Gregor Ryssel

Referent für Afghanistan, Pakistan, Indonesien/Ost-Timor, Malaysia, Mongolei

Expertise

  • Afghanistan
  • Pakistan
  • Indonesien/Ost-Timor
  • Malaysia
  • Mongolei

Kontakt

gregor.ryssel@kas.de +49 30 26996 3680 +49 30 26996 53680

Abteilung

Publikationen

Auslandsinformationen

Brüchige Stabilität auf dem Balkan?

von Gregor Ryssel

Die geringe Beiteiligung bei der serbischen Präsidentenwahl wie auch die Geschehnisse im Vorfeld des Wahlgangs seblst spiegeln das Dilemma der politischen Realität rund um den angeschlagenen Reformprozess in Serbien und Jugoslawien wieder.

Länderberichte

Politische Stagnation in der Bundesrepublik Jugoslawien?

von Gregor Ryssel

In der Tat hatte eigentlich niemand seriös daran gelaubt, dass im zweiten Wahlgang die Wahlbeteiligung zur Wahl des serbischen Präsidenten über 50 % liegen würde. Nur 45 % der Wahlberechtigten gingen zu den Urnen. Somit bleibt auch weiter nicht entschieden, wer serbischer Präsident werden wird. Diese Frage beschädigt das politische Bild des Reformprozesses momentan schwer.

Länderberichte

Perspektiven für den Wiederaufbau nach den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen

von Gregor Ryssel

Die Siege von Vojslav Kostunica bei den Präsidentschaftswahlen im Herbst 2000 und des Oppositionsbündnisses DOS bei den Parlamentswahlen in Serbien im vergangenen Dezember sind wichtige Etappen auf dem Weg zur Demokratisierung Jugoslawiens. Gleichwohl stehen die beiden Teilrepubliken Serbien und Montenegro vor immensen innen- und außenpolitischen Schwierigkeiten, bei deren Lösung auch ihre internationale Staatengemeinschaft wird mitwirken müssen.

Länderberichte

Aufholjagd in Accra

von Gregor Ryssel

Präsidentschaftswahlen in Ghana enden mit überraschend deutlichem Ergebnis

Ghana hat gewählt – und das Ergebnis fiel überraschend klar aus. Mit 50,70 Prozent, also direkt im ersten Wahlgang, gewann John Dramani Mahama vom National Democratic Congress (NDC) die Präsidentschaftswahlen. Der Kandidat der New Patriotic Party (NPP), Nana Akufo-Addo, erzielte überraschend nur 47,74 Prozent. Die alte und neue Regierung muss nun Ergebnisse liefern. Dazu bleibt ihr nicht unbegrenzt Zeit, denn das Leben wird fast täglich teurer. Große internationale Geberorganisationen vermelden zwar, dass die Wirtschaft boomt, aber das Geld scheint nicht bei allen Bürgern anzukommen.

Veranstaltungsberichte

Konrad-Adenauer-Stiftung und Justitia et Pax

von Gregor Ryssel

Soziallehre der Kirche für die Entwicklung Afrikas in Wert setzen

„Ich bin der festen Überzeugung, dass die Förderung der sozialen Verantwortung der politischen und wirtschaftlichen Eliten sowie die Diskussion von Rahmenbedingungen, wie sie die Leitlinien der Konrad- Adenauer-Stiftung nennen, zu einer nachhaltigen und freien Entwicklung in Europa, aber auch in Afrika maßgeblich beisteuern", erklärte Dr. Gerhard Wahlers.

Veranstaltungsberichte

Sind 106 politische Parteien für eine Demokratie zu viel?

von Gregor Ryssel

Seminar zum Thema „ Die Rolle politischer Parteien in einem demokratischen Staat“. Arnold Vaatz, MdB, diskutierte mit Vertretern politischer Parteien in Kirgisistan.

Veranstaltungsberichte

Mufti aus Ägypten zu Gast in der Stiftung

von Gregor Ryssel

Bericht zum Besuch des Muftis von Ägypten, Prof. Dr. Aly Gomaa, in der Konrad-Adenauer-Stiftung anlässlich des Kolloquiums "Wie demokratisch ist der Islam?" am 19.04.2005 in Berlin.

Länderberichte

Die erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Serbien

von Gregor Ryssel

Unerwartet kam das Wahlergebnis für kaum jemanden. Von den 11 zur Wahl stehen-den Kandidaten entfielen - bei einer sehr niedrigen Wahlbeteiligung von 55,7% - 31,2% der Stimmen auf den jugoslawischen Präsidenten Vojislav Kostunica, auf den stellvertre-tenden serbischen Premierminister Mirosljub Labus 22,7%, während der Ultranationa-list Vojislav Seselj 22,5% der Stimmen erreichte. Alle anderen Kandidaten überspran-gen nicht einmal die 5% Marke und haben mit dem weiteren Procedere nichts mehr zu tun.