Newsletter

Juni 5/2005

Aus dem Inhalt: Kooperation mit dem Forum für Zukunftsenergien, Deutsch-Mongolische Beziehungen im 21. Jahrhundert, Adenauers Moskaureise 1955, Schweizer Gegenwartsliteratur, Suchtprävention an Schulen, Sportland Rhein-Ruhr, Jugend und Wertewandel, Einfluß der Medien und politische Veränderungen in der arabischen Welt, Afrobarometer, Evaluierung von Bildungssystemen und Bildungspolitik in Lateinamerika, Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

60 Jahre CDU. In sechs Jahrzehnten hat sich die CDU zur erfolgreichsten Partei nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa entwickelt. Klar, die Stiftung hat zum Jubiläum eine ganze Reihe von Aktivitäten entwickelt. Eines unserer sicher nachhaltigsten aktuellen Projekte ist ein neues Buch zum "60". Es wird dieser Tage unter dem Titel "Brücke in eine neue Zeit" als Herder Taschenbuch erscheinen. Leider zwingen uns Redaktionsschluss und unsere Pflicht zur Pünktlichkeit Ihnen gegenüber, die Auslieferung des Bandes nicht weiter abzuwarten. Also, halten Sie die Augen offen - auf unserer Website werden wir das Erscheinen des Bandes prominent präsentieren. Bis bald und wie immer

mit freundlichem Gruß

Elisabeth Enders

elisabeth.enders@kas.de

Aktivitäten in Deutschland

KAS beginnt Kooperation mit dem Forum für Zukunftsenergien

1. Juni in Berlin

Das vom Bundestag beschlossene und vom Bundesrat abgelehnte Energiewirtschaftsgesetz, das auch eine Regulierung des Strom- und Gasmarktes vorsieht, ist Thema einer Fachtagung des Arbeitskreises Zukunftsenergien. Sie wird am 1. Juni erstmalig in der Akademie der KAS in Berlin stattfinden. Das für die Strom- und Gasindustrie in Deutschland und Europa wichtige Gesetz wird die Rahmenbedingungen setzen für die notwendige Investitionen in Milliardenhöhe zur Erneuerung des Kraftwerkparks und zur Sicherung der Versorgung mit Strom und Gas zu vertretbaren Preisen!

Der Arbeitskreis Zukunftsenergien pflegt den fachlichen Dialog und die politische Auseinandersetzung mit hochrangigen Vertretern aus Energiewirtschaft, Energiepolitik und der Wissenschaft.

http://www.zukunftsenergien.de/

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 15886_veranstaltung.html

Dr. Hartmut Grewe • hartmut.grewe@kas.de

-----

Deutsch-Mongolische Beziehungen im

21. Jahrhundert – Zwischen Tradition und Moderne

16./17. Juni in Bonn

Seit dem Ende des Ost-West-Konfliktes hat die Mongolei beim Aufbau demokratischer Strukturen beachtliche Erfolge erzielt. Pluralismus, Rechtsstaatlichkeit und Marktwirtschaft sind in der Verfassung verankert. Schon mehrfach wurde der demokratische Wechsel zwischen verschiedenen politischen Lagern vollzogen. Derzeit regiert eine große Koalition aus demokratischen Parteien und der Mongolisch Revolutionären Volkspartei das Land.

Für Deutschland hat die Mongolei schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts einen besonderen Stellenwert. Seit einigen Jahren graben deutsche und mongolische Archäologen Dschingis Khans Hauptstadt Karakorum aus. Ab Mitte Juni 2005 werden die Ergebnisse dieser und weiterer Grabungen in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn gezeigt.

Um die politischen Beziehungen zwischen beiden Ländern weiter auszubauen, führt die Konrad-Adenauer-Stiftung zum vierten Mal eine Konferenz im Rahmen des Mongolisch-Deutschen Forums durch und setzt damit die im Herbst 2001 in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator begonnene Dialogreihe fort. Die Tagung wird am 16./17. Juni 2005 im Wissenschaftszentrum Bonn im Zusammenhang mit der Ausstellungseröffnung stattfinden. Der mongolische Ministerpräsident Elbegdorj wird zu Beginn ein Grußwort halten.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 15845_veranstaltung.html

Clauspeter Hill • clauspeter.hill@kas.de

-----

Adenauers Moskaureise 1955

15. Juni in Berlin

Am 15. Juni 2005 findet in der Akademie der KAS (Berlin, Tiergartenstraße 33, ab 14:00 Uhr) ein Symposium verbunden mit der Vorstellung des gleichnamigen Buches von Werner Kilian statt.

Das „spektakulärste Ereignis“ der 14jährigen Kanzlerschaft Adenauers würdigen: Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz und Dr. Gerhard Wettig sowie Zeitzeugen, u.a. Prof. Dr. Rolf-Dietrich Keil, Hans-Heinrich Noebel, Botschafter a.D., Claire Schild, Delegationssekretärin, Dr. Max Schulze-Vorberg, Journalist. Über die Freilassung der Kriegsgefangenen und politischen Häftlinge sprechen Frau Prof. Dr. Faina Novik und Dr. Michael Borchard. Eine Podiumsdiskussion mit betroffenen Häftlingen, u.a. Heini Fritsche, Erich Heidenreich, Heinz Oppermann, Horst Schüler, schließt sich an.

http://www.kas.de/proj/home/events/83/1/year-2005/ month-5/veranstaltung_id-15837/index.html

Helga Berben • zentrale-wd@kas.de

-----

„Begegnung mit dem Nachbarn“

Schweizer Gegenwartsliteratur

19. bis 21. Juni in Eichholz

Die diesjährige Konferenz zur Schweizer Gegenwartsliteratur im Bildungszentrum Schloss Eichholz findet in Zusammenarbeit mit der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia statt.

Eingeladen sind Wissenschaftler, Autoren, Lehrer und Studenten aus beiden Nachbarstaaten.

Die Tagung befasst sich mit den europäischen Dimensionen der Schweizer Literatur, mit der Frage von Wertorientierung und Wertekritik im Werk Dürrenmatts und Frischs sowie mit der literarischen Aufarbeitung der Vergangenheit.

Im Rahmen der Tagung liest am Montag, den 20. Juni, der Zürcher Schriftsteller und Präsident der Berliner Akademie der Künste Adolf Muschg im Bonner Wissenschaftszentrum. Grußworte sprechen Dr. Günther Rüther (Leiter Begabtenförderung und Kultur der KAS) und ein Vertreter der Schweizer Botschaft.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 15847_veranstaltung.html

Michael Braun • michael.braun@kas.de

-----

Interessantes aus den Bildungswerken

Suchtprävention an Schulen

08. Juni 2005, 11.15 Uhr Schule an der Linde, Lindenstr.11 in 71723 Großbottwar

Der kleine Tom hat sich auf dem Kinderspielplatz am Leonardtspark an einer Heroinspritze verletzt. Andy und Arno durchsuchen gemeinsam mit ihren Freunden Melanie, Marion, Jan, Giuseppe und Mehmet den Park. Sie finden weitere Spritzen und übergeben diese Polizeihauptmeister Schneider. Sabine Reichel, die junge Redakteurin der RHEIN-ZEITUNG, berichtet über die Aktion der Kinder. Angespornt durch den Artikel planen die Freunde die geheime Operation NADEL. Mit tatkräftiger Unterstützung von Andys Opa Jakob bauen sie ein Baumhaus, beobachten den Leonardtspark und machen eine schreckliche Entdeckung....

Der Autor Jörg Schmitt-Kilian liest aus seiner Geschichte „Die Dealerin und der Kommissar“.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 15541_veranstaltung.html

-----

09. Juni 2005, 8.00 Uhr Blankensteinschule, Schulstr.25 in 71711 Steinheim

Autor Jörg Schmitt-Kilian liest aus seiner Geschichte „Cool und Kultisch“ und stellt sich seinen Zuhörern zum Gespräch. Auch in dieser Geschichte geht es um Suchtprävention bei Jugendlichen. Eine packenden Story, die aufklärt und an die Stelle der drogenpädagogisch überholten „Christiane F.“ treten sollte.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 15543_veranstaltung.html

-----

Sportland Rhein-Ruhr

Mi 8. bis Fr 10. Juni 2005, 10.00 - 14.00, Wesseling, Schloß Eichholz

Auf Ballhöhe bleibt die Konrad-Adenauer-Stiftung auch sportpolitisch: Vom Stadionbau bis zum Leistungsstand der deutschen Elf befasst sich das Landesbüro Düsseldorf im Seminar „NRW und die Fussball-WM 2006“ am 8. und 9. Juni mit den Vorbereitungen für das Fussballfest im kommenden Jahr. Ökonom Markus Kurscheid von der Ruhr-Uni Bochum schlüsselt Investitionen und erhoffte Erträge aus dem Welt-Event auf. Am Beispiel der neuen Nordparkarena in Mönchengladbach informieren sich die 30 Teilnehmer aus Sport- und Kommunalpolitik über Stadt und Sport im Zeichen knapper Kassen. Das Konzept für die WM-Stadt Köln stellt in der Tagung der Fußball-Beauftragte des Oberbürgermeisters vor, ehe sich Vertreter aus Landtag und Landessportbund zu den Chancen für Profi- und Breitensport in NRW äußern.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2005/ 14342_veranstaltung.html

Dr. Martin Michalzik • martin.michalzik@kas.de

-----

Neuerscheinungen

Werner Kilian: Adenauers Reise nach Moskau

Herder TB, ISBN 3-451-22995-1, Preis 15 €

Die Reise Konrad Adenauers nach Moskau 1955 ist als „spektakulärstes Ereignis“ seiner 14jährigen Kanzlerschaft im kollektiven Gedächtnis geblieben. Erstmals werden die schwierigen Verhandlungen, deren Ergebnis die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Sowjetunion und der gerade souverän gewordenen Bundesrepublik Deutschland war, in einer Monographie dargestellt. Die Auswertung unveröffentlichter Aktenbestände sowie die Analyse des zähen Verhandlungsverlaufs und der außenpolitischen Komplikationen danach ergeben ein Bild, das von der verbreiteten Einschätzung abweicht, einziges Ziel Adenauers sei gewesen, den Sowjets die Freilassung von 10.000 Kriegsgefangenen und politischen Häftlingen abzuringen.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 6671_dokument.html

Dr. Brigitte Kaff • brigitte.kaff@kas.de

-----

Wer rettet den Sozialstaat?

Die Broschüre Zukunftsforum Politik Nr. 66 "Sozialer Bundesstaat" befasst sich mit der zentralen Frage, wie der heutige Sozialstaat, dessen Leistungs-, Verteilungs- und Versorgungssysteme die Schwelle der Finanzierbarkeit überschritten haben und der vor europäischen Herausforderungen steht, reformiert werden kann.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 6618_dokument.html

Prof. Dr. Udo Margedant • udo.margedant@kas.de

-----

Erinnerungskultur

Bei den hier abgedruckten Beiträgen handelt es sich um die überarbeiteten Beiträge, die im Rahmen der „4. Potsdamer Gespräche zur Kulturpolitik" der Konrad-Adenauer-Stiftung am 16. und 17. Oktober 2004 gehalten wurden.

http://www.kas.de/publikationen/2005/ 6571_dokument.html

Prof. Dr. Jörg-Dieter Gauger • joerg.gauger@kas.de

-----

Aus der internationalen Arbeit

Jugend und Wertewandel

20.-21. Juni in Kairo

In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Kairo und dem Zentrum Moderner Orient Berlin veranstaltet die KAS Kairo vom 20. – 21. Juni eine Konferenz mit dem Titel „Jugend und Wertewandel - Erfahrungen aus Deutschland, Ägypten und dem Nahen Osten“. Ziel der Konferenz ist der Meinungsaustausch von Experten der betroffenen Länder zu Fragen des Wertewandels bei Jugendlichen. Ausgangspunkt ist die Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse der Shell Jugendstudie, die als Referenzstudie einer vergleichbaren, im Arabischen Raum aber erst noch durchzuführenden Studie dienen soll.

http://www.kas.de/proj/home/events/18/1/year-2005/ month-5/veranstaltung_id-14741/index.html

Dr. Michael Lange • kaf@internetegypt.com

-----

Einfluß der Medien und politische Veränderungen in der arabischen Welt

Internationaler Workshop der KAS in Beirut / Libanon vom 1.-2. Juni 2005

Spätestens seit der Erfolgsgeschichte des arabischen TV-Senders Al-Djazira haben Medien in der arabischen Welt eine neue Dimension erhalten. Während nationale Medien im Printbereich in den meisten arabischen Ländern weitgehend Restriktionen unterworfen sind, entwickelten sich Fernsehstationen wie Al-Djazira zum Global Player und zum globalen Stimmungs- und Meinungsmacher. Kritische Fragen nach der Wirkung der Medien unter den gegebenen Voraussetzungen sind angebracht. Diesen Fragen geht das Amman Office der KAS im Rahmen eines internationalen Workshops in Zusammenarbeit mit dem Lebanese Center for Policy Studies (LCPS) nach. Medienvertreter aus der arabischen Welt werden zusammen mit Wissenschaftlern und Politikern Fragen rund um die „Neuen Medien und politische Veränderungen in der arabischen Welt“ diskutieren.

http://www.kas.de/proj/home/events/76/2/year-2005/ month-6/veranstaltung_id-15922/index.html

Dr. Hardy Ostry • info@kas.org.jo

-----

RSA, Afrobarometer

Das Afrobarometer ist ein unabhängiges Messinstrument, das Auskunft über die soziale, ökonomische und politische Atmosphäre ausgewählter afrikanischer Länder gibt. Im Juni und Juli veranstaltet das KAS-Büro Johannesburg in Kooperation mit Idasa/Afrobarometer mehrere Briefings für ausgewählte Zielgruppen, wie Journalisten, Vertreter von Parteien, der Wirtschaft sowie der Zivilgesellschaft. Zielgruppenrelevante Ergebnisse der Meinungsumfrage, die im Jahr 2004 in Südafrika durchgeführt wurde, werden vorgestellt und diskutiert.

http://www.afrobarometer.org/

http://www.kas.de/international/entwicklung/subsahara/ 1667_webseite.html

Christina Teichmann • info@kas.org.za

-----

Evaluierung von Bildungssystemen und Bildungspolitik in Lateinamerika

14. und 15. Juni in Mexiko-Stadt

Seit 2004 führt das Regionalprojekt „Soziale Ordnungspolitik in Lateinamerika“ zusammen mit einem argentinischen Partner ein Evaluierungsprojekt für Bildungssysteme und Bildungspolitik in Lateinamerika durch. Das dabei entwickelte Evaluierungsinstrument wurde an den Bildungssystemen von Argentinien, Costa Rica und Kolumbien getestet. Die Ergebnisse dieser Tests werden auf diesem internationalen Seminar vorgestellt und diskutiert.

http://www.kas.de/proj/home/events/51/1/year-2005/ month-5/veranstaltung_id-15240/index.html

Dr. Wilhelm Hofmeister • wilhelm.hofmeister@adenauer.com.br

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland