Newsletter

April 3/2005

Aus dem Inhalt: KAS-Literaturpreis an Wulf Kirsten, Familienbilder in der jungen Kunst, Presseluft schnuppern in der KAS-MedienWerkstatt, Jugendcamp auf dem Evangelischen Kirchentag, Religion und Modernität in China, KAS-Intern, Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

viele von Ihnen haben es sicher schon gehört: Der renommierte KAS-Literaturpreis geht in diesem Jahr an Wulf Kirsten.

Der in Weimar lebende Autor wird für sein lyrisches Werk geehrt, das Heimatverbundenheit und Sozialkritik verbindet. Die unabhängige Jury würdigt Kirsten als einen der bedeutendsten Dichter der Gegenwart. Das Wichtigste zur Preisverleihung haben wir in diesem Newsletter zusammengefasst. Mehr über den Schriftsteller und sein Werk lesen Sie in unserem Internetangebot.

Ich wünsche Ihnen ein frohes und erholsames Osterfest.

Mit freundlichem Gruß

Elisabeth Enders

elisabeth.enders@kas.de

Aktivitäten in Deutschland

KAS-Literaturpreis an Wulf Kirsten

Der Weimarer Schriftsteller erhält den mit 15.000 € dotierten Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2005. Ausgezeichnet wird damit vor allem sein lyrisches Werk, das aus Anlass seines 70. Geburtstages in dem Band „erdlebenbilder“ (2004) gesammelt wurde und ein entschiedenes Votum für die „Kunst als eine Tochter der Freiheit“ (Schiller) abgibt. Wulf Kirsten zählt als „Wortbewahrer und Worterneuerer“, als poetischer Geschichtsschreiber seiner Heimat, der Region zwischen Dresden und Meißen – so die Begründung der Jury – zu den bedeutendsten deutschen Dichtern der Gegenwart.

Der Preis wird am 22. Mai 2005 in Weimar verliehen. Die Laudatio hält Manfred Osten, ehemaliger Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 14759_veranstaltung.html

PD Dr. Michael Braun • michael.braun@kas.de

-----

Projektionen eines Idylls –

Familienbilder in der jungen Kunst

Vernissage: 20. April 2005 in Berlin

Ausstellung: 21. April bis 27. Mai 2005 in Berlin

Ob demographischer Wandel, Methusalem-Komplott, Patchworkfamilie oder Werteverlust: allerorts wird über den Zerfall der traditionellen Familie spekuliert. Die Bildende Kunst dokumentiert diese Verunsicherungen schon lange. Unter dem Titel „Familienbilder – Projektionen eines Idylls“ zeigt die KAS die durch den Else-Heiliger-Fonds geförderten Künstler Corinna Schnitt und Arno Bojak, die sich dem Themenkomplex durch Fotografie, Video und Malerei nähern.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 14655_veranstaltung.html

Dr. Hans-Jörg Clement • hans-joerg.clement@kas.de

-----

Helmut Kohl - ein Leben für Deutschland und Europa. Stationen seines Lebens

12. April in Berlin

Auf einem Symposium anlässlich des 75. Geburtstages von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl lassen politische Akteure Wegmarken seiner Regierungszeit Revue passieren. Mit Reden von Henry Kissinger, Jacques Delors, Wladyslaw Bartoszewski, Jean-Claude Juncker und anderen.

In den 80er und 90er Jahren vertiefte sich die europäische Integration. Der Euro wurde eingeführt und die Öffnung des Ostens führte zur größten Erweiterungsrunde der EU. Die deutsche Einheit konnte vollendet werden, Deutschland wurde außenpolitisch souverän.

http://www.kas.de/proj/home/events/83/1/year-2005/ month-3/veranstaltung_id-14808/index.html

Dr. Melanie Piepenschneider • melanie.piepenschneider@kas.de

-----

Europa-Basar. Workshop mit jungen Leuten

29./30. April 2005 in Berlin

Was verstehen Jugendliche unter Europa? Welche Themen interessieren sie? Wie kann man das Thema Europa jugendgemäß vermitteln? Diese Fragen diskutiert das KAS-Bildungswerk mit denen, die es angeht: mit engagierten jungen Leuten. In einem Workshop erarbeiten sie unter Anleitung eines Trainers Konzepte und Themen, die Eingang in die politische Bildungsarbeit finden sollen.

http://www.kas.de/proj/home/events/83/1/year-2005/ month-3/veranstaltung_id-14810/index.html

Dr. Melanie Piepenschneider • melanie.piepenschneider@kas.de

-----

Die Zukunft der deutsch-israelischen Beziehungen

21. April 2005 in Berlin

Anlässlich des 40. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Staate Israel lädt die KAS zu einem Symposium mit deutschen und israelischen Wissenschaftlern und Politikern ein. Ziel ist es, nicht nur die vergangenen 40 Jahre Revue passieren zu lassen, sondern auch den Blick in die Zukunft zu richten. Teilnehmen werden der israelische Botschafter Shimon Stein, die CDU-Vorsitzende Angela Merkel sowie die Vorsitzende der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe Hildegard Müller.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 14178_veranstaltung.html

Andreas Michael Klein • andreas.klein@kas.de

-----

Presseluft schnuppern in der KAS- MedienWerkstatt

Jetzt einen Seminarplatz für’s zweite Halbjahr sichern

„Ich halte das für sehr praxisnah“, urteilt Nils Backmann (17) aus Erkelenz über den Jugendmedientreff. Stephanie Pretsch (16) aus Worms hat im Workshop für junge Zeitungsmacher ihren Traumberuf entdeckt: „Jetzt schreibe ich für die Abizeitung, später hoffentlich für große Blätter.“

Ausgebucht sind die Termine der MedienWerkstatt für Schülerzeitungsredakteure im ersten Halbjahr 2005! Wegen der wachsenden Nachfrage planen wir zusätzliche Workshops für die zweite Jahreshälfte.

Die Termine auf einen Blick sowie Erfahrungsberichte junger Leute finden Sie hier:

http://www.journalisten-akademie.com/html/02000101.html

Dr. Michael Schmitz • michael.schmitz@kas.de

-----

Sicherheit erwerben im Umgang mit modernen Kommunikationsmedien.

Seminare unserer Bildungswerke

Klingeltöne, Logos, SMS – viele Angebote für’s Handy locken vor allem junge Leute. Dialer sind trotz strengere Gesetze immer noch häufig im Internet vertreten. Hohe Kosten für die Nutzer sind oft auf Sorglosigkeit oder Unerfahrenheit im Umgang mit neuen Kommunikationsmedien zurückzuführen. Hier ist Medienkompetenz gefragt! Worauf es ankommt, vermitteln Ihnen Seminare unserer Bildungswerke.

Online mit flatrate.

Gefahren für Kinder und Jugendliche im Internet

19. April 2005 in Tuttlingen

Das Seminar vermittelt Medienkompetenz für Eltern, LehrerInnen und ErzieherInnen, indem es zum Beispiel über Gefahren, die von Chatrooms ausgehen können, informiert.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 14031_veranstaltung.html

Thomas Wolf • thomas.wolf@kas.de

-----

Spam, SMS und Dialer – Fluch und Segen der modernen Kommunikation

5. April 2005 in Stade

Oft genug belästigen Spam, SMS und Dialer Verbraucher und Wirtschaft. Wie wir uns schützen können und welche Rolle hierbei die Politik spielt, diskutieren Experten in einer Podiumsdiskussion.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 12689_veranstaltung.html

Dr. Manfred Dahlke • kas-hamburg@kas.de

-----

www.politik.de

Senioren lernen das Surfen im Internet

20. bis 22. April 2005 in Weilburg

Das Seminar verbindet allgemeine Informationen mit praktischen Übungen. Auf dem Programm: ein virtueller Besuch bei KAS und CDU, E-Mails-Schreiben, Informationssuche und vieles mehr.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 13337_veranstaltung.html

Peter Frank Dietrich • kas-wiesbaden@kas.de

-----

Leben! Glauben! Handeln!

Jugendcamp der KAS auf dem Evangelischen Kirchentag

25. bis 29. Mai 2005 in Hannover

Unter dem Motto „Leben! Glauben! Handeln!“ veranstaltet die KAS in Hannover ein Jugendcamp auf dem Evangelischen Kirchentag. Junge Menschen von 18 bis 35 Jahren treffen Politiker, diskutieren mit Insidern, besuchen Foren, Podien und Bibelarbeiten oder schnuppern einfach Kirchentagsatmosphäre. Am 26. Mai stellt sich Ministerpräsident Christian Wulff den Fragen der Teilnehmer beim gemeinsamen Frühstück.

Was sonst noch geplant ist, finden Sie im Internet:

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 13235_veranstaltung.html

Dr. Johannes Christian Koecke • christian.koecke@kas.de

-----

Europa und die zweite Amtszeit von US-Präsident Bush

19. April 2005 in Bonn

Lord Douglas Hurd of Westwell, Außenminister Großbritanniens in der Zeit von Wende und deutscher Vereinigung, spricht im Bonner Haus der Geschichte zum Thema „Europe and the Second Bush Term“.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 14782_veranstaltung.html

Dr. Johannes Christian Koecke • christian.koecke@kas.de

-----

Neuerscheinungen

Rechtsextremismus in der Bundesrepublik Deutschland –

Auf dem Weg zur „Volksfront“?

Die Studie (Heft 65 der Reihe Zukunftsforum Politik) arbeitet Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Ideologie von NPD, DVU und REP sowie Neonationalsozialisten und Skinheads heraus. Während die Fremdenfeindlichkeit alle Rechtsextremisten eint, zeigen sich Unterschiede im Grad der Demokratiefeindschaft sowie der wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Vorstellungen. Der Autor, Steffen Kailitz, ist Privatdozent an der TU Chemnitz.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 6368_dokument.html

Dr. Ralf Thomas Baus • ralf.baus@kas.de

-----

Rechtspopulistische Parteien in Europa

Die Erfolge der FPÖ, des Vlaams Bloks, der Liste Pim Fortuyn und der Schill-Partei zeugen von der Bedeutung des Themas „Rechtspopulismus“ in Europa. Das Arbeitspapier (Nr. 143/2005) präsentiert europäische Beispiele und erarbeitet Definition und Dimensionen des allgemeinen Populismus. Darüber hinaus geht es um Faktoren, die den Erfolg des Rechtspopulismus bestimmen, und um das Verhältnis zum Rechtsextremismus. Am Beispiel der Schill-Partei werden Bedeutung und Perspektiven des Rechtspopulismus in Deutschland bewertet.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 6380_dokument.html

Dr. Ralf Thomas Baus • ralf.baus@kas.de

-----

Aus der internationalen Arbeit

Kindern in Aceh wieder eine Zukunft geben

Das Fluthilfeprojekt der KAS und USC-Satunama

Schon vor der Tsunami-Katastrophe vom Dezember 2005 ging es den Menschen in Aceh schlecht. Die Flut hat dieses Elend dramatisch verschärft. Die KAS will helfen, vor allem die Not der Kinder zu lindern. Zusammen mit unserer Partnerorganisation USC-Satunama unter Leitung von Methodius Kusumahadi, selbst einmal KAS-Stipendiat, soll der Aufbau von Bildungs- und Freizeiteinrichtungen unterstützt werden.

Lesen Sie in einem offenen Brief von Norbert Eschborn, Landesbeauftragter der KAS für Indonesien mit Sitz in Jakarta, was wir tun und was wir tun können – ohne Ihre Hilfe geht's nicht.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 6290_dokument.html

Dr. Norbert Eschborn • eschborn@kasindo.org

-----

Religion und Modernität in China

14./15. April 2005 in Peking

Die Modernisierung Chinas hat erhebliche Auswirkungen auf religiöse Traditionen und Glaubensgemeinschaften. In einer internationalen Fachkonferenz werden sich Experten der großen Weltreligionen über die jüngsten Entwicklungen austauschen. Es geht unter anderem darum, welche Antworten die Religionen auf die neuen Herausforderungen geben und wie sich der interreligiöse Kontakt entwickelt.

http://www.kas.de/proj/home/events/37/1/year-2005/ month-3/veranstaltung_id-14479/index.html

Winfried Jung • kaschina@public3.bta.net.cn

Internationale Neuerscheinung

Korruption kennt keine Grenzen

Überall auf der Welt nehmen Korruptionsdelikte kontinuierlich zu – eine Entwicklung, die wenigen nutzt, den meisten aber erheblich schadet. Zwei aktuelle KAS-Publikationen widmen sich der Korruptionsbekämpfung.

Fighting Corruption: My Mission

Den Kampf gegen weltweite Korruption hat Tunku Abdul Azis, ehemaliger Vizepräsident von Transparency International, zu seiner Mission gemacht. Seine Reden und Aufsätze hat das KAS-Büro Malaysia jetzt in einem Buch veröffentlicht. Die Beiträge beziehen sich sowohl auf die Situation in Malaysia als auch überall sonst.

http://www.kas.de/proj/home/pub/66/1/dokument_id-6030/ index.html

Peter Schier • kaskul@pd.jaring.my

-----

Investigativer Journalismus in Lateinamerika

Die CD-ROM stellt Fälle aus lateinamerikanischen Ländern vor, in denen Journalisten Korruptionsskandale aufgedeckt haben. Außerdem werden die für den investigativen Journalismus wichtigsten Arbeitsschritte erläutert und die allgemeinen Arbeitsbedingungen der Journalisten analysiert.

http://www.kas.de/proj/home/pub/63/1/year-2005/ dokument_id-58 59/index.html

Paul Linnarz • medios@kas.org.pe

KAS-intern

Bernhard Vogel als KAS-Vorsitzender wiedergewählt

Die diesjährige Mitgliederversammlung der Konrad-Adenauer-Stiftung bestätigte Ministerpräsident a.D. Bernhard Vogel einstimmig in seinem Amt als ehrenamtlicher Vorsitzender. Wiedergewählt wurden auch seine Stellvertreter.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 6365_dokument.html

Die vollständigen Listen finden Sie in unserem Internetangebot:

Vorstand der Konrad-Adenauer-Stiftung

http://www.kas.de/stiftung/personen_strukturen/ 26_webseite.html

Mitglieder der Konrad-Adenauer-Stiftung

http://www.kas.de/stiftung/personen_strukturen/ 25_webseite.html

Redanktion • redaktion@kas.de

-----

Was ist wo?

Neue Zuständigkeiten in der KAS

Im März verlagerte die KAS ihre kommunalpolitische Arbeit in die Hauptabteilung Politik und Beratung. Dort sind unsere Kommunalexperten Henning Walcha und Peter-Paul Dreesbach jetzt für Sie tätig.

In der Hauptabteilung Politische Bildung wurden drei kleinere Arbeitseinheiten zu der Abteilung „Politische Bildung und Zeitgeschehen“ zusammengefasst.

Redaktion • kas-newsletter@kas.de

-----

Die internationale Zusammenarbeit in Asien

3. bis 9. April 2005 in Peking

Asien ist der bevölkerungsreichste und – was Geschichte, Kultur, Gesellschaft und politische Systeme anbelangt – der heterogenste Kontinent. Die politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung war in den letzten Jahren einem großen Wandel unterworfen.

Wie angesichts dieses Wandels die entwicklungspolitische Zusammenarbeit in Zukunft aussehen soll, steht auf der Tagesordnung der Mitarbeiterkonferenz in Peking. Die Mitarbeiter der KAS-Büros in Asien treffen sich, um Erfahrungen auszutauschen, sich weiterzubilden und ihre künftige Arbeit aufeinander abzustimmen.

In welchen Ländern die KAS in Asien vertreten ist und wo die Schwerpunkte unserer Arbeit dort liegen, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

http://www.kas.de/international/laender/asien/ 125_webseite.html

Winfried Jung • kaschina@public3.bta.net.cn

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland