Dr. Kristina Hucko

Referentin Lateinamerika im Team Inlandsprogramme

Studium der Sozialwissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal

1989 Promotion zum Dr. rer. soc. über „Akademische und angewandte Massenkommunikationsforschung“

seit 1989 Mitarbeiterin der Konrad-Adenauer-Stiftung

1989-1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Mediendokumentation

1994-1999 Referentin in der Europa-Abteilung im Bereich Internationale Zusammenarbeit, Schwerpunkt Mittelosteuropa

1999-2004 Leiterin der Abteilung Europa/Nordamerika im Bereich Internationale Zusammenarbeit

2004-2006 Leiterin der Stabsstelle Evaluierung im Bereich Internationale Zusammenarbeit

seit März 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Politische Kommunikation

Expertise

  • Politische Kommunikation
  • Evaluation
  • Transformation in Mittelosteuropa
  • USA

Kontakt

Kristina.Hucko@kas.de +49 30 26996-3450 +49 30 26996-53450

Abteilung

Publikationen

Veranstaltungsberichte

Nach dem Superwahljahr in Brasilien

von Kristina Hucko

Brasilien befindet sich seit Jahren im Krisenmodus: Am Ende der 13-jährigen Regierungszeit der linken Arbeiterpartei durchlebte die neuntgrößte Volkswirtschaft nicht nur die schwerste wirtschaftliche Rezession in seiner Geschichte. Zeitgleich wurde das Land von einem der größten Korruptionsskandale in der jüngeren Vergangenheit erschüttert.

Veranstaltungsberichte

Auf der Suche nach dem perfekten Wahlrecht

von Kristina Hucko

Präsidenten und Richter aus Lateinamerika besuchten Deutschland
Vom 17. bis 22. September besuchten Präsidenten und Richter von Wahlgerichtshöfen aus Costa Rica, El Salvador, Guatemala und Panama die Bundesrepublik Deutschland. Die Obersten Wahlgerichtshöfe in Zentralamerika sind die Höchsten Organe des Staates, die die Einberufung der Wahlen sowie die Organisation und Kontrolle des gesamten Wahlvorgangs regeln. Die Konrad-Adenauer-Stiftung arbeitet eng mit den Wahlgerichtshöfen zu Reformen von Wahl- und Parteiengesetz zusammen und unterstützt die an die Wahlgerichtshöfe angegliederten Institute zur politischen Bildung.

Veranstaltungsberichte

Starke Frauen in der Politik

von Kristina Hucko

Mongolische Politikerinnen informierten sich in Berlin und Thüringen über die Rolle der Frauen in der deutschen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Es entstand ein starkes Netzwerk für Frauen, die sich in der Mongolei politisch engagieren möchten.

Veranstaltungsberichte

Workshop „die politische Rede“ in Berlin

von Kristina Hucko

Die politische Rede ist noch immer das wirksamste Mittel des Politikers, seine Botschaften zu vermitteln oder Anhänger zu mobilisieren. Im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf 2012 hat Barak Obama erneut bewiesen, dass er diese Kunst beherrscht. Aber selten verfasst der Politiker den Text seiner Rede selbst. Meist gibt es einen oder mehrere Redenschreiber, die mit dem Erstellen von Manuskripten befasst sind. Redenschreiber arbeiten in der Regel hinter den Kulissen, sie treten nicht öffentlich in Erscheinung und agieren häufig als „Einzelkämpfer“.

Einzeltitel

Netzpolitik - Häufig gestellte Fragen

von Stefan Gehrke, Robert Grünewald, Ralf Güldenzopf, Stefan Hennewig, Kristina Hucko, Daniel Roleff, Patricia Romanowsky, Michael Sieben, Bernhard Stengel, Tobias Wangermann

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Internet und digitaler Gesellschaft
Die Broschüre greift die häufig gestellten Fragen zur Netzpolitik – also den politischen Rahmenbedingungen, Gesetzen und Regelungen, die das Internet im weitesten Sinne betreffen – auf. Sie bietet kurze und verständliche Antworten und richtet sich weniger an Fachleute als vor allem an die, denen die technischen, juristischen und politischen Zusammenhänge noch nicht vertraut sind. Wir wollen ihnen damit Zugänge zu diesen wichtigen Themen eröffnen, die jetzt und auch zukünftig die Entwicklung der Informationsgesellschaft maßgeblich bestimmen.

Themen & Projekte