Newsletter

KAS-Newsletter März 2|2009

30 Jahre Journalistische Nachwuchsförderung, Ursachen und Lösungsansätze des aktuellen Konflikts im Nahen Osten, Die Soziale Marktwirtschaft als internationales Ordnungsmodell, Nachbarschaftspolitik zwischen Europäischer Union und Russland, Mehr politische Teilhabe für Frauen im Senegal, KAS-Jahresbericht 2008|Einblicke 2009 und weitere Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Februar baten wir Sie um Ihre Meinung zu Inhalt und Service unseres Newsletter sowie zur Konrad-Adenauer-Stiftung im Allgemeinen. Wir freuen uns, dass über 600 Abonnentinnen und Abonnenten an unserer Online-Umfrage teilgenommen haben. Ihnen allen sagen wir ein herzliches Dankeschön.

Die Befragung endete vorgestern, am 24. Februar – noch ist es also zu früh, um über Ergebnisse zu berichten. Die Auswertung erfolgt in den nächsten Wochen und wir werden im Newsletter darüber berichten. Schon heute geben wir die Gewinner der Verlosung zur Umfrage bekannt. Näheres dazu lesen Sie weiter unten.

Mit besten Grüßen aus der KAS

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner bei unserer Online-Befragung

Wir gratulieren Christian Bruckbauer aus Kiel zum ersten Preis und wünschen einen angenehmen Aufenthalt in der Villa La Collina in Cadenabbia am Comer See.

Wer noch gewonnen hat, erfahren Sie, wenn Sie dem Link folgen. Alle Preise versenden wir in den nächsten Tagen.

Die Gewinner sind…

-----

Darauf sind wir stolz: Seit 30 Jahren bildet die KAS Journalisten aus

27. bis 28. März 2009 in Berlin

Das Jubiläum der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA) wird mit einem Festakt eröffnet, bei dem der KAS-Vorsitzende die Gäste begrüßt und Bundeskanzlerin Angela Merkel die Laudatio hält.

Anschließend würdigt ein abwechslungsreiches Programm die 30-jährige Erfolgsgeschichte der JONA. In einer Podiumsdiskussion geht es um aktuelle Herausforderungen an den Journalismus und die Journalistenausbildung. Nicht zuletzt bleibt Raum für „Networking” und Meinungsaustausch zwischen alten und neuen Stipendiaten.

Zum Programm…

Lesen Sie mehr über die JONA in einem Artikel von Walter Bajohr, der im Kapitel „Herausforderungen“ des Jahresberichts 2008 (Seite 46) erschienen ist:

Mehr…

Walter Bajohr | Walter.Bajohr@kas.de

-----

Von der Diktatur zur Demokratie.

Freie Wahlen als Erfolg der Friedlichen Revolution in der DDR

4. März 2009 in Berlin

Die Veranstaltung soll die systematischen Wahlfälschungen der SED und deren Entlarvung durch die Bürgerbewegung bewusst machen und zugleich auf den Wert freier Wahlen für ein demokratisches System hinweisen.

Zeitzeugen diskutieren auf dem Podium und mit dem Publikum. Die Teilnehmer sind Ulrike Poppe, Matthias Rößler MdL, Günter Schabowski, Werner Schulz, Arnold Vaatz MdB und Ehrhart Neubert.

Mehr…

Dr. Manfred Agethen | Manfred.Agethen@kas.de

-----

Meine Religion mach ich mir selber.

Individualität und religiöse Werte

11. März 2009 in Berlin

Glaube und Religion spielen im Leben vieler Deutscher wieder eine wichtige Rolle. Jedoch führt dieser Trend die Gläubigen häufig nicht in eine der beiden großen christlichen Kirchen, sondern zu einer persönlich gefärbten Religiosität. Über die Auswirkungen dieses wachsenden religiösen Individualismus diskutieren Bischöfin Margot Käßmann, ZDK-Präsident Professor Hans Joachim Meyer und Professor Michael Ebertz.

Mehr…

Dr. Karlies Abmeier | Karlies.Abmeier@kas.de

Anja Siebert | Anja.Siebert@kas.de

-----

Aus den Regionen

Die Europäische Perspektive:

Werte, Politik, Wirtschaft

13. März 2009 in Bonn

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, wird in seinem Vortrag aufzeigen, welche Aufgaben und Chancen Europa angesichts der Herausforderungen einer sich rasant verändernden Welt - Finanzkrise, Klimawandel, globale Sicherheit - hat.

Mehr...

Bernhard Stengel | Bernhard.Stengel@kas.de

-----

Wohin treibt der Nahe Osten?

2. März 2009 in Bonn

Der EU-Außenpolitiker Elmar Brok MdEP hat im Januar den Nahen Osten bereist und sowohl mit Staatspräsident Peres und Vertretern der israelischen Regierung als auch mit Palästinenservertretern über Ursachen und Lösungsansätze des aktuellen Konflikts gesprochen. In einem Vortrag berichtet er über die Gespräche und gibt Einschätzungen zu den jüngsten Entwicklungen in dieser Region.

Mehr...

Dr. Martin Reuber | Martin.Reuber@kas.de

-----

Aktivitäten zu internationalen Themen

In der Krise liegt die Chance.

Die Soziale Marktwirtschaft als internationales Ordnungsmodell

19. März 2009 in Berlin

Im Zentrum dieser Podiumsdiskussion steht die Frage nach dem Ausweg aus der Finanzkrise sowie nach dem Mehrwert der Sozialen Marktwirtschaft für die Krisenbewältigung. Welche Stärken und Schwächen dieses Ordnungsmodells haben sich angesichts der Probleme der Finanzmärkte gezeigt? Wie muss die Soziale Marktwirtschaft für die veränderten Rahmenbedingungen des 21. Jahrhunderts weiterentwickelt werden? Wo liegen mögliche Handlungsansätze, die die Soziale Marktwirtschaft im Sinne einer Global Governance auch international zu verankern?

Mehr…

Christina Langhorst | Christina.Langhorst@kas.de

Susanna Vogt | Susanna.Vogt@kas.de

-----

20 Jahre Freiheitsbewegung in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Erinnern für ein neues Europa?

18. März 2009 in Berlin

Der Premierminister der Republik Albanien, Professor Sali Berisha, erinnert in seinem Vortrag an „Die Wende in Albanien“ der Jahre 1989/1990. Berisha war Ende 1990 Mitbegründer der Demokratischen Partei, die das kommunistische Regime stürzte.

Mehr...

Dr. iur. Jan Woischnik | Jan.Woischnik@kas.de

-----

Nachbarschaftspolitik zwischen Europäischer Union und Russland

20. bis 22. März 2008 in Cadenabbia

Die KAS-Auslandsbüro in Riga und St. Petersburg laden Vertreter außen- und sicherheitspolitischer Think Tanks aus den Baltischen Ländern, Russland und Deutschland ein, um über den Stand und die Perspektiven der EU-Russland-Beziehungen zu diskutieren. Nach dem Georgien-Konflikt im letzten Jahr, der zu erheblichen Spannungen zwischen EU und Russland geführt hat, sollen auch Wege zur Entspannung erörtert werden.

Mehr...

Andreas M. Klein M.A. | Andreas.Klein@kas.de

-----

Staat – Gesellschaft – Politik.

40 Jahre politische Entwicklung und internationale Zusammenarbeit Brasiliens

19. und 20. März 2009 in Rio de Janeiro

Mit diesem internationalen Symposium blickt die KAS auf Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit zurück und diskutiert die neue Wege der Kooperation.

Bei der Veranstaltung wird die Publikation „40 Jahre: Brasilien und die Konrad-Adenauer-Stiftung“ vorgestellt, in der brasilianische Persönlichkeiten wie z.B. der ehemalige Staatspräsident Fernando Henrique Cardoso sowie langjährige Partner der KAS über die gesellschaftspolitische Entwicklung des Landes reflektieren oder von den Erfahrungen ihrer Arbeit im Bereich der Demokratieförderung berichten.

Bei der Veranstaltung wird der neue KAS-Landesbeauftragte Peter Fischer-Bollin vorgestellt. Er ist Nachfolger von Wilhelm Hofmeister, der seit 1999 in Rio de Janeiro für die KAS tätig war.

Mehr...

Dr. Peter Fischer-Bollin | Peter.Fischer-Bollin@kas.de

-----

Mehr politische Teilhabe für Frauen im Senegal

Im Vorfeld der Kommunalwahlen am 22. März und auch aus Anlass des Weltfrauentags am 8. März 2009 setzt sich das KAS-Büro in Dakar mit vielen Aktivitäten dafür ein, Wählerinnen zu mobilisieren und Frauen zu bewegen, für politische Ämter zu kandidieren. Darüber hinaus werden Leadership-Seminare für Frauen in Führungspositionen und Workshops für Journalistinnen angeboten.

Mehr...

Dr. Ute Gierczynski-Bocandé | Ute.Bocande@kas-dakar.de

-----

Neuerscheinungen

Jahresbericht 2008 | Einblicke 2009

Warum die Volksparteien Zukunft haben, welche besondere Rolle die Mittelschicht in der aktuellen Krise spielt und welche Perspektive die Soziale Marktwirtschaft in der Finanzmarktkrise spielt – zu diesen und vielen anderen Themen schreiben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung im Kapitel „Einblicke 2008|2009“ des aktuellen Berichts. Weitere Artikel schildern die Höhepunkte 2008 und die Arbeit der Hauptabteilungen. Im Internet bieten wir die Kapitel einzeln zum Herunterladen an:

Zum Jahresbericht…

Die gedruckte Ausgabe erhalten Sie über

publikationen@kas.de

-----

Argumente für die Diskussion um “Die Linke”

In zwei aktuellen Bänden der Reihe „Zukunftsforum Politik“ vermitteln Udo Baron und Manfred Wilke Grundlagenkenntnisse zur Partei „Die Linke“. Hiermit will die Stiftung zur notwendigen inhaltlichen Auseinandersetzung mit den oft unrealisierbaren Vorschlägen der Partei beitragen.

„Die Linke“. Bündnis- und Koalitionspolitik der Partei

Zum Download...

„Die Linke“. Politische Konzeptionen der Partei

Zum Download...

-----

Reader Bürgergesellschaft 2008

Die Broschüre stellt erprobte Modelle bürgerschaftlichen Engagements vor, diskutiert Konflikte und Meinungen. Sie richtet sich an aktiv Engagierte sowie an Multiplikatoren in Politik und Kommunen. Der Band versammelt Artikel, die bisher allein online erschienenen sind, als Printprodukt.

Zum Download…

-----

Internetportal zum Nahostkonflikt

Aktuell finden Sie in unserem Portal den Reader „Die Gaza-Krise“ mit Analysen und Hintergrundberichten aus unseren Auslandsbüros in der Region Nahost und Nordafrika. Darüber hinaus gibt der Leiter des KAS-Büros in Jerusalem, Lars Hänsel, in einem Interview eine Einschätzung zur Regierungsbildung in Israel und zum möglichen Konfliktmanagement einer neuen Regierung.

Mehr…

Auch die Autoren der März-Ausgabe der Zeitschrift Die Politische Meinung befassen sich schwerpunktmäßig mit der Lage im Nahen Osten. Die Themen sind die Rolle der Hamas, die Haltung Ägyptens, die israelisch-syrischen Beziehungen, die Rolle Jordaniens und die Türkei als Vermittlerin. Unsere Leseprobe ist der Beitrag Oliver Ernst „30 Jahre Islamische Revolution im Iran“.

Mehr…

-----

Bomben im Basar

Andreas Jacobs, Leiter des KAS-Auslandsbüros in Kairo, berichtet über die Hintergründe des Bombenattentats auf ausländische Touristen.

Mehr...

-----

Deutschland und die Türkei

Drei Neuerscheinungen des KAS-Büros in Ankara thematisieren Fragen, die in Deutschland und am Bosporus von Interesse sind:

Deutsch-Türkischer Sicherheitsdialog. Die Türkei in ihrem geostrategischen Umfeld

Mehr...

Migration und Integration. Das Verhältnis von Minderheit und Mehrheit in Deutschland und der Türkei

Mehr...

Wirtschaftliche und Sozialpolitische Strukturreformen in Deutschland und der Türkei

Mehr...

Die Publikationen können über diese Adresse bezogen werden:

Oliver Ernst | Oliver.Ernst@kas.de

-----

Zur chinesischen Einschätzung und Auswirkung der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise auf Provinzebene

Ein Bericht von Thomas Awe, Auslandsmitarbeiter im KAS-Büro Shanghai.

Mehr...

-----

Eine Welt ohne Grenzen –

Eine Welt ohne Migrationsprobleme?

Auf einer von der KAS und dem Scalabrini International Migration Network organisierten Konferenz in Guatemala wurden die Probleme von Migrationsprozessen in den Amerikas und ihre Lösungsansätze diskutiert. Unter den Gästen befanden sich Friedensnobelpreisträger wie Rigoberta Menchú. Ihre Forderung lautete: „Solidarität globalisieren!“. Lesen Sie mehr zu den Forderungen und Vorschlägen der Konferenzteilnehmer.

Mehr...

Dr. Peter Fischer-Bollin | Peter.Fischer-Bollin@kas.de

-----

In eigener Sache

Wechsel an der Spitze der Hauptabteilung Wissenschaftliche Dienste (WD)

Günter Buchstab, Leiter der Hauptabteilung „Wissenschaftliche Dienste/Archiv für Christlich-Demokratische Politik“, wurde am heutigen Donnerstag in Sankt Augustin vom KAS-Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Professor Bernhard Vogel, in den Ruhestand verabschiedet.

Vogel sagte in seiner Ansprache: „Günter Buchstab hat das Archiv für Christlich-Demokratische Politik geprägt, hat ihm Profil und allgemeine Beachtung verschafft, national wie international. Wie kein Zweiter wacht er über die christlich-demokratische Geschichte und Gegenwart und ihre zeitgenössische Darstellung.“

Vom 1. März 2009 an übern immt Professor Hanns Jürgen Küsters die Leitung der Hauptabteilung WD/ACDP. Der ehemalige Leiter der Edition „Dokumente zur Deutschlandpolitik“ im Bundesarchiv kam im April 2008 zur KAS und führte seitdem das Referat Zeitgeschichte. Ausbau des Archivs, der Presse- und Mediendokumentation und der zentralen Bibliothek, stete Anpassung an technische Innovationen, Benutzerfreundlichkeit und öffentliche Wirksamkeit der Archiv- und wissenschaftlichen Forschungsarbeiten zur Christlich-Demokratischen Politik werden Küsters Arbeitsschwerpunkte sein.

Mehr...

-----

Paul Linnarz übernimmt die Leitung des KAS-Medienprogramms Asien

Mitte März 2009 wird Paul Linnarz den bisherigen Leiter des Medienprojekts Asien, Werner vom Busch, ablösen. Zuletzt führte der Journalist die Geschäfte der DW – MEDIA SERVICES GmbH in Bonn. Davor leitete er drei Jahre lang das regionale Sektorprogramm Medien und Demokratie der KAS in Lateinamerika. Werner vom Busch, der das Medienprogramm in Singapur seit 2003 leitete, wechselt in den Ruhestand.

-----

Koreanische Stipendiaten

Im Bereich Internationale Zusammenarbeit fördert die KAS seit 2008 erstmals zwei Jura-Studenten aus Nordkorea. Ro Kum Chol und Kim Un Nam sind in Pjöngjang an der Kim Il Sung Universität als Dozenten tätig und wollen in Deutschland ihre Kenntnisse im Bereich Internationales Recht und Gesetzgebung für Internationale Wirtschaftsbeziehungen vertiefen. Beide hoffen, die Zusammenarbeit mit der Stiftung nach der Rückkehr in ihre Heimat fortsetzen zu können.

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland