Newsletter

KAS-Newsletter Juli/August 6|2018

In dieser Ausgabe:Vielfältige Beiträge zu den Themen Migration und Integration sowie Digitalisierung; außerdem Neues aus unserer Journalisten Akademie, Informationen zur aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Die politische Meinung“ und viele andere interessante Themen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Künstliche Intelligenz: evolutionär oder revolutionär? Die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verschwimmen. Damit alle mitreden können, bietet die Stiftung jetzt mit MESCHMASCH.de ein umfassendes Portal zu Künstlicher Intelligenz und Robotik.

Wie kann Integration besser gelingen? In NRW lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung im Sommer Bürgerinnen und Bürger ein, uns ihre „Mischung für gelungene Integration“ zu verraten. Außerdem sind Integration in Italien und die Migrationspartnerschaft mit dem Senegal Thema von Neuerscheinungen.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern einen schönen Sommer! Ende August melden wir uns mit der September-Ausgabe wieder bei Ihnen.

Bis dahin beste Grüße aus der Konrad-Adenauer-Stiftung

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

-----

Migration und Integration

Gesucht und gefunden! Ihr Schlüssel zur Integration

9. bis 11. Juli 2018

in Euskirchen, Bergheim, Siegburg, Köln-Porz, Bergisch-Gladbach und Siegen

Unter diesem Motto kommen wir mit Ihnen ins Gespräch. Bei Busreisen durch NRW wollen wir erfahren, wie Ihre Mischung für gelungene Integration aussieht. Mit von der Partie: Ali Can, Buchautor und Leiter des Zentrums für Respekt und Vielfalt in Essen. Kommen Sie vorbei - Sie sind herzlich eingeladen! Termine und Uhrzeiten finden Sie online.

Dr. Ulrike Hospes | Ulrike.Hospes@kas.de

Jetzt mehr erfahren

-----

Hotline für besorgte Bürger – Antworten vom Asylbewerber Ihres Vertrauens

9. Juli 2018 in Troisdorf

So lautet der Titel des Buches von Ali Can. Der Autor ist überzeugt, dass wir mehr „wertschätzende Kommunikation“ brauchen, die Raum lässt für unterschiedliche Meinungen. Daher hat er eine „Hotline für besorgte Bürger“ eingerichtet. Er möchte der Spaltung der Gesellschaft entgegenwirken, ein Brückenbauer sein. Erleben Sie Ali Can in einer Lesung und im Gespräch mit Katharina Gebauer MdL, die u.a. Mitglied im Integrationsausschuss NRW ist.

Dr. Ulrike Hospes | Ulrike.Hospes@kas.de

Zum Programm

-----

Integrationspolitik in Italien

Italien hat sich in kurzer Zeit vom Auswanderungsland zum Einwanderungsland gewandelt. Arbeitsmigration wird von der heimischen Bevölkerung akzeptiert, wenn die Einwanderer Arbeiten verrichten, die sie selbst ablehnen. Dieser wirtschaftlichen Integration steht die politische gegenüber: Hier fehlt der Mitgestaltungswille der Einwanderer. Gleichzeitig mangelt es an Strategien seitens der Politik. Das Papier fasst die Situation zusammen (Analysen und Argumente | 304/2018).

Jetzt online lesen oder herunterladen

-----

Migrationspartnerschaft – Erwartungen und Realitäten im Senegal

Migration ist im Senegal ein positiv besetzter Begriff, gilt mitunter als Menschenrecht. Das Land nimmt Zuwanderer auf, gleichzeitig wandern Menschen aus, seit den 2000er Jahren verstärkt nach Europa. Um ein besseres Verständnis von den politischen und wirtschaftlichen Realitäten im Senegal sowie dem dortigen Verständnis von Migration zu erhalten, besuchten Experten aus Deutschland auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung den westafrikanischen Staat. Warum sich die Migrationspartnerschaft, die die Europäische Kommission 2016 initiierte, schwierig gestaltet, lesen Sie online.

Jetzt mehr erfahren

-----

Digitalisierung

MESCHMASCH.de – unser neues Portal zu Künstlicher Intelligenz und Robotik

Mit diesem Angebot unserer Online-Redaktion bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand. Unser kostenloser Service: wöchentliche Presseschau, aktuelle Veranstaltungshinweise, Videos, Interviews, Artikel, Berichte. E-Mail- und Whatsapp-Newsletter informieren über Updates. Schauen Sie vorbei, melden Sie sich an, diskutieren Sie mit.

Jetzt MESCHMASCH.de besuchen

-----

Robotik und ihr Beitrag zu Wachstum und Wohlstand

Der Einsatz von Industrierobotern steigert Produktivität und Gewinne in Unternehmen und beschleunigt den Strukturwandel. Welchen Einfluss hat Robotik auf Löhne und Gehälter? Welche Verteilungseffekte sind zu beobachten? Dieser Beitrag beschreibt Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt für die Jahre 1994 bis 2014, die sich in Zukunft womöglich verstärken (Analysen und Argumente | 306/2018).

Jetzt online lesen oder herunterladen

-----

Rechtspersönlichkeit für autonome Systeme?

Durch den wachsenden Einsatz von autonom agierenden Systemen wie Robotern oder Assistenzsystemen stellt sich die Frage, wer für ihre Entscheidungen oder ihr Handeln verantwortlich ist und wie die Haftung geregelt ist. Vor einer vorschnellen Zuweisung des Status der Rechtspersönlichkeit warnt Jan-Erik Schirmer. Generell schlägt er die Nutzung bestehender Rechtsinstrumente vor, nennt jedoch Gebiete, auf denen der Gesetzgeber punktuell eingreifen sollte (Analysen und Argumente | 303/2018).

Jetzt online lesen oder herunterladen

-----

„Paternalistisch sind schon die Internetkonzerne unterwegs.”

Droht der digitalen Gesellschaft Kontrollverlust, weil Netz- und Digitalkonzerne die Steuerung übernehmen? Ihr Paternalismus berge die Gefahr, dass die Idee der Selbstbestimmung und der freien Persönlichkeitsentwicklung instrumentalisiert und deformiert werde, so der Staatsrechtslehrer Udo Di Fabio. Wie lassen sich Freiheits- und Persönlichkeitsrechte schützen, ohne dass ein neues Regulierungsdickicht entsteht? Lesen Sie in dieser Broschüre, was Udo Di Fabio als Kompass für die Regulierung des Internets empfiehlt.

Jetzt das Interview mit dem Staatsrechtler lesen

-----

Aktivitäten in Deutschland

Religionsfreiheit – gewährt oder gefährdet?

5. Juli 2018 in Berlin

Zu dieser Frage hält Senator Orrin Hatch, Präsident pro tempore des US-Senats, eine Rede. In der anschließenden Diskussion gehen u.a. Deidre Berger, Leiterin des American Jewish Committee (AJC) und Prälat Martin Dutzmann, Bevollmächtigter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, der Frage nach, wie es um die Religionsfreiheit in Deutschland steht.

Steven Höfner | Steven.Hoefner@kas.de

Weitere Informationen und Anmeldung

-----

Internationale Aktivitäten

Chinas „Belt and Road Initiative“ und der Energiesektor

Mit der „Seidenstraße der Neuzeit“ – der „One Belt, One Road“-Initiative – verfolgt China eine geopolitische Strategie, die die Schaffung eines global integrierten Netzwerks aus Liefer- und Versorgungsketten vorsieht. Betroffen sind besonders der Produktions-, Transport- und Energiesektor. Diese Analyse bietet einen Überblick über die Energiekomponente in Bezug auf die Mittelmeerregion und den Persischen Golf als Teil der breiteren Strategie für die MENA-Region (Mediterranean Dialogue Series 14).

Jetzt online lesen oder herunterladen

-----

Oil, Banks, and Governance: Wirtschaftliche Realitäten in einem geteilten Libyen

Ungeachtet einiger Verbesserungen liegt die libysche Wirtschaft noch immer weit hinter ihrem Potenzial, das durch anhaltende gewalttätige Konflikte und politische Unsicherheit behindert wird. Bemühungen der politisch Verantwortlichen im Osten und Westen des Landes zeigen bisher kaum Erfolg. Die Inflation hat sich beschleunigt, der Schwarzmarkt floriert und die Herausforderungen für die libysche Wirtschaft bleiben vielfältig. Der aktuelle Libya-Brief gibt einen Überblick in englischer Sprache.

Jetzt online lesen oder herunterladen

-----

Neuerscheinungen in Deutschland

Kriminalität – Wie sicher ist Deutschland?

Gefühlte und reale Sicherheit klaffen in Deutschland auseinander: Die Kriminalstatistik 2017 weist in vielen Bereichen Rückgänge auf. Dennoch fühlen sich 44 Prozent der Befragten einer forsa-Umfrage heute weniger sicher als vor wenigen Jahren. Die neue Ausgabe der Zeitschrift „Die Politische Meinung“ sieht das Thema Kriminalität weiter auf der politischen Agenda und plädiert dafür, dass Öffentlichkeit und Politik Ursachen und Lösungen auf sachlicher Grundlage diskutieren.

Die Beiträge jetzt online lesen oder herunterladen

-----

Neu im Netz

BONJOURnalist – ein Online-Magazin unserer Journalisten-Akademie (JONA)

14 deutsche und französische Nachwuchskräfte unserer JONA haben in Paris zu „Fünfzig Jahre nach 1968. Die Jugend von heute“ recherchiert. Auf französischer Seite nahmen u.a. „Bondy-Blog-Jungredakteure“ teil. Sie betreiben einen Online-Blog in einer Banlieue östlich von Paris, die für ihre schwierige soziale Struktur bekannt und berüchtigt ist.

Die Rechercheergebnisse jetzt online lesen

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland