Karlies Abmeier

Leiterin des Teams Religions-, Integrations- u. Familienpolitik

Karlies Abmeier studierte von 1972 bis 1978 Geschichte und Germanistik in Münster, München, Cambridge und Bonn; 1984 wurde sie promoviert. Zwischen 1991 und 1997 erstellte sie im Auftrag der Kommission für Zeitgeschichte eine Bibliographie zum Katholizismus in der Bundesrepublik. Von 1993 bis 1995 war sie Geschäftsführerin der Vereinigung zur Erforschung der Neueren Geschichte in Bonn, von 2003 bis 2007 Mitarbeiterin des Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken in Berlin. Seit Februar 2007 ist sie Koordinatorin Religion und Wertorientierung im Team Gesellschaftspolitik, Hauptabteilung Politik und Beratung der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Einige Beispiele ihrer Publikationen finden Sie hier:

Tabus in öffentlichen Debatten. Zur Fragwürdigkeit von verschwiegenen Bereichen, in: Politik und Zeitgeschichte 5–6/2012

Vollständige Publikationsliste und Lebenslauf (.pdf)

Expertise

  • Christliche Werte
  • sozialethische Grundlagen
  • Dialog mit den Kirchen
  • Religiöse Pluralität und Gesellschaft
  • Staat-Kirche-Verhältnis
  • Dialog mit Juden und Muslimen

Kontakt

Karlies.Abmeier@kas.de +49 30 26996-3374 +49 30 26996-3551

Abteilung

Publikationen

Veranstaltungsberichte

„Politik – eine faszinierende spannende Aufgabe“

von Karlies Abmeier

Gesprächsabend mit dem jüdischen Begabtenförderungswerk Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk

Einzeltitel

Was ist gerecht?

von Karlies Abmeier , Hans-Joachim Eckstein , Manfred Oeming , Anja Siebert

Biblische Impulse zur politischen Diskussion

Was ist gerecht? Diese Frage stellt sich auch heute in unserer Gesellschaft und für die Politik. Ausgehend vom christlichen Menschenbild kann die Antwort auf die Frage nach Gerechtigkeit nicht nur auf rein staatsphilosophischen Überlegungen beruhen, sondern muss sich auch der biblischen Tradition zuwenden, der es sich verdankt. Die Publikation zeigt, in welchem Sinn die Bibel von der Gerechtigkeit spricht bzw. das Miteinander der Generationen in den Blick nimmt und damit Maßstäbe setzt, an denen sich eine das christliche Menschenbild achtende Politik in heutiger Zeit orientieren sollte.

Einzeltitel

Geld, Gott und Glaubwürdigkeit

von Karlies Abmeier

Religion - Staat - Gesellschaft; Band 3

Die Debatte über kirchliche Geldmittel ist emotional aufgeladen. Um sie zu versachlichen, werden Vor- und Nachteile verschiedener Finanzierungsmodelle von religiösen Gemeinschaften in internationaler Perspektive dargestellt. Ausgangspunkt bilden theologische Überlegungen aus dem Talmud, der Bibel und dem Koran. Vertreter der drei monotheistischen Religionen nehmen Stellung zum Umgang mit Geld in ihren Heiligen Schriften und zu den Verpflichtungen, die sich aus dem Besitz von Vermögen ergeben.

Analysen und Argumente

Kapitalismuskritik, Kulturkritik und Reformen in der Kirche

von Karlies Abmeier

Evangelii Gaudium - Das erste Apostolische Lehrschreiben von Papst Franziskus

Papst Franziskus hat in seinem Apostolischen Schreiben ein Programm seines Pontifikats entfaltet, in dem er für Freude und Begeisterung für das Evangelium Jesu Christi wirbt.Vor allem seine Kritik an den Auswüchsen eines schrankenlosen Marktes hat in Deutschland Aufsehen erregt und eine Debatte über eine dem Menschen dienliche Wirtschaftsordnung ausgelöst. Das vorliegende Papier gibt zunächst der Inhalt des Schreibens in groben Zügen wieder, um danach die drei wichtigsten Fragen – Kapitalismuskritik, Kulturkritik und Kirchenkritik – im Spiegel der deutschen Presse zu erörtern.

Einzeltitel

Kirchenasyl

von Karlies Abmeier

Rechtsbruch oder Akt der Barmherzigkeit?

Aufgrund der 2014 weit überdurchschnittlich gestiegenen Zahlen an neu eingerichteten Kirchenasylen gibt es seit Herbst des vergangenen Jahres von unterschiedlichen Stellen Kritik. Demgegenüber verteidigen die Kirchen den Schutz der Flüchtlinge als einen zentralen kirchlichen Auftrag.

Einzeltitel

Politik im Zeichen der Reformation

von Hans-Gert Pöttering , Stephan Schaede , Volker Reinhardt , Hans Michael Heinig , Arnulf von Scheliha , Johann Hinrich Claussen , Ulrich Rosenhagen , Wolfgang Schäuble , Herfried Münkler , Thomas Rachel , Walter Homolka , Petra Bahr , Alexander Brakel , Friedrich Wilhelm Graf , Hartmut Lehmann , Volker Kauder , Günter Krings , Udo Di Fabio , Hermann Gröhe , Karlies Abmeier

Der lange Schatten von 1517

Band 1

Veranstaltungsberichte

"Nicht nur Nachbarn im globalen Dorf, sondern Geschwister"

von Karlies Abmeier , David Gregosz

Konferenz: Wirtschaftsordnung und soziale Gerechtigkeit, 25.11. bis 27.11.2012 in Brüssel

Aus aller Welt kamen Ende November 2012 Wirtschaftswissenschaftler und Theologen nach Brüssel, um über die normativen Wurzeln der Sozialen Marktwirtschaft zu diskutieren. Bei der Tagung, die in Kooperation mit Ordo Socialis und der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle veranstaltet wurde, ging es darum, in welcher Weise sich die ethischen Prinzipien der Katholischen Soziallehre auf das Wirtschaftsleben anwenden und sich in verschiedene kulturelle Kontexte übertragen lassen.

Veranstaltungsberichte

Zuversicht und Risikobereitschaft aus christlichem Gottvertrauen

von Karlies Abmeier

Kardinal Woelki wirbt im Gespräch mit jungen Politikern um Mut zu politischen Entscheidungen

„Aus der Verantwortung gibt es kein Entrinnen“. Mit diesen Worten charakterisierte Kardinal Woelki das Dilemma von Politikern, die aufgrund von knappen Fakten verantwortliche Entscheidungen für eine unvorhersehbare Zukunft treffen müssten.