Newsletter

KAS-Newsletter April 3|2012

Aus dem Inhalt: KAS-Literaturpreis 2012 an Tuvia Rübner, Europäisch-Arabischer Jugendkongress, Zivilgesellschaftliches Engagement für mehr Wirkung in der Entwicklungszusammenarbeit, EHF 2010 - Benefit-Ausstellungseröffnung, Interreligiöser Dialog und Umweltschutz, Jahresbericht 2011 und andere Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Konrad-Adenauer-Stiftung ehrt mit ihrem Literaturpreis 2012 Tuvia Rübner. Der Autor ist ein jüdischer Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts, der eine Sprache für sein Überleben findet und über die Kraft zur Verständigung verfügt. Mehr über den Preisträger und sein Werk lesen Sie in diesem Newsletter und auf unserer Webseite.

Außerdem freuen wir uns, Ihnen mitzuteilen, dass unser Jahresbericht 2011 mit dem Kapitel „Einblicke 2012“ jetzt erschienen ist. Wir haben ihn konzeptionell weiterentwickelt und sind gespannt, wie Ihnen der Bericht gefällt. Mehr dazu finden Sie in der Rubrik „Neuerscheinungen“ dieses Newsletters.

Mit besten Grüßen aus der KAS und guten Wünschen für die Ostertage

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

KAS-Literaturpreis 2012 an Tuvia Rübner

Mit ihrem diesjährigen Literaturpreis würdigt die Stiftung Tuvia Rübner als Brückenbauer zwischen den Kulturen, Sprachen und Literaturen. Der Autor wurde 1924 in Bratislava (damals Pressburg) geboren, er entrann der nationalsozialistischen Verfolgung und kam 1941 nach Palästina. Er ist eine eindringliche moralische Zeugenstimme ebenso wie ein Zeitzeuge mit der Kraft zu Offenheit und Verständigung.

Die Preisverleihung findet am 10. Juni 2012 in Weimar statt. Die Laudatio auf Tuvia Rübner hält der Schweizer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Professor Adolf Muschg.

Mehr…

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

-----

Ein Jahr nach dem „Arabischen Frühling“ –

Europäisch-Arabischer Jugendkongress

16. bis 17. April 2012 in Berlin

Dieser Kongress untersucht ein Jahr nach der „Arabellion“ die europäisch-arabischen Beziehungen und geht auf soziale, politische und religiöse Fragen ein, die sowohl für den arabischen als auch für den europäischen Raum wichtig sind.

Mehr…

Rita Schorpp | Rita.Schorpp@kas.de

-----

Lesung: Der Seiltänzer

19. April 2012 in Bonn

Religiöse Musikalität und pastorale Berufung in der säkularen und globalen Moderne: Wie geht das zusammen? Dies ist Thema von Michael Görings Debütroman „Der Seiltänzer“. Der Autor liest aus seinem Werk, das von einem zeitgenössischen Priesterschicksal mitsamt den Irrungen und Wirrungen, den Herausforderungen und Anfechtungen seitens Gesellschaft, Ethik, Glauben erzählt. Der Seiltanz für den Protagonisten ist der zwischen Freiheit und Verantwortung.

Mehr…

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

-----

Zivilgesellschaftliches Engagement für mehr Wirkung in der Entwicklungszusammenarbeit

20. bis 21. April 2012 in Wesseling

Für eine wirksamere Entwicklungszusammenarbeit sind zivilgesellschaftliche Einbindung und Kontrolle unverzichtbar. Wie kann man das Engagement von Partnern bündeln, eine unabhängige Kontrolle ermöglichen und stärkere Anreize für eine aktive Zivilgesellschaft wecken? Darüber diskutieren Experten auf der 5. Eichholzer Fachtagung zur Entwicklungspolitik im Bildungszentrum Schloss Eichholz.

Mehr…

Sebastian Barnet Fuchs | Sebastian.Fuchs@kas.de

-----

Axel Springer – Beharrlichkeit und Dissens

24. April 2012 in Berlin

Aus Anlass des 100. Geburtstages von Axel Springer am 2. Mai 2012 würdigt die KAS die Unternehmerpersönlichkeit. Der Verleger war der Inbegriff eines Konservativen, an dem sich die Geister schieden.

Mehr…

Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters | Hanns.Kuesters@kas.de

-----

EHF 2010 – Benefit-Ausstellungseröffnung

24. April 2012 in Berlin

Für diese Ausstellung überlassen von der KAS geförderte Künstler der Stiftung Werke, die deutlich unter ihrem regulären Marktwert zum Verkauf angeboten werden. Die Erlöse fließen in das „Trustee-Programm EHF“ und kommen der Künstlerförderung zugute. Auf welche Künstler Sie sich freuen können, lesen Sie online.

Mehr…

Dr. Hans-Jörg Clement | Hans-Joerg.Clement@kas.de

-----

Literatur und Verantwortung:

Ist die Heimat noch zu retten?

26. April 2012 in Bonn

Heimat ist ein beliebter Erzählraum in Literatur und Film, etwa im Lokalkrimi. Heimat als Bezugsort und als Affektraum, Heimat zwischen Herkunft und Zukunft, Regionalität und Globalisierung, Identität und Integration – diesem Thema widmet sich die Soiree, bei der Volker Schlöndorff seinen national und international ausgezeichneten hessischen Heimatfilm „Der plötzliche Reichtum der armen Leute von Kombach“(1971) vorstellt.

Zum Programm…

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

-----

Buchpräsentation: Der Kanzler und der See

3. Mai 2012 in Bonn

Was hat Konrad Adenauer so fasziniert an der südalpinen Landschaft, dass er Cadenabbia 1957 zu seinem „Ersatzkanzleramt“ und ständigen Urlaubs-Arbeits-Domizil wählte? Godehard Schramm hat sich in seinem bebilderten Erzählbuch dieser Frage angenommen. Das Buch wird in einer multimedialen Show mit Film, Musik und Autorenlesung vorgestellt.

Mehr…

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

-----

Aus den Regionen

Was leitet uns?

Die religiöse Grundlage in Staat und Gesellschaft als wertbildendes Moment

24. April 2012 in Hannover

Was bietet uns Orientierung in Staat und Gesellschaft? Welche Rolle spielt die religiöse Tradition heute? Für diese Fragestellungen hat das Bildungswerk Hannover namhafte Podiumsgäste aus Kirchen, Politik und Sozialphilosophie zum KAS-Kirchenforum Hannover eingeladen.

Mehr…

Jörg Jäger | kas-hannover@kas.de

-----

Konrad Adenauer –

Leben und Wirken in vier Epochen deutscher Geschichte

24. bis 26. April in Wesseling

Der thematische Fokus des Seminars liegt auf dem Beginn der Versöhnung mit Israel und dem Judentum, die Konrad Adenauer eine moralische und politische Verpflichtung war. Dabei spannt sich der Bogen vom Luxemburger Wiedergutmachungsabkommen 1952 bis zur Aufnahme der diplomatischen Beziehungen 1965.

Mehr…

Jutta Graf | Jutta.Graf@kas.de

-----

Veranstaltungsvorschau

Jetzt vormerken: Höhepunkte der nächsten Monate

Download…

-----

Internationale Aktivitäten

Interreligiöser Dialog und Umweltschutz –

Die herausragende Rolle der Religionsgemeinschaften

Religiöse Oberhäupter des Judentums, des Christentums und des Islam trafen sich am 19. März 2011 in Jerusalem zum Austausch über Umweltschutz und Klimawandel. Die Veranstaltung fand auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Interfaith Center for Sustainable Development statt und stieß auf großes Interesse. Die KAS verband damit erstmals zwei ihrer Kernanliegen: den interreligiösen Dialog und den Klimaschutz. Online finden Sie einen Bericht und Videobotschaften an die Teilnehmer.

Mehr…

-----

Rückkehr zur Normalität?

Europäischer Rat vom 1. bis 2. März 2012

Die Tagung der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union vom 1. bis 2. März 2012 verlief spürbar entspannter als die Krisengipfel der letzten Monate, denn die Griechenlandkrise scheint vorerst eingedämmt. Lesen Sie einen Bericht unseres Europa-Büros in Brüssel.

Mehr…

-----

Umweltschutz und Klimawandel im Senegal

Das Auslandsbüro in Dakar warb durch verschiedene Aktivitäten für einen nachhaltigeren Umgang mit Umwelt und Klima. Auf zwei Maßnahmen weisen wir hier besonders hin:

Comic zum Klimawandel

Das Heft soll Schüler, Studenten und junge Erwachsene für die Thematik sensibilisieren und fordert und zu umweltbewusstem Verhalten auf. Der Comic wird an Schulen und Jugendorganisationen im Land verteilt. Der Umweltminister beglückwünschte die KAS Dakar über seinen Kabinettsdirektor zu dieser Initiative.

Mehr…

Politische Entscheidungsträger für den Umweltschutz gewinnen

Aus Anlass der Präsidentschaftswahlen organisierten KAS und die Universität Dakar ein Symposium zur Umweltproblematik, um politische Entscheidungsträger zu informieren und zu sensibilisieren.

Zum Bericht…

-----

Medien und Demokratie –

Jenseits von Regierungen und Unternehmen

In den letzten Jahren mussten sich die Gesellschaften in lateinamerikanischen Staaten neuen demokratischen Herausforderungen im Medienbereich stellen. In manchen Ländern haben die Gesetzgeber neue Mediengesetze erlassen, die teilweise die Rechte von Journalisten und Medien einschränken. Auf der anderen Seite entstehen vielerorts Medienmonopole, welche die Vielfältigkeit der Medienlandschaft einschränken. Die Publikation versucht, die Probleme dieser neuen Phänomene zu ergründen und dadurch die Kultur und demokratischen Institutionen in Lateinamerika zu stärken.

Zur Publikation auf Spanisch…

-----

China and Europe in 21st Century Global Politics:

Partnership, Competition or Co-Evolution?

Ein von der KAS unterstützter Workshop für junge Wissenschaftler aus China und Europa setzte sich mit möglichen Zukunftsperspektiven für das Verhältnis zwischen der VR China und Europa auseinander.

Zum Bericht…

-----

Neuerscheinungen in Deutschland

Jahresbericht 2011 | Einblicke 2012

Soeben ist unser Jahresbericht 2011 erschienen – konzeptionell weiterentwickelt und mit frischem Layout. Das ist neu: Die Verzahnung mit dem Internetangebot ist enger als bisher. Zahlreiche Links führen zu aktuellen und umfassenden Informationen in unserem Onlineauftritt. Die detaillierten Berichte über die Hauptabteilungen der Stiftung werden zum ersten Mal nur online veröffentlicht. Davon profitiert das Kapitel „Einblicke 2012“, das auf deutlich mehr Raum unsere Schwerpunktthemen, unsere inhaltliche Kompetenz und unsere langfristigen Projekte vorstellt.

Stöbern Sie online oder bestellen Sie ein gedrucktes Exemplar über

bestellung@kas.de

Zur Online-Ausgabe…

Ihre Meinung interessiert uns! Schreiben Sie an

publikationen@kas.de

-----

Ursachen von Gewalt und Wege der Prävention

Zu diesem Thema kommen in der April-Ausgabe der Zeitschrift „Die politische Meinung“ Soziologen, Kriminalpsychologischen, Juristen und Journalisten zu Wort. Sie ringen um Antworten auf die Fragen, was insbesondere junge Männer in verschiedenen – auch muslimischen – Milieus zu Gewalttaten motiviert, ob die gesetzlichen Grundlagen zur Bekämpfung ausreichen und inwiefern ein verstehender Ansatz Erfolg verspricht. Der bekannte Jugendrichter Andreas Müller hat in einem Interview, das wir als Leseprobe anbieten, deutliche Worte gefunden.

Zur Leseprobe…

-----

Ein Jahr nach Fukushima –

Internationale Stimmungsbilder

Die Berichte geben wieder, inwieweit der ein Jahr zurückliegende Atomunfall in Japan in verschiedenen Ländern medial thematisiert wird und wie er sich auf die energiepolitischen Diskussionen ausgewirkt hat.

Mehr…

-----

Biedermeier oder Bürgertum

Was sind bürgerliche Werte? Was braucht eine Gesellschaft, um sich bürgerlich nennen zu können? Was sind die Konturen eines zeitgemäßen Bürgerbegriffs? Diesen Fragen spürten die Teilnehmer eines Kongresses von Konrad-Adenauer-Stiftung und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius am 24. Februar 2011 bei in Berlin nach. Die Broschüre zum neuen Miteinander in der Gesellschaft ruft die Reden und Debatten in Erinnerung und gibt einen Ausblick zum Begriff der Neuen Bürgerlichkeit.

Zu den Leseproben…

Die gedruckte Ausgabe bestellen Sie bei

bestellung@kas.de

-----

Jungwähler: Hoffnungslos verloren?

Das Wahlverhalten der Generationen

Die Wahlbeteiligung jüngerer Leute ist traditionell niedriger, und für sie sind oft andere Parteien attraktiv als für ältere Menschen. So mobilisieren Die Grünen vor allem jüngere Wähler, während die Unionsparteien ihre Wähler überwiegend aus den älteren Gruppen rekrutieren. Eine Studie zum Wahlverhalten der Generationen gibt weiteren Aufschluss.

Mehr…

-----

Fünfzig Jahre Entwicklungspolitik aus christlicher Verantwortung

Anlässlich des fünfzigjährigen Bestehens des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hatten die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Hanns-Seidel-Stiftung im November 2011 zu einer Konferenz in Berlin eingeladen, um die Prinzipien deutscher Entwicklungszusammenarbeit an den aktuellen Herausforderungen der Globalisierung zu messen und den Blick auf Potentiale für die Zukunft zu richten. Die Publikation der Reihe „Im Plenum kompakt“ fasst die Ergebnisse zusammen.

Mehr…

-----

Neu in unserem Internetangebot

Kony 2012:

Taking a Closer Look at the Social Media Sensation

Mit mehr als 135 Millionen Zugriffen sorgt das Aktivisten-Video „Kony 2012“ für weltweite Schlagzeil en – und setzt neue Maßstäbe für soziale Medien. Südafrikas führender Online-Journalist Chris Roper zieht eine erste Bilanz.

Mehr…

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland