Newsletter

Juni 5/2006

Aus dem Inhalt: Anstoß für die Demokratie - Fußball im Dialog mit der Politik, Literaturpreisverleihung an Daniel Kehlmann, Wirtschaftskriminalität und Unternehmenskrisen, Musikfachtagung: Hat die Klassik Zukunft?, Politische Parteien in Afrika, Asien und Lateinamerika, Zum Gedenken an Eugen Gerstenmaier, Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn im Juni Fußballer und Fans aus aller Welt Deutschland zur Fußballweltmeisterschaft besuchen, ist auch in der Adenauer-Stiftung das Thema Fußball angesagt. Unter dem Motto „Anstoß für die Demokratie“ beleuchten wir politische, wirtschaftliche und soziale Aspekte des globalen Phänomens. Gesprächsrunden mit Live-Übertragungen zeigen, wie eng dieser Sport und die Politik miteinander verbunden sind. Schauen Sie sich in unserem Internetportal um – sicher ist auch für Sie etwas dabei.

Falls König Fußball Sie kalt lässt, bietet der Newsletter reichlich „fußballfreie“ Zonen, in denen wir in gewohnter Weise über unsere Aktivitäten berichten. Unter anderem erfahren Sie, wer die Teilnahme an der Literaturpreisverleihung gewonnen hat.

Mit besten Grüßen Ihre

Elisabeth Enders

elisabeth.enders@kas.de

Aktivitäten in Deutschland

Anstoß für die Demokratie –

Fußball im Dialog mit der Politik

Unter diesem Motto präsentieren wir die KAS-Aktivitäten anlässlich der Fußball-WM.

Veranstaltungen:

Mit verschiedenen Events – inklusive Live-Übertragungen – in Berlin und in einigen Bildungswerken greifen wir die Fußball-WM auf, um neben der sportlichen auch die politische, wirtschaftliche und soziale Dimension des Massensports zu beleuchten.

Online-Publikation:

Hier stellen wir die teilnehmenden Länder vor, in denen wir Büros und Projekte unterhalten. Neben kuriosen sportlichen Randnotizen finden Sie jede Menge politische Informationen.

Forum:

Hier wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen – wir freuen uns auf Ihre Meinungen und Gedanken.

Sport und Politik:

Eine Auswahlbibliographie mit aktuellen Titeln.

http://www.kas.de/wf/de/33.8454/

Andreas Michael Klein • andreas.klein@kas.de

-----

Wirtschaftskriminalität und Unternehmenskrisen –

Wie kann das Management die hohen Anforderungen erfüllen?

29. Juni 2006 in Berlin

Die Veranstaltung aus der Reihe „Berliner Mittelstandsforum“ informiert Berliner Unternehmer, Mitarbeiter aus den politischen Institutionen, aus Verbänden, Forschungsinstituten und Ministerien über aktuelle wirtschaftspolitische Fragestellungen. Moderiert wird die Veranstaltung von Marie Luise Dött MdB.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2006/ 20996_veranstaltung.html

Matthias Schäfer • matthias.schaefer@kas.de

-----

Zum Gedenken an Eugen Gerstenmaier

12. Juni 2006 in Sankt Augustin

Anlässlich des 100. Geburtstages und 20. Todestages von Eugen Gerstenmaier lädt die Stiftung zu einer Diskussionsveranstaltung zu Ehren des Widerstandskämpfers und langjährigen Bundestagspräsidenten (1954-1969) ein. Die Referenten sind u.a. der Bonner Historiker Joachim Scholtyseck, der Bonner Professor Martin Honecker sowie Bundestagspräsident Norbert Lammert.

Stationen im Leben des Politikers sowie das Programm der Veranstaltung finden Sie hier:

http://www.kas.de/veranstaltungen/2006/ 21101_veranstaltung.html

Helga Berben • helga.berben@kas.de

-----

Literaturpreisverleihung an Daniel Kehlmann

18. Juni 2006 in Weimar

Wir gratulieren Petra Engelhard aus Bonn, die den ersten Preis unseres Literaturpreisrätsels gewonnen hat. Sie wird dabei sein, wenn Daniel Kehlmann in Weimar den Literaturpreis der KAS entgegennimmt.

Auf ein vom Autor signiertes Exemplar des Erfolgstitels „Die Vermessung der Welt“ können sich freuen: Michael Arnold, Susanne Blach, Gisela Bopp, Heike Carstensen, Dr. Doris Göttlicher, Sandra Kohmanns, Kathrin Kropf, Anja Linker, Alfred Vetter. Die Gewinner erhalten die Bücher nach der Preisverleihung.

Die Literaturpreisverleihung wird mit einer Feierstunde im Schloss Belvedere in Weimar begangen. Die Laudatio hält Professor Roland Burlisch von der Technischen Universität München.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2006/ 20882_veranstaltung.html

Prof. Dr. Michael Braun • michael.braun@kas.de

-----

Musikfachtagung: Hat die Klassik Zukunft?

8. Juni 2006 in Berlin

Im Mittelpunkt der 5. Musikfachtagung der Konrad-Adenauer-Stiftung steht die zunehmende Kommerzialisierung der Klassischen Musik. Zu diesem Thema kommen u.a. Christian Kellersmann, Klassik-Chef bei Universal, Professor Mussbach, Staatsoper Unter den Linden, und Christian Detig, Musikchef Kulturradio, rbb, zu Wort.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2006/ 20891_veranstaltung.html

Dr. Hans-Jörg Clement • hans-joerg.clement@kas.de

-----

Internationale Aktivitäten

Die Institutionalisierung politischer Parteien in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Empirische Befunde und externe Einwirkungsmöglichkeiten

6. und 7. Juni 2006 in Berlin

Funktionsfähige politische Parteien stellen einen immanenten Bestandteil des „good governance“ dar. Dieses Konzepts wird immer mehr als Kriterium zur Beurteilung des Entwicklungsstandes und der Entwicklungsfähigkeit von Entwicklungs- und Schwellenländern betrachtet. Diese Fachkonferenz, die in Zusammenarbeit mit dem Institute of Global and Area Studies Hamburg stattfindet, geht daher der Frage nach, ob und wie politische Parteien dauerhaft in der Gesellschaft verankert werden können. Als Redner haben wir Professor Peter Burnell (University of Warwick) zum Thema „Party Development and Party Aid“ gewonnen.

Alle Themen und Referenten auf einen Blick:

http://www.kas.de/veranstaltungen/2006/ 20958_veranstaltung.html

Dr. Helmut Reifeld • helmut.reifeld@kas.de

-----

Mouvements islamistes et participation aux institutions politiques

16. und 17. Juni in Marrakesch

Thema ist der zunehmende Einfluss islamistischer Bewegungen und Parteien in den arabischen Ländern und die daraus resultierenden Konsequenzen. Die internationale Konferenz beleuchtet die Situation und die Erfahrungen in den verschiedenen Ländern, um daraus Konzepte für eine mögliche Strategie des politischen Umgangs mit islamistischen Parteien abzuleiten. Wissenschaftler aus Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Jordanien, Palästina, Kuwait, Syrien, dem Libanon und der Türkei nehmen teil.

Jan Senkyr • kasma@kas.org.ma

-----

Local Governments in Development Cooperation

8. und 9. Juni 2006 in Brüssel

Kommunalverwaltungen, aber auch nichtstaatliche lokale Akteure spielen in der Entwicklungszusammenarbeit eine immer größere Rolle. Ihnen gelingt es, mehr Bürgerbeteiligung zu schaffen und den Demokratisierungsprozess stärker voranzutreiben.

Anhand ausgewählter Projekte soll die Konferenz verdeutlichen, wie die Zusammenarbeit der EU mit lokalen Partnern erfolgreich funktionieren kann und welche Vermittlerrolle die KAS dabei übernehmen kann.

http://www.kas.de/proj/home/events/9/1/year-2006/ month-6/veranstaltung_id-20637/index.html

Denis Schrey • schrey@eukas.be

-----

Neuerscheinungen aus dem In- und Ausland

Global Partnership: Ein neuer Streitpunkt in der NATO?

Seit einigen Monaten sorgt der Begriff der „Global Partnership“ für Aufregung im Bündnis. Die USA streben die Schaffung eines institutionellen Rahmens innerhalb der NATO an, um mit westlich orientierten Ländern – den so genannten „likeminded states“ – weltweit enger zusammenarbeiten zu können. Dies soll eines der wesentlichen Ergebnisse des NATO-Gipfels in Riga im November 2006 werden (Analysen und Argumente 29/2006).

http://www.kas.de/publikationen/2006/8471_dokument.html

Dr. Karl-Heinz Kamp • karl-heinz.kamp@kas.de

-----

EU-Integrationsmodelle unterhalb der Mitgliedschaft

Seit einiger Zeit werden unterschiedliche Integrationsmodelle unterhalb der Vollmitgliedschaft in der EU diskutiert. Diese Studie untersucht die wichtigsten Integrationsmodelle. Dabei geht es vor allem darum, eine für die EU und die Aspiranten akzeptable Lösung zu finden. Auf dieser Grundlage wird geprüft, inwieweit die Modelle zukunftsfähig sind (Arbeitspapier 158/2006).

http://www.kas.de/publikationen/2006/ 8414_dokument.html

Dr. Canan Atilgan • canan.atilgan@kas.de

-----

Finanzautonomie von föderalen Gliedstaaten und Kommunen.

Ein internationaler Vergleich

Wie viel eigene finanzpolitische Gestaltungsfreiheit besitzen die föderalen Glieder in Australien, Kanada, Österreich, Russland, der Schweiz und den USA? Mit einem internationalen Vergleich dieser Länder liefert die Studie Anregungen für die zweite Stufe der deutschen Föderalismusreform, in der es darum geht, „die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern auf eine neue Grundlage stellen“. Die Beratungen dazu will die Große Koalition noch in diesem Jahr aufnehmen.

Herausgeber des Heftes aus der Reihe „Forum Föderalismus 2006“ ist die Stiftungsallianz Bürgernaher Bundesstaat.

http://www.kas.de/publikationen/2006/ 8443_dokument.html

Dr. Ralf Thomas Baus • ralf.baus@kas.de

-----

Africa Beyond Aid

Wie können die Hilfsprogramme für Afrika effektiver gestaltet werden? Die Autoren dieser Online-Publikation analysieren verschiedene Bereiche und wagen eine Prognose. Die Veröffentlichung dokumentiert die Reden der gleichnamigen Konferenz vom 3./4. April 2006 in englischer Sprache.

Dr. Holger Dix • holger.dix@kas.de

-----

In eigener Sache

Teddy-Kollek-Preis für Johannes Gerster

Der renommierte Teddy-Kollek-Preis der Jerusalem Foundation ging in diesem Jahr an den früheren Leiter des KAS-Büros in Israel. Gerster wurde „für seine tiefe Verbundenheit mit Jerusalem und seinen unermüdlichen Einsatz für die Entwicklung der Stadt gewürdigt“. Sein über die Jahre stetes Engagement für die Projekte und Ziele der Jerusalem Foundation komme allen Einwohnern der Stadt zugute. Gerster nahm den Preis am 7. Mai in der Knesset entgegen.

Redaktion Newsletter • kas-newsletter@kas.de

-----

Stipendiaten- und Altstipendiatenregionalsprecher tagen gemeinsam

23. bis 25. Juni 2006 in Wesseling

Erstmals treffen sich die Stipendiatensprecher der Begabtenförderung und die Regionalsprecher der Altstipendiaten zu einem gemeinsamen Seminar. Durch diesen Erfahrungsaustausch soll das Netzwerk der Begabtenförderung noch enger geknüpft und durch innovative Ideen gestärkt werden.

Neben einem Vortrag und einer Diskussionsrunde mit KAS-Generalsekretär Wilhelm Staudacher findet ein Workshop statt, in dem es um gemeinsame Projekte und um die Zukunftsaufgabe Mentoring geht.

Dr. Wolfgang-Michael Böttcher • wolfgang-michael.boettcher@kas.de

Dr. Jürgen Hoffmann • juergen.hoffmann@kas.de

-----

Freundeskreis der Konrad-Adenauer-Stiftung

Der aktuelle Freundesbrief ist mit Berichten zu Studienreisen und neuen Seminarangeboten ab sofort online. Mitglieder und Förderer sichern sich durch rechtzeitige Anmeldung einen Platz für die Studienreisen im In- und Ausland, bei denen Politik und Kultur großgeschrieben werden.

Was wir Ihnen sonst noch zu bieten haben, wenn Sie sich entschließen, an unserer Arbeit teilzuhaben und unsere Projekte zu fördern, erfahren Sie in unserem Internetangebot.

http://www.kas.de/stiftung/personen_strukturen/ 425_webseite.html

Petra Kulcsar • petra.kulcsar@kas.de

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland