Newsletter

KAS-Newsletter März 2|2010

Aus dem Inhalt: Weißrussland-Reise des KAS-Vorsitzenden Hans-Gert Pöttering, Brasilien im Wahljahr, Ausstellung Politiker und Privatmensch, Studienfahrt nach Cadenabbia, Symposium zum 80. Geburtstag von Kurt Biedenkopf, Perspektiven der Mittelstandspolitik, Deutsche Literatur über China, Lesung mit Herta Müller, Veranstaltungsvorschau, Neuerscheinungen: Herausforderungen der Bioethik, Innovationen im Krankenhaussektor, Parteienmonitor zur Piratenpartei, Broschüre zum KAS-Demokratiekongress

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die erste Auslandsreise des neuen KAS-Vorsitzenden, Hans-Gert Pöttering, führte nach Minsk. In seinen Gesprächen sicherte er den demokratischen Kräften Weißrusslands um den Sacharow-Preisträger Alexander Milinkiewitsch die Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung zu.

Einen Bericht über die Reise finden Sie in unserem Internetangebot, den Link dorthin in der Rubrik „Internationale Aktivitäten“ dieses Newsletters.

Mit besten Grüßen aus der KAS

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

Die Volkskammerwahl am 18. März 1990

Auf dem Weg zur Deutschen Einheit

18. März 2010 in Berlin

In der einzigen freien Volkskammerwahl am 18. März 1990 wurde nicht nur ein demokratisch legitimiertes Parlament gewählt, sondern mit dem Sieg der Allianz für Deutschland war auch eine klare Entscheidung für eine schnelle Wiedervereinigung gefallen. In dieser Veranstaltung soll mit wichtigen Akteuren, darunter Sabine Bergmann-Pohl, Lothar de Maizière und Rudolf Seiters, die damalige Entwicklung und ihre Bedeutung für ein wiedervereintes Deutschland in einem vereinten Europa gewürdigt werden.

Mehr...

Rita Schorpp | Rita.Schorpp@kas.de

-----

Zukunftsmodell D: Nachdenken, Neu denken, Quer denken

15. März 2010 in Berlin

Mit diesem Symposium würdigt die KAS die Lebensleistung von Professor Kurt Biedenkopf aus Anlass seines 80. Geburtstags. Biedenkopfs Wirken und Sachverstand prägten die Christlich Demokratische Union über viele Dekaden.

Mehr…

David Gregosz | David.Gregosz@kas.de

-----

Brasilien im Wahljahr – Was kommt nach Lula?

11. und 12. März 2010 in Berlin

In Brasilien finden am 3. Oktober 2010 Wahlen statt. Unter anderem geht es um die Nachfolge von Präsident Luiz Inácio Lula da Silva, der zwei Amtsperioden lang die Geschicke der aufstrebenden Wirtschaftsnation gelenkt hat. Was kommt nach Lula? Dies diskutiert das zehnte Deutsch-Brasilianische Symposium. Auf dem Programm stehen Fragen der Innenpolitik, der Wirtschafts-, Umwelt- und Energiepolitik sowie die internationalen Rolle des Landes.

Mehr…

Reinhard Willig | Reinhard.Willig@kas.de

-----

Grundeinkommen – ein Weg zu mehr Beteiligungsgerechtigkeit

10. März 2010 in Berlin

Die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens inspiriert Vertreter der liberalen Ökonomie ebenso wie die Verfechter egalitärer Umverteilung. Eine sozialethische Einschätzung hierzu unternimmt der Erzbischof von München-Freising, Kardinal Reinhard Marx, bei dieser Veranstaltung.

Mehr…

Matthias Schäfer | Matthias.Schaefer@kas.de

-----

Hauptstadtforum: Perspektiven der Mittelstandspolitik 2010

23. März 2010 in Berlin

Die Teilnehmer diskutieren über kurzfristige Maßnahmen für eine gezielte Förderung mittelständischer Unternehmen zur Bewältigung der aktuellen Wirtschaftskrise. Die Arbeitsmarktentwicklung, mögliche steuerliche Entlastungen und der Bürokratieabbau sind dabei zentrale Fragen.

Mehr…

Matthias Schäfer | Matthias.Schaefer@kas.de

-----

Aus den Regionen

Dem Verborgenen auf der Spur – Politiker und Privatmensch

5. März 2010 in Sankt Augustin

Wer weiß schon, dass Adenauers legendärer Regierungssprecher sein Geld zeitweilig im Filmgeschäft verdiente? Wie erlebten Politiker den ersten und zweiten Weltkrieg? Welchen Sport liebte Helmut Kohl? Aber auch: Wie wurde das Private zur politischen Imagepflege genutzt? Mit dem Privatmenschen hinter dem Politiker befasst sich eine Ausstellung der KAS zum Tag der Archive. Was sonst noch auf dem Programm steht, wenn das Archiv seine Türen öffnet, lesen Sie hier:

Mehr…

Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters | Hanns.Kuesters@kas.de

-----

20 Jahre Deutsche Einheit – Bilanz und Perspektiven

25. bis 28. Mai 2010 – Studienfahrt nach Cadenabbia

Zum Thema „Zwanzig Jahre Deutsche Einheit“ bietet das KAS-Büro in Freiburg eine Reise nach Cadenabbia an. Im Programm: Gespräche mit der ehemaligen Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld, Vorträge und Exkursionen. Anmeldungen für die wenigen freien Plätze sind bis Anfang März möglich.

Mehr...

Thomas Wolf | Thomas.Wolf@kas.de

-----

Kann der Staat die Bürger schützen?

20. März 2010 in Minden

Die Tagung mit NRW-Innenminister Ingo Wolf befasst sich vornehmlich mit der Frage, wie die Bevölkerung im Fall einer Katastrophe oder Großschadenslage geschützt werden kann.

Mehr...

Dr. Marco Arndt | Marco.Arndt@kas.de

-----

Veranstaltungsvorschau

Jetzt vormerken: Höhepunkte der nächsten Monate

Download…

-----

Internationale Aktivitäten

Demokraten in Weißrussland weiter unter Druck

Bei seinem Besuch vom 11. bis 13. Februar 2010 in Minsk kritisierte der KAS-Vorsitzende Hans-Gert Pöttering, dass die Behörden im letzten Jahr aus offensichtlich politischen Motiven Christdemokraten zwei Mal die Registrierung verweigerten und somit ihre Teilnahme an den Wahlen verhinderten. Pöttering sicherte Oppositionsführer Alexander Milinkevich zu, eine Gruppe junger Kommunalpolitiker nach Deutschland zur Fortbildung einzuladen. Einen Bericht über die Reise und die Lage in Weißrussland bieten wir in unserem Internetangebot.

Mehr…

Dr. Nino Galetti | Nino.Galetti@kas.de

-----

Weißrusslands Weg in Europa

Gibt es eine Perspektive für einen europäischen Weg von Weißrussland? Was sind vielversprechende Kooperationsfelder? Welche Reformen sind nötig? Diese und andere Fragen bestimmten am 9. und 10. Februar 2010 in Minsk die Diskussion über die Integration des Landes in einen europäischen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Raum. Stephan Malerius, Leiter des KAS-Auslandsbüros in Weißrussland, fasst die Ergebnisse in einem Länderbericht zusammen.

Mehr…

-----

Deutschsprachige Literatur über China

Chinas Einfluss in der Welt wächst, vom chinesischen Jahrhundert ist die Rede. Um das Wissen über Land und Leute zu vertiefen, fand in Shanghai im Januar 2010 eine Ausstellung mit deutschsprachiger Literatur über China statt. Diese Initiative unterstützte Thomas Awe, Leiter des KAS-Büros in Shanghai, mit Vorträgen. Ausgangspunkt bildete dabei die Rolle der Stiftung in China als Katalysator für gesellschafts-, wirtschafts-, und kulturpolitisch relevante Debatten. Seine Buchtipps beinhalten unter anderem Sachbücher über Wirtschaft, Politik, Geschichte, Kunst sowie belletristische Werke. Die Bücherliste kann im Internet heruntergeladen werden.

Mehr…

-----

Die Türkei zwischen aktuellen Herausforderungen und historischem Erbe

Der Band dokumentiert die Ergebnisse des 23. Deutsch-Türkischen Journalistenseminars vom Juni 2009 in Antalya. Die Beiträge, die ein breites Themenspektrum abdecken, können im Internet einzeln heruntergeladen werden. Die gedruckte Broschüre ist auf Deutsch und Türkisch lieferbar.

Zum Download…

Bestellen Sie bei:

Oliver Ernst | Oliver.Ernst@kas.de

-----

Neuerscheinungen

We Have Justice in Common –

Christian and Muslim Voices from Asia and Africa

In dieser Publikation veröffentlicht die KAS die Ergebnisse einer Tagung zum „Common Word“-Dialog. Mit ihren Aktivitäten zu diesem Themenkreis will die Stiftung Multiplikatoren aus Subsahara-Afrika sowie aus Süd- und Südostasien ein Gesprächsforum bieten und ihre Vernetzung fördern. Darüber hinaus soll sich der inhaltliche Fokus über das Religiöse hinaus vorwiegend auf die Weiterentwicklung des „Common Word“ zu einem „Common Good“ – das politische, ökonomische und soziale Gemeinwohl – beziehen. Die Beiträge des englischsprachigen Buches können einzeln heruntergeladen werden.

Mehr…

-----

Armutsbekämpfung ist der beste Klimaschutz

Den Klimawandel zu bewältigen und die Armut zu bekämpfen – dies sind heute die Hauptaufgaben der Entwicklungspolitik. Zu diesem Schluss kam die umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marie-Luise Dött MdB, beim achten Bonner Frühstücksforum der KAS. Wie diese Ziele zu erreichen und zu finanzieren sind, diskutierte Dött mit dreißig Entwicklungsexperten unter dem Motto „Klima und Entwicklung vernetzt denken“.

Mehr…

-----

Herausforderungen der Bioethik

Stammzellforschung oder Gendiagnostik – die Diskussion um die Biowissenschaften erhitzt oft die Gemüter. Mit dieser Publikation des Bonner Biologen und Philosophen Dirk Lanzerath will die KAS der Debatte eine sachliche Grundlage geben.

Zum Download...

-----

Innovationen im Krankenhaussektor

Ausgewählte Best-Practice-Beispiele zeigen, dass es trotz schwieriger Rahmenbedingungen Kliniken gibt, die mittels Kreativität, Beharrlichkeit oder gutem Management zukunftsfähig sind.

Zum Download...

-----

Partei der „digital natives“

Dieser Parteienmonitor behandelt die Entstehung der Piratenpartei, ihre Themen und Programmatik, ihre Mitglieder und Zielgruppen, ihre dauerhaften Erfolgsaussichten und Konsequenzen für die etablierten Parteien.

Zum Download...

-----

erfolgreich. politisch. bilden.

Diese Broschüre fasst Ergebnisse und Impressionen des gleichnamigen Demokratiekongresses der KAS zusammen. Mehr als vierhundert Teilnehmer diskutierten im Dezember 2009 in Berlin Zielsetzungen und Methoden der Politischen Bildung.

Mehr…

-----

In eigener Sache

„Literatur der Angstüberwindung“ –

Lesung mit Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller

Vor rund achtzig geladenen Gästen hat Nobelpreisträgerin Herta Müller, die bereits 2004 den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung erhalten hatte, am 23. Februar in der KAS-Akademie aus ihrem Roman „Atemschaukel“ gelesen.

Der Vorsitzende der Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, bezeichnete die Werke der Autorin als „Literatur der Angstüberwindung“. Die große europäische Dimension ihrer Werke zeige sich darin, dass man „aus der Diktatur für die Demokratie lernen“ könne. Lesen Sie einen Veranstaltungsbericht in unserem Internetangebot.

Mehr…

-----

Ihre Ansprechpartner in der KAS

In einigen Auslandbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung stehen in den kommenden Wochen Personalwechsel bevor. Claudia Crawford, bisher Leiterin des Büros in Belgrad, wird ab April das KAS-Büro in London leiten. Johannes Rey, bereits mehrfach im Auslandseinsatz für die Stiftung, wird nach mehrjähriger Tätigkeit als Vorsitzender des KAS-Betriebsrates künftig das Auslandsbüro in Ulan Bator, Mongolei, führen. Thomas Kunze, zuletzt Leiter der Abteilung Europa/Nordamerika in der Hauptabteilung Internationale Zusammenarbeit, wird nach seinen beiden ersten Auslandseinsätzen in Taschkent und in Moskau für seinen dritten Einsatz als Leiter des Regionalprogramms Zentralasien nach Taschkent zurückkehren. Seine Aufgabe in der Zentrale hat seit dem 1. Februar 2010 Jens Paulus übernommen, zuvor Leiter des Vorstandsbüros. Diese Funktion nimmt nun Nino Galetti wahr, bisher Referent in der Grundsatzabteilung des internationalen Bereichs.

Teilen

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland