Newsletter

Februar 2005 1/2005

Die Christliche Sicht der Welt und die Absolutheit der Menschenwürde, Seminarangebote für Bürger türkischer Herkunft, Kunst und Kultur Israels zu Gast in der KAS, Frauenkolleg 2005, 60 Jahre CDU, Spendenaufruf für ein Projekt in Aceh, Leitungswechsel in KAS-Auslandsbüros, Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ganz aktuell ist unser Spendenaufruf für ein Konrad-Adenauer-Projekt in Aceh. Zusammen mit unserem Büro und unserer Partnerorganisation SATUNAMA in Indonesien werden wir uns mittel- und langfristig in Aceh engagieren.

Weitere Informationen und einen Link finden Sie im Newsletter-Bereich der „internationalen Arbeit“ weiter unten.

Mit dieser Newsletter-Ausgabe startet unser Internet-Newsletter in das zweite Jahr. Wir freuen uns, dass sich die Abonnentenzahl seitdem nahezu verdreifacht hat.

Unter unseren E-Mail-Abonnenten verlosen wir als Dankeschön insgesamt zehn Jahres-Abos unserer Zeitschrift „Die Politische Meinung“. Um teilzunehmen genügt es, mir eine E-Mail mit dem Betreff „Politische Meinung“ zu schicken: kas-newsletter@kas.de kas-newsletter@kas.de.

Sie kennen unsere Zeitschrift noch nicht? Überzeugen Sie sich hier von der Themenvielfalt:

http://www.kas.de/publikationen/ die_politische_meinung.html

Mit freundlichem Gruß

Elisabeth Enders

elisabeth.enders@kas.de

Aktivitäten in Deutschland

„Die Christliche Sicht der Welt und die Absolutheit der Menschenwürde“

22. Februar 2005 in Berlin

Das von der Russisch-Orthodoxe Kirche im Jahr 2000 verabschiedete Sozialkonzept zeugt vom Willen der Russisch-Orthodoxen Kirche, Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen. Das Konzept bietet Leitlinien für den Transformationsprozess in Russland und den GUS-Staaten.

Vertreter des östlichen und westlichen Christentums diskutieren dieses Sozialkonzept. Unter dem Titel „Die christliche Sicht der Welt und die Absolutheit der Menschenwürde“, findet das Podiumsgespräch am 22. Februar im Französischen Dom in Berlin statt. Teilnehmer sind Metropolit Kyrill, der Berliner Bischof Huber und Bischof Müller /Regensburg.

Mehr zur Veranstaltung und zu Publikationen zur Sozialdoktrin:

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 13638_veranstaltung.html

Dr. Lars Peter Schmidt • lars.schmidt@kas.de

-----

Neu ab 2005: Seminarangebote für Bürger türkischer Herkunft

„Brücken bauen“. Unter diesem Motto bieten die Adenauer-Stiftung und die Deutsch-Türkische Union ab Februar 2005 Seminare zur politischen Bildung an, die sich hauptsächlich an türkischstämmige Teilnehmer richten. Den Anfang macht dabei das Seminar „Politische Rhetorik“ vom 13. bis 15. Februar im Bildungszentrum Schloss Eichholz bei Köln. Weitere Termine und Themen finden Sie im Anschluss an das aktuelle Programm:

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 13796_veranstaltung.html

Dr. Rolf Kuypers • rolf.kuypers@kas.de

-----

Kunst und Kultur Israels zu Gast in der KAS

23. Februar 2005 in Berlin

In ihrer Berliner Akademie präsentiert die Stiftung, fern aller folkloristischen Klischees, zeitgenössische Kunst und Kultur aus Israel. Im Programm: die Eröffnung der Ausstellung mit Arbeiten von Gal Weinstein sowie ein speziell für den Abend zusammengestelltes Programm des Klavierduos Silver Garburg, das zur Zeit das internationale Konzertpublikum begeistert. Der israelische Botschafter , Shimon Stein, und der Generalsekretär der Stiftung, Wilhelm Staudacher, begrüßen die Gäste am 23. Februar:

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 13653_veranstaltung.html

Dr. Hans-Jörg Clement • hans-joerg.clement@kas.de

-----

Frauenkolleg 2005 in IHRER Region

Eine Trainingsreihe für ehrenamtlich und politisch interessierte Frauen stellt das Frauenkolleg der Konrad-Adenauer-Stiftung dar. Das dreistufige Kolleg wird bundesweit angeboten. Es zeigt Frauen Wege, ihre Fähigkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu nutzen und ihre eigenen Ideen professionell einzubringen und durchzusetzen.

Themen, Termine und Tagungsorte finden Sie auf unserer Webseite:

http://www.kas.de/themen_projekte/frauen/ 2124_webseite.html

Dr. Christine Christine Henry-Huthmacher • christine.henry-huthmacher@kas.de

-----

60 Jahre CDU

8. März 2005 in Köln

Zum 60. Mal jährt sich in diesem Jahr die Gründung der CDU im Juni 1945. Diese Gründung erfolgte nicht zentral, sondern „von unten nach oben“, wobei Köln und Berlin als die wichtigsten Gründungsorte gelten. Zum Jubiläum lädt die KAS am 8. März ins Kölner Gürzenich ein. Als Referenten erwarten wir den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl und Jürgen Rüttgers, den CDU-Fraktionsvorsitzenden im Landtag NRW.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 13822_veranstaltung.html

Dr. Günter Buchstab • guenter.buchstab@kas.de

-----

Neuerscheinungen

Bioethik im christlich-islamischen Dialog

Aufrufe zum interkulturellen und interreligiösen Dialog sind zahlreich geworden. Die Frage bleibt, wie ein solcher Dialog voranzubringen ist. Er muss – sagen wir in der KAS - vor allem über Sachthemen geführt werden, über Themen, die für Muslime und Christen gleichermaßen bedeutsam sind.

In der von Thomas Eich und Helmut Reifeld herausgegebenen Broschüre kommen muslimische und christliche Autoren zu Wort.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 5900_dokument.html

Dr. Helmut Reifeld • helmut.reifeld@kas.de

-----

Aufbau oder Abriss Ost?

Mit diesem Titel veröffentlichen wir mit Heft 63 der Reihe „Zukunftsforum Politik“ konzeptionelle Überlegungen zur nachhaltigen Stadtentwicklung in den neuen Ländern.

Die Autoren zeigen, dass es vor allem an den Bürgern und den lokalen Entscheidungsträgern liegt, ob eine Gemeinde dem Teufelskreis ungeregelter Schrumpfungsmechanismen preisgegeben wird, oder ob ein anspruchsvoller Umbauprozess eine möglicherweise schlankere, aber unter Umständen qualitätsvollere Stadt hervorbringt. Letztere Variante erfordert neben der Hilfestellung durch Bund und Länder ein hohes Maß an Engagement, Kreativität und Ausdauer.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 5862_dokument.html

Ronny Heine • ronny.heine@kas.de

-----

Föderalismus in Europa III

Im Heft „Zukunftsforum Politik Nr. 64“ werden Dezentralisierungsprozesse bzw. Föderalismustendenzen in Frankreich, Italien, Polen und Ungarn analysiert. Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich mit ihrem Projekt „Föderalismusreform“ mit Aspekten der in Politik und Wissenschaft geführten Diskussion und mit Reformvorhaben auseinander.

Mehr zu diesem Projekt und den Broschüren Föderalismus in Europa I und II:

http://www.kas.de/publikationen/2004/ 5823_dokument.html

Professor Dr. Udo Margedant • udo.margedant@kas.de

-----

Buchbesprechungen und Buchempfehlungen aus 2004:

Für Sie zusammengestellt aus Politischer Meinung und Auslandsinformationen

Unsere Internet-Redaktion hat für Sie ausgewählte Rezensionen, die in den Reihen „Politische Meinung“ und „Auslandsinformationen“ im Jahr 2004 erschienen sind, in einer Online-Publikation zusammengefasst:

Deutsche Geschichte und Politik nach 1945; Zwischen Dichtung und Wahrheit; Im Schatten des Bruders; Club der jungen Dichter; Helmut Kohl blickt zurück; Die Wahrheit über den Krieg; Brücken schlagen; Eine europäische Nachbarschaft; Überwindung der europäischen Teilung; ein amerikanisches Buch über Geschichte und Weltpolitik; ein Buch über Spanien; Bücher über Krisenherde; Bücher über Kuba; Bücher über eine Krisenregion und vieles mehr.

Die PDF-Datei zum Herunterladen (1,4 MB):

http://www.kas.de/db_files/dokumente/ 7_dokument_dok_pdf_5842_1.pdf

Claus Langhart • redaktion@kas.de

-----

Schule wäre ohne Musik ein Irrtum –

Bildungsoffensive durch Neuorientierung des Musikunterrichts

Musik verweist auf einen erheblichen überfachlichen Mehrwert. Das verlangt in grundsätzlicher Weise nach einer Neuorientierung des Musikunterrichts. Eine Online-Publikation im Rahmen der KAS-Initiative „Bildung der Persönlichkeit“ plädiert dafür, den Musikunterricht nicht auf seine Funktionalität bei der Förderung der kognitiven Entwicklung und auf seine Transferwirkung zugunsten anderer Lernbereiche zu reduzieren. Vielmehr habe der Musikunterricht – wie auch die Musik selbst – bei der Bildung der Persönlichkeit einen autonomen Eigenwert.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 5929_dokument.html

Prof. Dr. Jörg-Dieter Gauger • joerg.gauger@kas.de

-----

Wahllexikon:

Das aktuelle Nachschlagewerk zum Thema Wahlen

Das „Wahllexikon“ der Konrad-Adenauer-Stiftung soll beschwerliches Suchen in statistischen Berichten überflüssig machen und Ihnen zu schnellen Informationen über Bundestags-, Landtags- und Europawahlergebnisse von 1946 bis 2004 verhelfen.

http://www.kas.de/publikationen/2004/ 5825_dokument.html

Viola Neu • viola.neu@kas.de

-----

Die Konrad-Adenauer-Stiftung im Dialog mit der jüdischen Welt

„Versöhnung und Verständigung mit den Juden sowohl in Deutschland als auch weltweit gehören zu den Kernaufgaben der Konrad-Adenauer-Stiftung.“ Dies betont Bernhard Vogel im Vorwort der neuen Broschüre, die unsere Projekte zur Förderung eines guten Miteinanders von Juden und Nichtjuden in Deutschland und weltweit darstellt. Das Bemühen um ein friedliches Miteinander fühlt sich dem Erbe Adenauers verpflichtet und ist von elementarer Bedeutung für unser Land. David A. Harris, Executive Director des American Jewish Committee, beglückwünscht “die Stiftung zu ihren vielen großartigen Erfolgen”. Dies ermutigt uns, unsere Anstrengungen in Zukunft fortzusetzen.

Die zweisprachige Broschüre (deutsch/englisch) können Sie herunterladen oder bei uns bestellen.

Download der deutschen Version:

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 5875_dokument.html

English Version: The Konrad Adenauer Foundation and its Dialogue with the Jewish World

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 5883_dokument.html

Dr. Melanie Piepenschneider • melanie.piepenschneider@ kas.de

-----

Historisch Politische Mitteilungen

Die jetzt erschienene Nummer 11/2004 der „HPM“ deckt ein breites Spektrum von Themen ab, die auch in der aktuellen Diskussion eine Rolle spielen.

Aus dem Inhalt: Themen der Grundorientierung; Aspekten des „Dritten Reiches“; Artikel zur deutsch-französischen Freundschaft; die „Familien-, Frauen- und Jugendpolitik der 80er Jahre.

Abstracts zu den einzelnen Beiträgen finden Sie hier:

http://www.kas.de/publikationen/2004/ 5848_dokument.html

-----

Aus der internationalen Arbeit

Spendenaufruf für ein Projekt in Aceh

Angesichts des schrecklichen Leids der Überlebenden, vor allem auch der Kinder, fühlen wir uns aufgerufen, im Rahmen unserer satzungsmäßigen Aufgaben zur mittel- und langfristigen Überwindung der Not beizutragen. Die Stiftung wird gemeinsam mit ihrem Partner SATUNAMA ein längerfristiges Projekt in Aceh durchführen. In dem besonders schlimm betroffenen Land Indonesien arbeitet die Konrad-Adenauer-Stiftung seit vielen Jahren mit einer Reihe von Partnern aus Gesellschaft und Regierung vertrauensvoll zusammen.

Seit 1998 zählt die indonesische Nichtregierungsorganisation SATUNAMA zu diesen bewährten Partnern. Geleitet wird die Organisation von Methodius Kusumahadi, einem KAS-Altstipendiaten.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 5982_dokument.html

-----

Menschenrechte in Asien

23. bis 25. Februar 2005 in Manila

„The ASEAN Security Community – Pushing the Human Rights and People’s Participation Agenda: Views from Civil Society and Think Tanks“ ist das Motto des diesjährigen Menschenrechtskolloquiums, zu dem die KAS und das ASEAN-ISIS Netzwerk der südostasiatischen Think Tanks einladen. Think-Tank-Experten und Vertreter von Menschenrechtsorganisationen aus Süd- und Südostasien analysieren, wie es um die Menschenrechte in den einzelnen Ländern der südostasiatischen Staatengemeinschaft bestellt ist, und diskutieren, welchen Stellenwert die Bürgerbeteiligung bei der konkreten Ausgestaltung der geplanten ASEAN Sicherheitsgemeinschaft hat.

http://www.kas.de/proj/home/events/73/1/year-2005/ month-1/veranstaltung_id-13636/index.html

Dr. Colin Dürkop • duerkop@kas-asia.org

-----

Die zweite Amtszeit von George W. Bush hat begonnen

Aus Anlass dieses Ereignisses hat unser Büro in Washington drei bemerkenswerte Texte geschrieben:

- Dieser Tag ist genauso schön, wie der Tag der Geburt meiner Tochter – die Amerikaner feiern die zweite Amtseinführung

- Die Demokraten auf der Suche nach ihrer Identität - nach Kerry's Wahlschlappe

- What the World Wants from America – Erwartungen und Mahnungen aus aller Welt

http://www.kas.de/proj/home/home/1/1/index.html („Neuerscheinungen“)

-----

Internationale Neuerscheinung

Lexikon Soziale Marktwirtschaft in spanischer Sprache

Das Lexikon der Sozialen Marktwirtschaft, herausgegeben von Rolf Hasse, Hermann Schneider und Klaus Weigelt, ist jetzt auch auf Spanisch erschienen. Unter dem Titel „Diccionario de Economia Social de Mercado – Política económica de la A a la Z“ verfolgt es das Ziel, die wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Konzeption der Sozialen Marktwirtschaft zu klären und ihre politische Umsetzung als Ziel zu illustrieren.

Mehr über das Lexikon und wo Sie es bestellen können, erfahren Sie hier:

http://www.kas.de/publikationen/2004/ 5860_dokument.html

Anja Czymmeck • anja.czymmeck@kas.de

-----

KAS-intern

Leitungswechsel in KAS-Auslandsbüros

Washington

Neuer Leiter ist Norbert Wagner, zuvor Vertreter der Stiftung in Paris. Er folgt auf Franz-Josef Reuter, der aus persönlichen Gründen die KAS verlassen hat.

Moskau

Thomas Kunze, bisher Regionalbeauftragter für Zentralasien, Kasachstan und Südkaukasus mit Sitz in Usbekistan, übernimmt die Leitung von Markus Ingenlath.

Amman

Hardy Ostry wechselt vom Länderbüro Tunesien ins Regionalbüro Nahost, dessen Leitung er übernimmt.

Paris

Beatrice Gorawantschy, bisher in Thailand tätig, leitet ab 15. März unser Pariser Büro.

Zu unseren Auslandshomepages gelangen Sie auf diesem Weg:

http://www.kas.de/international/laender/ 122_webseite.html

Teilen

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland