Newsletter

April 3/2006

Aus dem Inhalt: Africa Beyond Aid, Trends und Perspektiven der Politischen Kommunikation in Südosteuropa, Deutsche und Polen: Gemeinsames Gedenken vor unterschiedlichen Erinnerungen, "Literatur und Verantwortung": Biermann begegnet Heine, Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute möchte ich Sie auf eine Aktion hinweisen, wie sie die Konrad-Adenauer-Stiftung bisher noch nicht erlebt hat: Am 26. April startet in unserer Berliner Akademie das „Programm EHF-2010“. EHF steht für den Else-Heiliger-Fonds, das KAS-Stipendienprogramm für Künstler. Die Mittel des Fonds, die Else Heiliger der KAS vermacht hatte, erschöpfen sich im Jahr 2009. Damit wir die Künstlerförderung ab dem Jahr 2010 dennoch fortführen können, haben sich im „Programm EHF-2010“ Trustees zusammengefunden, die den Fonds finanziell unterstützen.

Aus Dankbarkeit Else Heiliger und den neuen Geldgebern gegenüber haben ehemalige Stipendiaten der Stiftung Werke überlassen, die zu Gunsten des Else-Heiliger-Fonds verkauft werden. Dies geschieht von Ende April bis Ende Mai in einer Ausstellung in Berlin. Schauen Sie doch mal vorbei – kostenlos und unverbindlich! Weitere Einzelheiten finden Sie unten in diesem Newsletter und auf unseren Internetseiten.

Außerdem in dieser Ausgabe: ein Korb voller Lektüreempfehlungen für die Osterzeit. Ob zu Hause oder im Urlaub: Wir wünschen anregende Stunden mit unseren Büchern und Broschüren.

Mit freundlichen Grüßen

Elisabeth Enders

elisabeth.enders@kas.de

Internationale Aktivitäten

Africa Beyond Aid

3. bis 4. April 2006 in Werder bei Potsdam

Die Vision eines sich selbständig entwickelnden Afrikas verblasst, seit anlässlich des G8-Gipfels in Glen Eagels gefordert wurde, die Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit mit dem Kontinent zu verdoppeln. Wie kann die Abhängigkeit Afrikas von der industrialisierten Welt durchbrochen werden? Welche Impulse außerhalb der Entwicklungszusammenarbeit sind nötig, um die Armut dort zu verringern? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Konferenz, an der afrikanische Führungspersönlichkeiten aus Südafrika, Ghana, Tansania, Mosambik, Uganda und Marokko sowie Afrika-Experten aus Deutschland, USA, Großbritannien, Norwegen und Dänemark teilnehmen.

Das Programm auf Englisch:

http://www.kas.de/proj/home/events/40/1/year-2006/month-4/veranstaltung_id-20757/index.html

Dr. Holger Dix • holger.dix@kas.de

-----

Trends und Perspektiven der Politischen Kommunikation

26. April 2006 in Zagreb

Politische Kommunikation ist wichtig, um den Bürgern die Erfolge und Misserfolge von Politik besser zu vermitteln. Die Konferenz will das Bewusstsein hierfür in ganz Südosteuropa stärken. Personen aus der gesamten Region, die sich mit Parteiarbeit und Politischer Kommunikation befassen, sind eingeladen, die konsequente Anwendung von Methoden und Instrumenten der politischen Kommunikation kennen zu lernen. Die Referenten sind Experten aus Deutschland und Südosteuropa.

http://www.kas.de/proj/home/events/40/1/year-2006/ month-4/veranstaltung_id-19860/index.html

Karolina Džeko • karolina.dzeko@kas.hr

-----

Demokratie und bürgerschaftliche Partizipation.

Weiterbildung für junge Führungskräfte in Mexiko

21. April bis 4. Juni 2006 in Mexiko-Stadt

Wissen zum politischen System Mexikos, zur partizipativen Demokratie, zu gesellschaftlichen Ressourcen und Bürgerrechten und anderen Themen vermittelt ein Intensivkurs für junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren. Ab 21. April führt das KAS-Büro in Mexiko die Kurse an vier Wochenenden durch. Partner bei diesem Projekt ist das mexikanische Jugendinstitut.

http://www.kas.de/proj/home/events/57/1/year-2006/ month-3/veranstaltung_id-20207/index.html

Dr. Hubert Gehring • h.gehring@kasmex.org.mx

-----

Politisches Verhalten und politische Mitwirkung der Privatunternehmer in China

24. April 2006 in Peking

Die chinesischen Privatunternehmer gewinnen im Zuge der Wirtschaftsliberalisierung immer mehr gesellschaftliche und politische Bedeutung. Dies zeigt sich auch in der Entscheidung der KP Chinas, neuerdings private Geschäftsleute als Parteimitglieder zuzulassen. Wie die gesellschaftspolitische Rolle der chinesischen Privatunternehmer aussehen kann, darüber tauschen sich deutsche und chinesische Experten auf der Tagung aus. Grundlage der Diskussion bildet eine Studie zum politischen Verhalten und zur politischen Mitwirkung der privaten Unternehmer in China, die das Institut für Politische Studien der Chinesischen Akademie mit Unterstützung der KAS durchführte.

http://www.kas.de/proj/home/events/37/1/year-2006/ month-4/veranstaltung_id-19841/index.html

Winfried Jung • kaschina@public3.bta.net.cn

-----

Aktivitäten in Deutschland

Deutsche und Polen: Gemeinsames Gedenken vor unterschiedlichen Erinnerungen

4. April 2006 in Berlin

Deutsch-polnische Irritationen, die hinsichtlich des Zentrums gegen Vertreibung entstanden sind, stehen im Mittelpunkt der Diskussion mit der Journalistin Helga Hirsch.

http://www.kas.de/proj/home/events/83/1/year-2006/ month-3/veranstaltung_id-18945/index.html

Renate Abt • renate.abt@kas.de

-----

Berliner – MEDIEN – Diskurs:

EU-Fernsehrichtlinie in der Diskussion

3. Mai 2006 in Berlin

Der Entwurf der EU-Kommission zur Revision der Fernseh-Richtlinie, die Fernsehen in der digitalen Welt regeln soll, findet nicht nur Zustimmung. Der Regelungsbereich, der Schutz der Jugend und der Verbraucher sowie Fragen der Werbung und des Product-Placements sind in die Diskussion geraten. Darüber soll bei diesem Expertengespräch im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Berliner – MEDIEN – Diskurs“ mit Vertretern der EU-Kommission, des Bundes, der Länder und von Verbänden diskutiert werden.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2006/ 20278_veranstaltung.html

Barthel Schölgens • barthel.schoelgens@kas.de

-----

„Denk ich an Deutschland“ –

Biermann begegnet Heine

28. April 2006 in Bonn

Der aktuellen politischen und kulturellen Bedeutung von Heinrich Heine widmet sich der Eröffnungsvortrag von Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages und stellvertretender KAS-Vorsitzender. Anschließend unterhält Wolf Biermann mit einem exklusiven literarisch-musikalischen Programm aus Heine-Gedichten und eigenen Texten.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2006/ 20284_veranstaltung.html

Dr. Michael Braun • michael.braun@kas.de

-----

Solidarische Leistungsgesellschaft –

Eine Alternative zu Wohlfahrtsstaat und Ellbogengesellschaft

4. April 2006 in Berlin

Buchvorstellung und Diskussion: Michael Jung, Direktor von McKinsey Deutschland, führt in das Werk ein. Die anschließende Podiumsdiskussion, an der auch die Herausgeber Alois Glück, Bernhard Vogel und Hans Zehetmair teilnehmen, moderiert Johann Michael Möller, Stellvertretender Chefredakteur DIE WELT.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2006/ 19822_veranstaltung.html

Tobias Wangermann • tobias.wangermann@kas.de

-----

Neuerscheinungen aus dem In- und Ausland

Palästinenser für Fortführung des Friedensprozesses

Meinungsumfrage des Palestinian Center for Policy and Survey Research

Am Vorabend der Bildung der neuen palästinensischen Regierung steigt die Popularität der Hamas, während die der Fatah sinkt. Aber eine Mehrheit der Palästinenser befürwortet die Fortführung des Friedensprozesses und die Umsetzung der Road Map.

Ergebnisse einer Umfrage vom 16. bis 18. März 2006 unter 1270 Erwachsenen in 127 ausgewählten Orten.

http://www.kas.de/proj/home/pub/19/1/year-2006/ dokument_id-8143/index.html

Thomas Birringer • birringer@kas-palestine.org

-----

Wie lange dürfen wir arbeiten?

Gesetzliche Altersgrenzen als Verfassungsproblem

Ziel dieser Broschüre ist es, politischen Entscheidungsbedarf zu verdeutlichen und konkrete Ansätze für politisches Handeln zu eröffnen. Ältere und alte Menschen sind auch künftig in das gesellschaftliche Gefüge zu integrieren (Zukunftsforum Politik Heft 70).

http://www.kas.de/publikationen/2006/ 8007_dokument.html

Dr. Norbert Arnold • norbert.arnold@kas.de

-----

Deutsch-russische „Strategische Partnerschaft“.

Eine kurzsichtige Strategie oder Handeln im Interesse Europas?

Hat die rot-grüne Bundesregierung „in Europas Interesse“ (Alexander Rahr) gehandelt oder verfolgte sie „eine kurzsichtige Strategie“ (Beate Neuss)? Dieser Frage geht Kimmo Elo in Heft 71 der Reihe Zukunftsforum Politik nach, indem er sich mit dem deutsch-europäisch-russischen Problemkomplex auseinandersetzt.

http://www.kas.de/publikationen/2006/ 8056_dokument.html

Dr. Peter Fischer-Bollin • peter.fischer-bollin@kas.de

-----

Türkische religiöse und politische Organisationen in Deutschland

Welche türkischen Organisationen in Deutschland stehen der Gesellschaft positiv gegenüber und verhalten sich gesetzestreu? Welche agieren eher integrationshemmend? Einen Überblick über die Entwicklung und Ausrichtung von Moscheegemeinden, Dachverbänden sowie Vereinigungen vom rechten bis zum linken Spektrum bietet Heft 72 der Reihe Zukunftsforum Politik.

Dr. Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff • ulrich.wilamowitz@kas.de

-----

„Europa im Wandel“ –

Sammelband über Literatur, Werte und Europäische Identität

Themen des Bandes: Holocaust, Kommunismus, Minderheiten, Heimat, Nation, Europa, Wertorientierung in Religion, Kultur und Bildung.

Dokumentation der Internationalen Fachtagung der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Andrássy-Universität und der ELTE-Universität Budapest vom 3. bis 6. März 2005 in Budapest.

Das Inhaltsverzeichnis sowie das Vorwort der Herausgeber finden Sie auf dieser Seite:

http://www.kas.de/publikationen/2006/ 8100_dokument.html

Dr. Michael Braun • michael.braun@kas.de

-----

Analyse der Bundestagswahl 2005

Noch immer wirft der Ausgang der Wahl mehr Fragen auf als Antworten vorliegen. Offenbar haben die gängigen Instrumente der Umfrageforschung nur an der Oberfläche gemessen. In tiefer liegende Entscheidungsmuster und Emotionen konnten sie nicht eindringen. Völlig überraschend endete die Wahl beispielsweise mit Verlusten beider Volksparteien. Die Analyse der Bundestagswahl 2005 (Arbeitspapier Nr. 157) von Viola Neu können Sie hier herunterladen:

http://www.kas.de/publikationen/2006/ 8113_dokument.html

Dr. Viola Neu • viola.neu@kas.de

-----

50 Jahre Konrad-Adenauer-Stiftung

Am 5. November 2005 feierten 3000 Besucher mit uns das große KAS-Jubiläum. Wenn Sie den Termin verpasst haben, lässt Ihnen diese Publikation mit vielen Bildern die Höhepunkte der Geburtstagsfeier noch einmal Revue passieren: Neben einer Tageszusammenfassung und einem Blick hinter die Kulissen dokumentiert die Broschüre den Festakt mit den Reden von Bundespräsident Horst Köhler, Bundeskanzlerin Angela Merkel und des KAS-Vorsitzenden Bernhard Vogel sowie Ausschnitte aus der Europa-Diskussion mit Helmut Kohl.

http://www.kas.de/publikationen/2006/ 8144_dokument.html

Elisabeth Enders • elisabeth.enders@kas.de

-----

Preis Soziale Marktwirtschaft 2005

Dokumentation der Preisverleihung an Hans Bruno Bauerfeind vom 3. November 2005 in der Frankfurter Paulskirche: Reden und Bilder vom Festakt.

http://www.kas.de/publikationen/2006/ 8130_dokument.html

Matthias Schäfer • matthias.schaefer@kas.de

-----

In eigener Sache

Verkaufsaustellung EHF 2010 –

Künstlerförderung im neuen Jahrzehnt sichern

26. April bis 24. Mai 2006 in Berlin

Seit 1994 fördert die Stiftung mit Mitteln aus dem Else-Heiliger-Fonds (EHF) besonders befähigte und bedürftige Künstler. Dies ist möglich, da Else Heiliger die KAS zur Alleinerbin ihres Vermögens gemacht hatte. Im Jahr 2009 erschöpft sich dieser Fonds. Um die Künstlerförderung darüber hinaus zu sichern, wurde jetzt das „Programm EHF-2010“ ins Leben gerufen. Hierbei unterstützen Trustees den Fonds mit jeweils 30.000 Euro.

Um dem Wirken Else Heiligers und den neuen Trustees zu danken, überlassen bisherige EHF-Stipendiaten der Stiftung Arbeiten, die zugunsten der Künstlerförderung verkauft werden. Die Werke werden für höchstens 2010 Euro angeboten. Die Verkaufsausstellung wird am 26. April in der Berliner Akademie der KAS ab 20 Uhr eröffnet. An der Initiative nehmen so erfolgreiche Künstler wie Martin Dammann, Peter Welz und Christian Hoischen teil.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2006/ 20280_veranstaltung.html

Dr. Hans-Jörg Clement • hans-joerg.clement@kas.de

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland