraft

Die niedrige Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland findet weltweit Beachtung und Bewunderung. Kaum einem Land gelingt es derzeit so gut, Berufsanfänger in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Dieser Erfolg ist nicht zuletzt auch ein Erfolg des historisch gewachsenen dualen Ausbildungssystems. Das internationale Interesse an den entscheidenden Pfeilern des Ausbildungssystems steigt: Delegationen aus der ganzen Welt kommen nach Deutschland, um sich über die einzigartige Verknüpfung von praktischer und theoretischer Ausbildung zu informieren.

Die Politische Meinung

Interview: Bildungsketten knüpfen

von Johanna Wanka , Felise Maennig-Fortmann

Über Fortschritte und Defizite in der deutschen Bildungs- und Wissenschaftslandschaft

Einzeltitel

Wirtschaftliche Bedeutung universitärer Spitzenforschung

von Felise Maennig-Fortmann

Sekundäranalytische Studie

Die vorliegende Studie von Frank Bickenbach, DirkChristian Dohse, Robert Gold und Wan-Hsin Liu vomInstitutfür Weltwirtschaft an der Universität Kiel untersuchtdie wirtschaftliche Bedeutung von universitärerSpitzenforschung. Aus den Ergebnissen wird deutlich,dass universitäre Spitzenforschung positive wirtschaftlicheEffekte mit sich bringt und aus volkswirtschaftlicherSicht sinnvoll und nützlich ist. Die Investitionen inuniversitäre Forschung lohnen sich aus wirtschaftlichenGründen, da sie den Wirtschaftsstandort stärken undihn für Unternehmen attraktiver machen.

Die Politische Meinung

"Streng dich an, damit du aufs Gymnasium kommst!"

von Felise Maennig-Fortmann

Zehntklässler über Schulformen, elterliche Ambitionen und einen Unterricht kurz vor dem Einschlafen