Newsletter

KAS-Newsletter Dezember 2009 | Januar 2010 10|2009

Aus dem Inhalt: Denkt@g-Wettbewerb 2010, Orte der Freiheit und Demokratie in Deutschland, Rednertour Soziale Marktwirtschaft, das Konzept der vernetzten Sicherheit, Piraterie rund um Somalia, neue Führungsspitze der EU, Päsidentschaftswahlen in Chile, Dreißig Thesen zur deutschen Einheit, Identität und Leben in der Diktatur und weitere Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

viele Bedrohungen für unsere Sicherheit gehen heute von nicht-staatlichen Akteuren aus – etwa durch terroristische Angriffe, Überfälle auf Schiffe durch Piraten oder Hacker-Attacken auf unsere Kommunikationsnetze. Diesen asymmetrischen Bedrohungen soll durch „vernetzte Sicherheit“ begegnet werden. Wie die Konrad-Adenauer-Stiftung sich an der Debatte um dieses Konzept beteiligt, lesen Sie im Schwerpunktthema weiter unten in diesem Newsletter. Die nächste Ausgabe erhalten Sie Ende Januar 2010.

Schon jetzt wünschen wir frohe Feiertage sowie Erfolg und Glück für das neue Jahr.

Mit besten Grüßen aus der KAS

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

Denkt@g-Wettbewerb 2010

26. Januar 2010 in Berlin

Im Jahr 2010 lädt die KAS wieder Jugendliche, Schüler und Auszubildende aus der ganzen Bundesrepublik ein, sich mit der NS-Diktatur, der Shoa, aber auch aktuellem Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus zu beschäftigen. Die Teilnehmer recherchieren zu diesen Themen und reichen die Ergebnisse in Form einer Website ein. Der Startschuss zum Wettbewerb und die Freischaltung der Webseite finden am 26. Januar in der Berliner KAS-Akademie statt.

Mehr...

Christoph Korneli | Christoph.Korneli@kas.de

-----

Die Freiheit des Erzählens

6. Dezember 2009 in Weimar

In einer Feierstunde zeichnet die Stiftung Uwe Tellkamp („Der Turm“) mit ihrem diesjährigen Literaturpreis aus. Die Laudatio hält der Berliner Theologe Professor Richard Schröder.

Mehr...

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

-----

Jahrestage – Zeitgeschichte in der Literatur

10. Dezember 2009 in Berlin

Literatur vergegenwärtigt Geschichte und stellt Möglichkeiten vor, wie man mit ihr in der Zukunft „ohne Zeitzeugen“ umgehen kann, so Norbert Lammert am 27. Januar 2009 im Deutschen Bundestag. Der Rolle von Zeitgeschichte in der Literatur widmet sich die Konrad-Adenauer-Stiftung in ihrem 13. literaturpolitischen Symposium.

Zum Programm...

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

-----

Orte der Freiheit und der Demokratie in Deutschland

17. Dezember 2009 in Berlin

Die Publikation lenkt den Blick auf Orte und Ereignisse, die unsere Demokratie und die friedliche Vereinigung Deutschlands entscheidend geprägt haben. Bei der Buchvorstellung im Schöneberger Rathaus wird u.a. der Dokumentarfilm „Das Läuten der Freiheit“ gezeigt. Schon jetzt können Sie den Film in unserem Internetangebot ansehen.

Zum Programm...

Zur Publikation und zum Film...

Dr. Klaus Jochen Arnold | Jochen.Arnold@kas.de

-----

Demokratie-Kongress:

erfolgreich.politisch.bilden

8. Dezember 2009 in Berlin

Interessierte können sich weiterhin kostenlos für den Kongress anmelden, auf den wir bereits in unserer Sonderausgabe hingewiesen haben.

www.kongress-politischebildung.de

Juliane Diel | kongress-politischebildung@kas.de

-----

Aus den Regionen

Für Wohlstand, soziale Gerechtigkeit und nachhaltiges Wirtschaften in Europa

8. Dezember 2009 in Bonn

Aus Anlass des EVP-Kongresses in Bonn werden bei dieser Veranstaltung die Möglichkeiten einer internationalen Umsetzung von Grundelementen der Sozialen Marktwirtschaft diskutiert. Gleichzeitig stellt die KAS ihre „Leitlinien für Wohlstand, soziale Gerechtigkeit und nachhaltiges Wirtschaften” vor.

Mehr...

Susanna Vogt | Susanna.Vogt@kas.de

-----

Rednertour Soziale Marktwirtschaft:

Die Welt in der Krise

20. Januar 2010 in Essen und 28. Januar 2010 in Hamm

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und Landesminister Karl-Josef Laumann sprechen zur Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft und ihrer Rolle bei der Bewältigung der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise.

Zu den Terminen der Rednertour...

-----

Veranstaltungsvorschau

Jetzt vormerken: Höhepunkte der nächsten Monate

Download…

-----

Gemeinsam handeln: Das Konzept der vernetzten Sicherheit

Asymmetrischen Bedrohungen kann die internationale Staatengemeinschaft nicht allein mit militärischen Reaktionen begegnen. Vielmehr gilt es, gemeinsam die außen-, sicherheits- und entwicklungspolitischen Konzepte, Strategien und Instrumente anzupassen. Wie dies am besten geschehen soll, wird auch in Deutschland kontrovers diskutiert.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung versucht, diese Debatte mit zahlreichen Aktivitäten zu fördern, zum Beispiel mit dem Arbeitskreis Vernetzte Sicherheit. Eine Auswahl neuer Publikationen und Veranstaltungen zum Thema haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Zwei aktuelle Hefte der Reihe „Im Plenum kompakt“ behandeln die Themen „Vernetzte Sicherheit und Entwicklung“ sowie „Herausforderung Afghanistan“.

Mehr…

-----

Piraterie rund um Somalia

Diese Analyse untersucht, wie mit den Mitteln der vernetzten Sicherheit komplexe Gefahren effizient bekämpft werden können, und bietet Empfehlungen an die Bundesregierung und ihre Bündnispartner.

Mehr…

-----

Maritime Sicherheit:

Das Horn von Afrika zwischen Piraterie und Entwicklung

15. Dezember 2009 in Berlin

Zur Bekämpfung der hauptsächlich aus Somalia operierenden Piraten reichen militärische bzw. polizeiliche Maßnahmen nicht aus. Experten diskutieren auf der Veranstaltung, wie entwicklungspolitische Maßnahmen eingesetzt werden können, um langfristig Sicherheit und Entwicklung in dieser Region herzustellen.

Mehr...

Bitte melden Sie sich schriftlich an bei

Michelle Krynskaya-Spolanski | Michelle.Krynskaya@kas.de

-----

Vernetzte Sicherheit in Asien

30. November bis 3. Dezember 2009 in Tokio

Zwei internationale Symposien in Japan beleuchten die vernetzte Sicherheit in Asien. Im Mittelpunkt stehen dabei u.a. die Rolle von globalen und regionalen Institutionen sowie die internationale Zusammenarbeit als Voraussetzung für eine Erhöhung der Sicherheit. Die vollständigen Programme finden Sie im Internet.

Mehr...

Colin Dürkop | Colin.Duerkop@kas.de

-----

Internationale Aktivitäten

Neue Führungsspitze der EU

Das Personalpoker ist beendet: Hermann van Rompuy tritt am 1. Januar 2010 sein Amt als Präsident des Europäischen Rates an. Catherine Ashton soll Hohe Vertreterin der EU für die Außen- und Sicherheitspolitik werden. Der Belgier gilt vielen als schwache Besetzung. Jedoch: Er „wird das Amt stärker prägen, als viele glauben“, meint Peter R. Weilemann, Leiter des KAS-Europabüros in Brüssel. Lesen Sie seinen Länderbericht zum neuen Spitzenduo der EU.

Mehr...

-----

Weiterbildung für Medienleute in Afrika

Medienprogramm Afrika erzielt große Aufmerksamkeit

Mit einer Neuheit wartete die diesjährige Africa Media Leadership Conference des KAS-Medienprogramms Subsahara auf: In einem Blog stellten die Delegierten Twitternachrichten, Fotos und Präsentationen online. Die Einträge waren offensichtlich so spannend, dass noch während der Veranstaltung weltweit mehrere Tausend Internetnutzer erreicht wurden, darunter Blogger aus Kalifornien und der Karibik.

Mehr...

Kurse für Lokaljournalisten in Senegal

Nicht an die Medienelite, sondern die Berichterstatter vor Ort richtete sich ein Seminar für Journalisten in Kedougou, Senegal. Drei Tage lang erhielten die Teilnehmer einen Crashkurs für redaktionelle Genres und Berufsethik, der durch praktische Übungen bei einem Besuch im Bassariland bereichert wurde. Alle Artikel, die während der Veranstaltung entstanden, wurden in den nationalen Medien veröffentlicht, die außerdem ausführlich über das Seminar berichteten.

Zum Bericht...

-----

Metropolen im Wettstreit: Hongkong und Shanghai

Um die spannungsreichen Beziehungen zwischen den Küstenmetropolen ging es auf der Konferenz „Sektorale Positionierung und Wettbewerbsfähigkeit Hongkongs und Shanghais im Hinblick auf die EXPO 2010“. Chinesische und deutsche Experten stellten Analysen zur wirtschaftlichen Kooperation und Konkurrenz beider Städte vor. Lesen Sie eine Zusammenfassung des KAS-Büros in China.

Mehr...

-----

Spannung pur: Präsidentschaftswahlen in Chile

Einen Monat vor der Wahl für das höchste politische Amt im Land hat sich das Kopf-an-Kopf-Rennen zu einem spannenden Dreikampf entwickelt: Lagen zuvor der Kandidat der Mitte-Rechts-Opposition, Sebastián Piñera, und der Christdemokrat Eduardo Frei Ruiz-Tagle gleich auf an der Spitze, bekommen sie nun ernsthafte Konkurrenz von Marco Enríquez-Ominami. Ein Länderbericht des KAS-Büros in Santiago de Chile fasst die Lage anhand der Umfrageergebnisse des renommierten Forschungsinstituts Centro de Estudios Públicos zusammen.

Mehr...

-----

Neuerscheinungen

Jahresprogramm 2010 der Politischen Bildung

Wir bieten unseren Teilnehmern gesichertes Wissen aus erster Hand, präsentiert von didaktisch erfahrenen Experten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Überzeugen Sie sich im Jahresprogramm 2010 von unseren vielfältigen und interessanten Angeboten.

Zum Programm...

-----

Dreißig Thesen zur deutschen Einheit

Diejenigen, die die DDR im Nachhinein verklären oder die Wiedervereinigung als Kette von Fehlentscheidungen darstellen, verschaffen sich zunehmend öffentlich Gehör. Mit diesen Umdeutungsversuchen setzen sich in dem von Dagmar Schipanski und Bernhard Vogel herausgegebenen Herder-Taschenbuch Akteure der friedlichen Revolution und Wiedervereinigung, Bürgerrechtler, Politiker und Wissenschaftler auseinander.

Mehr...

-----

Volksparteien: Erfolgsmodell für die Zukunft?

Kann die LINKE ihre Rolle als gesamtdeutsch agierende Partei konsolidieren? Werden die „Juniorpartner” FDP und GRÜNE ihre Stärke behaupten können? Diese und viele weitere Fragen zum deutschen Parteiensystem erörtern prominente Vertreter aus Wissenschaft und Publizistik in diesem Herder-Taschenbuch. In unserem Internetangebot finden Sie unter anderem Leseproben von Heinrich Oberreuter und Andreas Rödder.

Mehr...

-----

Die Politische Meinung

Die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift widmet sich dem Schwerpunkt „Soziale Kraft des Glaubens“, in dem die jüngste Sozialenzyklika von Papst Benedikt erörtert wird. In der Leseprobe beschreibt Hermann Kues, inwiefern die Enzyklika „Caritas in Veritate“ Antworten auf die weltweite Krise enthält.

Zum Leseprobe…

-----

Konvergenz in der deutschen Finanz- und Sozialpolitik?

Ein neuer Band der Gesellschaftspolitischen Schriftenreihe der KAS-Begabtenförderung untersucht die deutsche Finanz- und Sozialpolitik CDU/CSU- und SPD-geführter Bundesregierungen im Zeitraum von 1949 bis 2005. Sie stellt programmatische, wenn auch sich im Zeitverlauf abschwächende Differenzen zwischen den beiden Volksparteien fest.

Mehr...

-----

Soziale Gesundheitswirtschaft.

Ordnungsrahmen für ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem

Dieses Positionspapier fordert „eine Wende hin zu einer wertorientierten Wettbewerbsordnung, in der die Sicherung und Förderung der an den individuellen Gesundheitsbedürfnissen orientierten Versorgungsqualität im Mittelpunkt steht“.

Zum Download...

-----

Identität und Leben in der Diktatur

Dieser dritte Band unserer Reihe „Wie schmeckte die DDR?“ widmet sich der Herausbildung von Identität und besonderen Verhaltensweisen unter den Bedingungen der Diktatur.

Mehr...

-----

Der Weg aus der Krise: Rückbesinnung

auf eine wohlverstandene Ordnungspolitik

Seit Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise haben die Lehren von John Maynard Keynes – vielfach in vereinfachter Form – wieder Konjunktur. Die Broschüre aus der Reihe Analysen und Argumente zeigt, warum der Keynesianismus ungeeignet ist, um aus der aktuellen Krise zu führen, und plädiert statt dessen für eine konkurrierende Denkrichtung: die Ordnungspolitik.

Zum Download...

-----

Neue Online-Publikationen

Drei Völker, drei Männer, eine Sternstunde:

Die KAS ehrte Akteure der deutschen Einheit

„Ich habe nichts Besseres, um darauf stolz zu sein, als die Deutsche Einheit.“ Mit diesen Worten hat der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl an die Friedliche Revolution vor zwanzig Jahren erinnert. Gleichzeitig dankte er seinen Weggefährten George W. Bush senior und Michail Gorbatschow. Zusammen wurden die drei Staatsmänner bei einer Feierstunde der KAS im Berliner Friedrichstadtpalast für ihre Rolle bei der Friedlichen Revolution geehrt. In unserer Online-Dokumentation fassen wir das Ereignis für Sie zusammen.

Mehr…

-----

Das größte Kapital sind zufriedene Mitarbeiter

Am 11. November 2009 ehrte die KAS die Unternehmer Eva Mayr-Stihl und Hans Peter Stihl mit dem Preis Soziale Marktwirtschaft. Die Geschwister betonten bei der Preisverleihung in Frankfurt, dass für sie nicht reines Umsatzdenken im Mittelpunkt stehe, sondern auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter. In unserem Internetangebot zeigen wir eine Video-Zusammenfassung der Veranstaltung. Alle Reden, darunter ein Video des Beitrags des Bundespräsidenten, finden Sie dort zum Anschauen und Nachlesen.

Mehr...

-----

Migrantenelite.

JONA produziert TV-Sendung zu Integrationspolitik

Migranten und Elite – viele glauben, diese Begriffe passen nicht zusammen. Doch es gibt sie: eine selbstbewusste, junge Migrantenelite in Deutschland. In einem kurzen Film der Journalisten-Akademie der KAS verraten ein Marketingleiter, eine Schülerin und eine Studentin – alle aus unterschiedlichen Kulturen –, wie sie den sozialen Aufstieg geschafft haben.

Mehr...

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland