Newsletter

KAS-Newsletter Juni 5|2011

Südkurier gewinnt Deutschen Lokaljournalistenpreis der KAS, Aktivitäten zum 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag, Deutschlandbesuch des Papstes, Der Mauerbau im weltpolitischen Kontext, KAS-Vorsitzender in Moskau, Umbruch in Nordafrika und Nahost, Jahresbericht 2010 | Einblicke 2011 und andere Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

drei Wochen vor dem EU-Russland-Gipfel, der am 9. und 10. Juni in Nischni-Nowgorod stattfindet, besuchte der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering, Russland. An der Internationalen Universität in Moskau hielt er einen Vortrag zu den EU-Russland-Beziehungen. Außerdem traf er führende Politiker und Menschenrechtler zum Austausch. Mehr hierzu lesen Sie in der Rubrik „Internationale Aktivitäten“ weiter unten im Newsletter.

Mit vielen Grüßen und guten Wünschen für einen schönen Sommer

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

Südkurier gewinnt Deutschen Lokaljournalistenpreis

der Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Tageszeitung erhält die Auszeichnung für ihr Relaunch-Konzept. In neunzehn Lokalteilen präsentiert der Südkurier den lokalen Stoff in vielen neuen Varianten und öffnet seine prominenten Seiten zwei und drei, um die großen Themen der Zeit auf die Region herunterzubrechen. Der Südkurier setzte sich unter den 436 Mitbewerbern des Preisjahrgangs 2010 durch. Die Preisverleihung findet am 10. Oktober 2011 in Konstanz statt.

Der 2. Preis geht an die Sächsische Zeitung in Dresden für den beispielhaften „SZ-Krankenhausführer 2010“. Lesen Sie hier, welche Redaktionen die Preise in den verschiedenen Kategorien erhielten:

Mehr....

Susanne Kophal | Susanne.Kophal@kas.de

-----

Die KAS auf dem 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag

1. bis 5. Juni 2011 in Dresden

Bei dem Großereignis stehen neben religiösen Themen auch ethische, soziale und politische Fragen auf dem Programm. Die Konrad-Adenauer-Stiftung beteiligt sich in vielfältiger Form daran. Besuchen Sie uns auf dem Markt der Möglichkeiten (Stand A22, Halle 4).

Mehr…

Matthias Riemenschneider | Matthias.Riemenschneider@kas.de

-----

Deutschlandbesuch des Papstes

Vom 22. bis 25. September 2011 besucht Papst Benedikt XVI. Deutschland. Dieser erste offizielle Staatsbesuch seiner Heimat steht unter dem Motto „Wo Gott ist, da ist Zukunft“. Die Konrad-Adenauer-Stiftung – unter Federführung ihres Büros in Italien – begleitet den Deutschlandbesuch mit zahlreichen Aktionen und Veröffentlichungen, über die wir auf einer Sonderseite informieren:

www.kas.de/papstbesuch

-----

Qualität in der Krise – Befindlichkeiten statt Fakten

27. Juni 2011 in Berlin

Ist die Qualität der Medienberichterstattung in der Krise und fehlt gerade in der Krise Qualität in den Medien? Werden mehr Befindlichkeiten als Fakten verbreitet? Mit diesen Fragen befasst sich der 8. Berliner MEDIEN Diskurs der KAS.

Es referieren und diskutieren u.a. Christian von Boetticher, Medienpolitischer Sprecher der CDU Deutschlands, Thomas Fuhrmann, Leiter ZDF-Morgenmagazin, Professor Hans M. Kepplinger, Institut für Publizistik der Universität Mainz, und Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist beim WDR.

Mehr…

Barthel Schölgens | Barthel.Schoelgens@kas.de

-----

Autorenlesung mit Durs Grünbein

30. Juni 2011 in Bonn

Durs Grünbein, geboren 1962 in Dresden, wurde 1989/90 als Schriftsteller gefeiert, der die deutsche Trennung mit seinen Gedichten überwunden hat. Zu seinen Werken zählen „Schädelbasislektion“ sowie „Falten und Fallen“.

Zum Programm…

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

-----

Rechtspolitische Gespräche zum Sozial- und Arbeitsrecht

9. bis 10. Juni 2011 in Berlin

Spätestens seit dem Lissabon-Urteil des Bundesverfassungsgerichts wurde deutlich, dass es zwischen europäischem und nationalem Recht zu Spannungen kommen kann. Inwieweit der konkrete Lebensalltag sowie die Rechtsprechung der Sozial- und Arbeitsgerichte davon betroffen sind, diskutieren Juristen und Politiker. Weitere Themen sind unter anderem die Zukunft der Tarifeinheit und die Zulässigkeit eines „Pflege-TÜV“.

Zum Programm…

Dr. Ralf Thomas Baus | Ralf.Baus@kas.de

-----

Eine Lösung für Lampedusa –

Migration von Afrika nach Europa

8. Juni 2011 in Berlin

Von Massenflucht, Flüchtlingswellen, von geretteten, gestrandeten und ertrunkenen Menschen ist die Rede, wenn Medien über Europas Grenzen im Süden berichten. Wie soll die Politik mit dem Migrationsdruck aus Afrika umgehen? Diesen und verwandten Fragen widmet sich eine Veranstaltung der KAS und der Deutschen Afrika Stiftung.

Mehr…

-----

Das Tunesien von Morgen:

Demokratische Herausforderungen nach der Revolution

6. Juni 2011 in Berlin

S. E. Taieb Bacchouche, Minister für Erziehung und Sprecher der tunesischen Übergangsregierung, spricht über den demokratischen Übergang seines Landes und stellt sich anschließend den Fragen der Teilnehmer.

Mehr…

Dr. Oliver Ernst | Oliver.Ernst@kas.de

-----

EHF 2010-Benefitausstellung

21. Juni bis 22. Juli 2011 in Berlin

In Fortsetzung einer beispielhaften Initiative stellen ehemalige und aktuelle Stipendiaten des Else-Heiliger-Fonds/Trustee Programms EHF 2010 der Konrad-Adenauer-Stiftung Arbeiten zur Verfügung, die im Rahmen einer Ausstellung für nicht mehr als 2010 Euro angeboten werden. Der Erlös fließt ausschließlich in den Künstlerfonds. Welche Künstler dabei sind, erfahren Sie hier:

Mehr…

Dr. Hans-Jörg Clement | Hans-Joerg.Clement@kas.de

-----

Symbol der Teilung Deutschlands:

Der Mauerbau im August 1961

Der Bau der Mauer am 13. August 1961 war fatal für viele in der DDR: Es war ungleich schwerer als zuvor, sich durch Flucht den Repressionen des Systems zu entziehen. Die SED hatte das Volk eingesperrt. Daran erinnert die KAS mit Veranstaltungen und Publikationen. Eine Auswahl finden Sie im Folgenden:

Zeitzeugengespräch: Überwindung der Mauer

14. Juni 2011 in Berlin

Ingo Bethke floh 1975 mit einer Luftmatratze über die Elbe, Doris und Peter Strelzyk entkamen 1979 mit einem Ballon. Diese drei und weitere Zeitzeugen diskutieren über Fluchten aus einem System der Unfreiheit.

Mehr…

Christian Schleicher | Christian.Schleicher@kas.de

-----

Laufend politische Bildung auf dem Mauerweg

19. bis 22. Juni 2011 in Berlin

Fünfzig Jahre nach dem Bau der Berliner Mauer erkunden die Teilnehmer – laufend oder spazierend – wichtige Stationen im Verlauf der ehemaligen Grenze zwischen West-Berlin und DDR. Mit Rainer Eppelmann diskutieren sie „Die Aufarbeitung der SED-Diktatur“. Ein überaus abwechslungsreiches Programm erwartet die Teilnehmer. Schauen Sie selbst:

Mehr...

Ralf Altenhof | Ralf.Altenhof@kas.de

-----

Der Mauerbau im weltpolitischen Kontext

Die Publikation „Ultima Ratio: der 13. August 1961 – Der Mauerbau, die Blockkonfrontation und die Gesellschaft der DDR“ beleuchtet nicht nur das Grenzregime, sondern bettet den Mauerbau in größere Zusammenhänge ein.

Mehr…

-----

Was war die Mauer?

Fast dreißig Jahre lang trennten innerdeutsche Grenzanlagen, die das SED-Regime errichten ließ, die Deutschen in Ost und West. Was bedeutete die Mauer für die Menschen? Welche Schlüsse lassen sich aus den Erfahrungen für die Zukunft ziehen?

Zur Publikation…

-----

Aus den Regionen

Bollenhut und Laptop – Perspektiven für den Schwarzwald

15. bis 16. Juli 2011, Kloster St. Trudpertin Münstertal bei Freiburg

Der Schwarzwald lebt nicht vom Tourismus allein. Welche Chancen bieten sich der ländlich geprägten Region nach der Finanz- und Wirtschaftskrise? Welche Zukunft haben Landwirtschaft, mittelständische Industrie und Dienstleistungsgewerbe? Dies sind Fragen, denen die Seminarteilnehmer sich u.a. bei Exkursionen widmen.

Mehr…

-----

Veranstaltungsvorschau

Jetzt vormerken: Höhepunkte der nächsten Monate

Download…

-----

Umbruch in Nordafrika und Nahost –

Wie geht es weiter?

KAS-Auslandsinformationen (Mai 2011)

Thomas Schiller, Leiter des Regionalprogramms Politischer Dialog Maghreb, schreibt über die Revolution in Tunesien und ihre Folgen, Michael A. Lange, Teamleiter Politikdialog und Analyse der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit, analysiert die Rolle der Jugend im demokratischen Aufbau in der arabischen Welt.

Zu den Downloads…

-----

Lebenslange Zugehörigkeit: Arabischer Frühling

Religiöse und ethnische Konflikte sowie das Fehlen einer nationalen Identität lassen Zweifel aufkommen, ob in Jordanien eine friedliche Revolution nach dem Beispiel von Tunesien und Ägypten möglich wäre. Über Glaubensgemeinschaften, Hisbullah und Demokratisierungschancen für Jordanien spricht Martin Beck, Leiter des Auslandsbüros in Jordanien, im Interview mit der E+Z (Entwicklung und Zusammenarbeit).

Zum Interview...

-----

Wahlen in Afrika

E-lection Bridge Africa

Ein Leben ohne Handy? Für viele Afrikaner kaum noch vorzustellen. Unser Nachbarkontinent erlebt einen Aufbruch im Kommunikationssektor sowie in moderner politischer Kommunikation. Kampagnenmacher probieren neue Instrumente der Kommunikation aus. Zwischen ihnen und ihren deutschen Kollegen möchte die E-lection Bridge Afric des KAS-Medienprogramms Subsahara Afrika eine Brücke schlagen: Deutsche und afrikanische Akteure sollen ihre Ideen, Anwendungen, Erfolge und Einschätzungen teilen.

Zur ersten Konferenz der KAS E-lection Bridge Africa trafen sich afrikanische und deutsche Wahlkampfexperten Ende April 2011 zum Erfahrungsaustausch in Accra, Ghana. Ein englischsprachiges Kurzvideo zeigt die Highlights der erfolgreichen Veranstaltung.

Mehr...

-----

Senegal: Mit meiner Wählerkarte gehe ich 2012 zur Wahl!

Unter diesem Titel veröffentlichte das KAS-Büro in Dakar und ihre Partnerorganisation ASECOD einen neuen Comic der Reihe „Afrique Citoyenne“. Das Heft soll junge Menschen für die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen, die 2012 stattfinden, sensibilisieren. Vor allem soll den Jungwählern klar werden, dass sie sich rechtzeitig in die Wählerlisten einschreiben müssen, wenn sie später ihre Stimme abgeben möchten.

Mehr...

----

Republik Südafrika: Twittern und Web-TV als digitale Wahlhelfer

Ob Onlinewerbung auf Facebook, die Verteilung des Parteiprogramms auf Memory-Sticks oder interaktive Kommunikation via Twitter: Quer durch Südafrikas Parteienlandschaft experimentieren die Wahlkampfstrategen derzeit mit den neuen digitalen Instrumenten der Politischen Kommunikation.

Mehr...

----

Weitere internationale Aktivitäten

KAS-Vorsitzender in Moskau:

Appell für mehr Demokratie

Ein klares Bekenntnis zur Demokratie forderte Hans-Gert Pöttering bei seinem Gespräch mit Wladimir Titow, stellvertretender Außenminister der Russischen Föderation. „Damit würde Moskau vor dem für Juni geplanten EU-Russland-Gipfel auch zeigen, dass es mit der Europäischen Union gemeinsame Werte teilt“, sagte der KAS-Vorsitzende. Berichte über Themen und Gesprächspartner der Reise (18. bis 20. Mai 2011) finden Sie hier:

Mehr…

-----

Pakistans große Herausforderungen

Seit der Tötung Usama bin Ladins richten sich in Pakistan alle Blicke auf die Terrorbekämpfung. Die wirklichen Probleme des Landes – starker Preisanstieg, schlechte Regierungsführung und die Folgen des letzten Hochwassers – schwächen Wirtschaft und Bevölkerung. Siebzig Prozent der Bevölkerung sind gezwungen, Kredite aufzunehmen, um Nahrungsmittel zu kaufen. Babak Khalatbari, Leiter der KAS-Büros in Afghanistan und Pakistan, beschreibt die Lage als ernst, jedoch nicht hoffnungslos und berichtet über nötige Reformen.

Zum Bericht...

----

Afghanistan in Transition:

Reshaping Priorities for 2015 and Beyond

Ein neues Papier stellt 28 Empfehlungen für den Transformationspozess in Afghanistan vor. Die Publikation ist das Ergebnis von drei Experten-Workshops der letzten Monate und richtet sich an Akteure in dem Land und an die internationale Gemeinschaft. Kooperationspartner der KAS bei diesem Projekt waren das Royal United Services Institute (RUSI) und Transparency International UK. Der Bericht ist auf Englisch und Dari erschienen.

Download…

-----

Rio 2014/2016 – Planung mit Nachhaltigkeit

Brasilien richtet 2014 die Fußballweltmeisterschaft und 2016 die Olympischen Sommerspiele aus. Beide Großereignisse sollen unter Aspekten der Nachhaltigkeit geplant werden. Welche Maßnahmen geeignet sind, dieses Ziel zu verwirklichen, diskutierten die Teilnehmer eines Expertenworkshops, zu dem die KAS im April 2011 einlud. Ein Länderbericht fasst die Ergebnisse zusammen.

Auch zur Fußball-WM 2010 in Südafrika hatte die KAS sich für Nachhaltigkeit stark gemacht: Sie förderte das „Green Goal“-Projekt von Kapstadt, das mit dem „Sport and Environment Award“ des IOC ausgezeichnet wurde.

Zum Bericht aus Rio de Janeiro...

-----

Neuerscheinungen in Deutschland

Jahresbericht 2010 | Einblicke 2011

Erstmals gibt die Stiftung ihrer Internationalität durch ein zweisprachiges Textangebot im Jahresbericht (Deutsch und Englisch) Ausdruck. Die Publikation präsentiert eine Auswahl aus der Fülle von Aktivitäten des Jahres 2010. Im Kapitel „Einblicke 2011“ schreiben KAS-Mitarbeiter über neue Formen der Bürgerbeteiligung, Integration und Migration, die Umwälzungen in der arabischen Welt und viele weitere spannende Themen.

Hier können Sie den Jahresbericht kapitelweise herunterladen:

Mehr...

Die gedruckte Ausgabe erhalten Sie ab Juni über Bestellung@kas.de

-----

Chancengerechtigkeit im Gesundheitssystem

Eine im Auftrag der KAS vom Heidelberger Milieu- und Trendforschungsinstitut SINUS Sociovision durchgeführte repräsentative Studie untersucht milieuabhängig das vielfältige gesundheitliche Verhalten der Menschen. Sie formuliert darüber hinaus Folgerungen für die Gesundheitspolitik, deren Umsetzung zu mehr Chancengerechtigkeit führen kann.

Einen Bericht über die Buchvorstellung, ein Interview mit dem Co-Autor Carsten Wippermann und einen Link zur Leseprobe finden Sie hier:

Mehr…

-----

Ist der Fortschritt noch zu retten?

Unter diesem Motto erörtern Autoren der Juni-Ausgabe der Zeitschrift „Die Politische Meinung“ die Energiewende. Die durch die Katastrophe von Fukushima ausgelöste Skepsis gegenüber Wachstum und Technologie verlangt nach einer differenzierten Erörterung. Die energiepolitische Neujustierung von Maß und Mitte orientiert die sich eng an christdemokratischen Wertvorstellungen. In die energiepolitischen, philosophischen, demoskopischen, gesellschafts- und europapolitischen Überlegungen führt Alois Glück ein:

Zur Leseprobe…

-----

In eigener Sache

Knotenpunkt Frankfurt am Main: Kaiser, Kultur, Kommerz

2. bis 5. Juni 2011 in Frankfurt/Main

Unter diesem Motto treffen sich die KAS-Altstipendiaten zu ihrem Jahrestreffen am Sitz der Europäischen Zentralbank. Im Blickpunkt stehen die vielfältigen Facetten der Rhein-Main-Region mit den Städten Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt. Das breit gefächerte Programm umfasst Gespräche, Vorträge und Exkursionen zu Kunst, Kultur, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.2011-in-frankfurt.de

Wolfgang-Michael Böttcher | Wolfgang-Michael.Boettcher@kas.de

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus.

Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen.

Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland