Newsletter

KAS-Newsletter Juni 5|2016

In dieser Ausgabe: Gewinner des Deutschen Lokaljournalistenpreises, Brauchen wir London? (F.A.Z.-KAS-Debatte), Good Bye Britain? Bericht zum EU-Referendum, Jugendcamp: Europa, eine runde Sache?, Katholizismus – eine politische Kraft, Geld, Gott und Glaubwürdigkeit, Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2016, Europa vor Ort: Kommunen, Bürgerschaft, Förderprojekte, Jahresbericht 2015 | Einblicke 2016 und weitere Neuerscheinungen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir freuen uns, Ihnen heute die Gewinner unseres Deutschen Lokaljournalistenpreises bekannt zu geben: Die Freie Presse, die Sächsische Zeitung und die Leipziger Volkszeitung errangen gemeinsam unter mehr als 500 Mitbewerbern den ersten Preis. Mehr über den ausgezeichneten Beitrag und die übrigen Gewinner erfahren Sie in diesem Newsletter und online.

Außerdem in dieser Ausgabe: Informationen zum Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung und die frisch erschienene Publikation „Jahresbericht 2015 | Einblicke 2016“ mit den Höhepunkten des letzten Jahres und Beiträgen zu Themen, die der Stiftung besonders am Herzen liegen. Lassen Sie sich überraschen.

Mit besten Grüßen aus der Adenauer-Stiftung

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

-----

Deutscher Lokaljournalistenpreis

Erster Platz für FP, SZ und Leipziger VZ

Die Freie Presse/Sächsische Zeitung/Leipziger Volkszeitung erhalten den ersten Preis für ihr gemeinsames Projekt „Ambulant operieren. So zufrieden sind Patienten in Sachsen“. Zusammen haben die drei Regionalzeitungen die bislang größte Fragebogen-Umfrage zu diesem Thema gestartet. Den zweiten Platz errang die Süddeutsche Zeitung für eine Serie über München – die „Stadt der Frauen“.

Mehr über diese und weitere Preisträger erfahren

-----

Europa

Brauchen wir London?

20. Juni 2016 in Bonn

Um das britische Referendum und die Zukunft der EU geht es in dieser F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik mit Hans-Gert Pöttering, Hans Blomeier, Klaus-Dieter Frankenberg und David McAllister.

Dr. Stefan Friedrich | Stefan.Friedrich@kas.de

Das Programm lesen und anmelden

-----

Good Bye Britain?

Der Bericht zum EU-Referendum, das in Großbritannien am 23. Juni stattfindet, analysiert die Stimmung in Großbritannien und im Ausland vor dem möglichen „Brexit“. Darüber hinaus stellt er zwei Szenarien vor: Fall I: BREXIT - Großbritannien tritt aus der EU aus sowie Fall 2: BREMAIN: Großbritannien bleibt Mitglied der EU.

Den Bericht lesen oder herunterladen (PDF)

-----

Jugendcamp: Europa, eine runde Sache?

26. bis 30. Juni 2016 in Hennef und Straßburg

Liberté, Égalité, Fraternité! – unter diesem Motto lädt unsere Politische Bildung zu einem Jugendcamp ein. Aus Anlass der Fußball-Europameisterschaft setzen sich Teilnehmende ab 16 Jahren mit dem Thema Europa auseinander. Auf dem Programm stehen u.a. Workshops, ein Kleinfeldturnier und eine Exkursion nach Straßburg.

Ann-Cathrine Böwing | Ann-Cathrine.Boewing@kas.de

Mehr erfahren und anmelden

-----

Europa vor Ort: Kommunen | Bürgerschaft | Förderprojekte

In der Broschüre erörtern Professor Volker Kronenberg und unsere KommunalAkademie, wie Kommunen von einer gemeinsamen europäischen Förderpolitik profitieren können – in ländlichen Regionen wie in städtischen Ballungsräumen. Die Darstellung juristischer Bestimmungen der Kohäsionspolitik und die theoretischen Befunde der Studie werden von aussagekräftigen Fallbeispielen veranschaulicht (Handreichung zur Politischen Bildung Band 21).

Die Broschüre online lesen oder herunterladen (PDF)

-----

Der 100. deutsche Katholikentag

„Seht, da ist der Mensch“ – so lautet vom 25. bis 29. Mai 2016 das Motto des Katholikentages in Leipzig. Eine neue Webseite stellt die Aktivitäten der Konrad-Adenauer-Stiftung rund um dieses Jubiläum dar: Veranstaltungen, Publikationen, Empfehlungen.

Den Überblick ansehen

-----

Katholizismus – eine politische Kraft

Die Publikation versammelt Aufsätze, die auf nahezu 170 Jahre gemeinsames Handeln von Katholiken zurückblicken. Schwerpunkte bilden sozial- und wirtschaftspolitische Fragen, die europäische Idee aus katholischer Sicht und die Beziehung von Kunst und Kultur sowie ein Ausblick auf zukünftige Herausforderungen.

Die Publikation herunterladen (PDF)

-----

Geld, Gott und Glaubwürdigkeit

Die Debatte über kirchliche Geldmittel ist emotional aufgeladen. Um sie zu versachlichen, werden in dieser Publikation Vor- und Nachteile verschiedener Finanzierungsmodelle von religiösen Gemeinschaften in internationaler Perspektive dargestellt. Ausgangspunkt bilden theologische Überlegungen aus dem Talmud, der Bibel und dem Koran. Vertreter der drei monotheistischen Religionen nehmen Stellung zum Umgang mit Geld in ihren Heiligen Schriften und zu den Verpflichtungen, die sich aus dem Besitz von Vermögen ergeben.

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe anschauen

-----

Forschung und Technik

Neue Technologien. Wie Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert

Die Broschüre bietet einen Überblick zu neuen Technologien – wie Open Data, 3D-Drucker, künstliche Intelligenz, Robotik, Automatisierung – und fasst die Möglichkeiten und Auswirkungen von deren Nutzung zusammen. Beispiele aus der Praxis zeigen, wie die neuen Technologien Berufsfelder verändern und neue Geschäftsmodelle ermöglichen.

Die Publikation online lesen oder herunterladen (PDF)

-----

Wirtschaftliche Bedeutung universitärer Spitzenforschung

Dass universitäre Spitzenforschung positive wirtschaftliche Effekte mit sich bringt und aus volkswirtschaftlicher Sicht sinnvoll ist, zeigt die Studie von Frank Bickenbach, Dirk Christian Dohse, Robert Gold und Wan-Hsin Liu vom Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel. Investitionen in universitäre Forschung lohnen sich, da sie den Wirtschaftsstandort stärken und ihn für Unternehmen attraktiver machen.

Die Studie online lesen oder herunterladen (PDF)

-----

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2016

Beim diesjährigen Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung wollen wir uns im Rahmen unterschiedlicher Veranstaltungsformate, in Präsentationen und kreativen Aktionen mit wichtigen und spannenden Facetten unseres Jahresmotivs „Was uns prägt – Was uns eint“ auseinandersetzen.

Gesprächsrunde: Was prägt uns, was eint uns?

7. Juni 2016 in Berlin

Über unser Jahresmotiv diskutieren am Vorabend des Tags der Konrad-Adenauer-Stiftung Marica Bodrožić, Literaturpreisträgerin der Stiftung 2015, Alison Smale, Deutschlandkorrespondentin der New York Times, Professor Michael Wolffsohn, Historiker und Publizist, und Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar.

Andreas Kleine-Kraneburg | Andreas.Kleine-Kraneburg@kas.de

Jetzt online anmelden

-----

Was uns prägt – was uns eint!

8. Juni 2016 in Berlin

Auf dem Programm stehen ein adenauer_lab zu „Heimat und Identität in Europa“, eine Rede von Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, und das beliebte Gartenfest. Für die Veranstaltungen ist eine persönliche Einladung erforderlich. Alle, die nicht vor Ort dabei sein können, laden wir ein, ab 14.30 Uhr dem Live-Stream unter www.kas.de zu folgen.

Andreas Kleine-Kraneburg | Andreas.Kleine-Kraneburg@kas.de

Mehr erfahren unter kas.de/tdkas16

-----

Aktivitäten in Deutschland

Zukunftskongress 3.0 – Zukunft der Digitalisierung

22. Juni 2016 in Berlin

Wer weiß mehr: Facebook oder die NSA? Diese Frage steht bei diesem Zukunftskongress im Mittelpunkt des Workshops „Sicherheit im Netz“. Weitere interessante Themen kommen in verschiedenen Arbeitsgruppen zur Sprache. Außerdem im Programm: ein Impulsvortrag von Professor Sebastian Turner, Herausgeber „Der Tagespiegel“. Der Kongress richtet sich an junge Leute zwischen 18 und 28 Jahren.

Christian Schleicher | Christian.Schleicher@kas.de

Das Programm lesen

-----

Neuerscheinungen

Jahresbericht 2015 | Einblicke 2016

Die Publikation gibt einen Überblick über die Höhepunkte des Jahres 2015 und unsere vielfältigen Aktivitäten. Die Einblicke 2016 gehen auf unser Jahresmotiv „Was uns prägt, was uns eint“ ein und lassen in den Kapiteln „Demokratie in der Bewährung“, „Flucht und Migration“, „Digitalisierung – Chancen mit Beipackzettel“, „Rückblicke – Ausblicke“ und „Stiftung im Wandel“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung zu aktuellen und historischen Themen zu Wort kommen.

www.kas.de/jahresbericht2015

-----

NEU – entdecken, machen, gründen

Für dieses Magazin unserer Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA) sind zehn Stipendiatinnen und Stipendiaten in die Hamburger Gründerszene eingetaucht. Sie haben mit Teamspielern gesprochen und Einzelkämpfern bei der Arbeit zugesehen, ja sogar einen Unternehmer getroffen, der für sein Geschäft seine Gesundheit riskiert hat. Lesen Sie Geschichten, die den Geist einer „Heldensaga“ versprühen.

Das Magazin online lesen oder herunterladen (PDF, epub)

-----

Jugendberufsagenturen – Gemeinsam mehr erreichen

Das Policy Paper stellt dar, warum wir Jugendberufsagenturen brauchen. Ausgehend von Best-Practice-Beispielen definiert es Qualitätsstandards und macht Vorschläge, wie Politik Jugendberufsagenturen stärken kann. Vor Ort gibt es eine großer Vielfalt in der Umsetzung dieses Konzepts. Hieraus leitet das Papier Erfolg versprechende Kriterien für die Kooperation der Rechtskreise ab.

Die Publikation online lesen oder herunterladen (PDF)

Teilen

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland