Newsletter

KAS-Newsletter März 2|2012

Aus dem Inhalt: Ermittlungen gegen die KAS in Kairo, UN-Behindertenrechtskonvention, Internationaler Fairtrade-Kongress, Theologie im öffentlichen Raum, Lokal wohnen und global agieren?, Die KAS in Asien, Veranstaltungsvorschau, Neuerscheinungen Print und Online

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

vor dem Kairoer Strafgerichtshof wurde gestern der Prozess gegen insgesamt 43 Mitarbeiter von fünf in Ägypten tätigen internationalen Nichtregierungsorganisationen auf Ende April vertagt. Unter den Angeklagten ist Andreas Jacobs, der Leiter des KAS-Büros in Ägypten, und eine deutsche Mitarbeiterin des Büros. Ihnen wird vorgeworfen, ohne Lizenz gearbeitet und die Souveränität Ägyptens verletzt zu haben.

Eine Chronologie der Ereignisse, die am 29. Dezember 2011 mit einer Razzia in den Räumen der Stiftung in Kairo begannen, hat unsere

Online-Redaktion für Sie zusammengestellt. Den Link finden Sie weiter unten in diesem Newsletter.

Mit besten Grüßen aus der KAS

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

Zeitarbeit – Fluch oder Segen für den Mittelstand

6. März 2012 in Berlin

Welche Unternehmen können von der Zeitarbeit profitieren? Wie wirkt sich Zeitarbeit auf das Betriebsklima eines Unternehmens aus? Wie ist das Risiko „Wissensabfluss“ zu bewerten? Diesen und weiteren Fragen spüren die Teilnehmer der Diskussionsrunde nach und wägen dabei Pro und Contra für mittelständische Unternehmen ab.

Mehr…

Eva Rindfleisch| Eva.Rindfleisch@kas.de

-----

Die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention in den G20-Ländern

7. März 2012 in Berlin

Weltweit sind über eine Milliarde Menschen von einer Behinderung betroffen. Die UN-Behindertenrechts- konvention rückt die Themen Barrierefreiheit und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung weltweit stärker in den Fokus. Die KAS präsentiert bei dieser Veranstaltung ihre Publikation „Auf dem Weg zur Inklusion. Zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in den G20 Ländern“ und lädt ein zur Diskussion mit Experten aus Politik und Zivilgesellschaft über gleichberechtigte Teilhabe und Teilnahme von Menschen mit Behinderung am politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben.

Zum Programm…

Zur Publikation…

Sebastian Barnet Fuchs | Sebastian.Fuchs@kas.de

-----

Unabhängigkeit – Revolution – Demokratischer Übergang

19. März 2012 in Berlin

Wie kann Tunesien als Modell für die arabische Welt wirken? Darüber diskutieren die Teilnehmer diskutieren u.a. mit Professor Norbert Lammert MdB, Präsident des Deutschen Bundestages, und Beji Cajid Essebsi, ehemaliger Premierminister der tunesischen Republik.

Mehr…

Dr. Hardy Ostry | Hardy.Ostry@kas.de

-----

Internationaler Fairtrade-Kongress

21. März 2012 in Berlin

Was haben afrikanische Produzenten zum fairen Handel zu sagen, wie funktioniert Fairtrade auf indischen Teeplantagen? Diese und viele weitere Aspekte beleuchten die Referenten bei diesem Kongress, bei dem auch „Best-Practice-Beispiele“ vorgestellt werden. Zum Ausklang stellt Harriet Lamb, Fairtrade Foundation (UK), Visionen für die Fairtrade-Zukunft vor.

Mehr…

Andreas Kleine-Kraneburg | Andreas.Kleine-Kraneburg@kas.de

-----

Theologie im öffentlichen Raum.

Die Rolle der Universitäten

28. März 2012 in Berlin

Der Wissenschaftsrat hat 2010 „Empfehlungen zur Weiterentwicklung von Theologien und religionsbezogenen Wissenschaften“ veröffentlicht, die sich sowohl an christliche Kirchen als auch and jüdische und muslimische Gemeinschaften richten. Den Fragen, die sich aus diesen Empfehlungen ergeben, will der Kongress in Berlin mit Hilfe zahlreicher Redner nachgehen.

Mehr…

Karlies Abmeier | Karlies.Abmeier@kas.de

-----

Aus den Regionen

Lesung aus Walter Kempowskis Roman „Ein Kapitel für sich“

8. März 2012 in Bremen

Stephan Schwartz und Jens Weisser spielten 1979 die Brüder Kempowski in Eberhard Fechners aufsehenerregender Romanverfilmung von Walter Kempowskis „Ein Kapitel für sich“. Bei dieser Veranstaltung lesen sie aus dem Roman des 2007 verstorbenen Autors. Im Anschluss folgt eine Diskussion über die Verfilmungen der Werke Walter Kempowskis.

Mehr…

Ralf Altenhof | Ralf.Altenhof@kas.de

-----

Die Kraft Europas - Für Freiheit, Wohlstand und Vertrauen

16. März 2012 in Osnabrück

Hans-Gert-Pöttering, früherer Präsident und langjähriges Mitglied des Europäischen Parlaments, und Peter Altmeier, Bundespolitiker und Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag – sind zwei leidenschaftliche Politiker. Bei dieser Veranstaltung debattieren sie über Europa und beleuchten seine kulturelle, politische und sozioökonomische Ebene. Fragen aus dem Publikum sind dabei willkommen.

Mehr…

Karolina Lang-Vöge | Karolina.Lang-Voege@kas.de

-----

Lokal wohnen und global agieren?

20. März 2012 in Chemnitz

Wie sieht in der aktuellen Krise das Verhältnis der außenpolitischen Aktivitäten zwischen Europa, Bund und Ländern aus? Welche Aufgaben wird Europa übernehmen müssen, welche kommen dem Bund zu und welche den Ländern? Darüber diskutieren die Redner mit Blick auf den Freistaat Sachsen.

Mehr…

Joachim Klose | Joachim.Klose@kas.de

-----

Veranstaltungsvorschau

Jetzt vormerken: Höhepunkte der nächsten Monate

Download…

-----

Internationale Aktivitäten

Ermittlungen gegen die KAS in Kairo

Als schwerer Rückschlag für den Transformationsprozess werden international die gerichtlichen Untersuchungen gewertet, mit denen die Behörden in Ägypten die Arbeit von siebzehn internationalen Nichtregierungsorganisationen behindern. Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist als einzige deutsche Stiftung davon betroffen. Trotz mehrfacher Intervention des Auswärtigen Amts sind inzwischen Strafverfahren gegen zwei deutsche Mitarbeiter der KAS in Kairo eröffnet worden. Ihnen wird das illegale Betreiben eines ausländischen Stiftungsbüros in Verbindung mit illegalen Geldtransaktionen vorgeworfen. Lesen Sie in unserem Online-Angebot einen Überblick über die Chronologie der Ereignisse, beginnend mit der Razzia am 29. Dezember 2011.

Zur Chronologie…

-----

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Asien

In der Zeitschrift „Asien – The German Journal on Contemporary Asia“ berichten die KAS-Mitarbeiter Stefan Friedrich und Martin-Maurice Böhme über die Arbeit der Stiftung in Asien.

Zum Download…

-----

Chinesische KAS-Altstipendiaten treffen in Peking die deutsche Bundeskanzlerin

Der Besuch von Angela Merkel im Februar in China gab den Auftakt für das Jubiläumsjahr 2012, in dem Deutschland und China das vierzigjährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen feiern. Bei dieser Reise führte die Bundeskanzlerin ein Fachgespräch mit ausgewählten KAS-Altstipendiaten und besuchte die Chinesische Akademie der Sozialwissenschaften (CASS). In ihrer dortigen Ansprache betonte sie, wie wichtig es sei, die deutsch-chinesische strategische Partnerschaft zu stärken. Die CASS leitet als einer der wichtigsten Think Tanks des Landes ihre Empfehlungen direkt an die Politik weiter und ist nicht zuletzt deshalb seit 1996 Hauptpartner der KAS in China.

Mehr…

-----

Neuerscheinungen in Deutschland

Nach den Operationen:

Ausblick auf den NATO-Gipfel in Chicago

Dieses Papier skizziert den Stand der strategischen Debatte – zum Beispiel hinsichtlich des Abzugs aus Afghanistan oder der Errichtung eines Raketenabwehrschirmes – vor dem NATO-Gipfel im Mai 2012 in Chicago (Analysen und Argumente, Nr. 100).

Zur Publikation…

-----

Schulleistungsgefälle in Deutschland –

Expertise zur Vier- oder Sechsjährigkeit der Grundschule

Josef Kraus wertet in der vorliegenden Publikation die PISA-Studien unter dem Leistungsaspekt aus und sucht das innerdeutsche Schulleistungsgefälle transparent zu machen. Rainer H. Lehmann geht der Frage nach, ob die Gemeinschaftsschule und das längere gemeinsame Lernen höhere Leistungen wie auch verbesserte soziale Integration bewirken können.

Mehr…

-----

Linksextremismus in Deutschland:

Erscheinungsbild und Wirkung auf Jugendliche

Mit einer qualitativen explorativen Studie zu linksextremistischen Einstellungen hat die Konrad-Adenauer-Stiftung Neuland betreten. Es wurde erforscht, welche Einstellungsstrukturen bei Jugendlichen vorhanden sind, an die wiederum Extremisten anknüpfen können, um diese zu instrumentalisieren und am Ende gar zu mobilisieren.

Die Ergebnisse der Studie sollen in die politische Bildungsarbeit einfließen. Darüber hinaus sind die Untersuchungen so konzipiert, dass auf ihnen eine repräsentative Umfrage aufbauen soll, mit welcher die Verbreitung extremistischer Einstellungen in der Bevölkerung untersucht werden kann.

Zu den Ergebnissen…

-----

Die „neue“ NPD –

Zwischen Systemfeindschaft und bürgerlicher Fassade

Die Publikation beschäftigt sich mit dem „zweiten Frühling“ der NPD unter Udo Voigt (1996-2011) und dem schweren Erbe, das Holger Apfel 2011 mit seiner Wahl zum Parteivorsitzenden angetreten ist.

Mehr…

-----

Ein Mindestlohn für Deutschland – Aber wie?

Wie hoch soll der Mindestlohn sein? Für wen soll er gelten? Wer soll ihn festlegen und anpassen? Diesen drei Kernfragen geht die Publikation nach und wägt Vor- und Nachteile ab (Analysen und Argumente, Nr. 101).

Mehr…

-----

Alois Mertes – Profilierter Christlicher Demokrat

Das außenpolitische Denken und Handeln von Alois Mertes (1921–1985) beschreibt und analysiert Georg S. Schneider im neuesten Band der Reihe „Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte“, der im März 2012 erscheint. Basierend auf Mertes’ Nachlass im Archiv der KAS beleuchtet der Autor die Karriere und den Einfluss des Politikers sowie die wesentlichen außen- und innenpolitischen Debatten der Bundesrepublik Deutschland vom Ende der 1960er bis Mitte der 1980er Jahre.

Mehr...

-----

Neu in unserem Internetangebot

Anonymous: Digitales Faustrecht im Internet

Ziele und Methoden des Internet-Kollektivs „Anonymous“ beleuchtet KAS-Mitarbeiter Stephan Eisel kritisch in einem Artikel, den er auch auf seinem Blog "Internet und Demokratie" veröffentlicht hat. Dort wird lebhaft und kontrovers diskutiert – machen Sie mit!

Den Beitrag inklusive Link zum Blog finden Sie unter:

Mehr…

Dr. Stephan Eisel | Stephan.Eisel@kas.de

-----

Winter im Sommer - Frühling im Herbst.

Joachim Gauck in Freiburg

Joachim Gauck schilderte, basierend auf seinen Erinnerungen „Winter im Sommer – Frühling im Herbst“, seine Erfahrungen in der DDR und in der Bundesrepublik Deutschland. Er erzählte von seinem „Winter im Sommer“ als zehnjähriger Junge – der Abholung seines Vaters und dessen anschließender Verschleppung in ein sibirisches Arbeitslager – und seinem „Sommer im Herbst“ 1989 – der Umbruchszeit hin zur lang ersehnten Freiheit.

Zum Veranstaltungsbericht…

-----

Demokratie-Kongress Jena 2012: Politiker auf Facebook

Es „menschelt“ zwar ein wenig auf dem Facebook-Account von Mario Voigt, aber alles kann man dort nicht über ihn erfahren – glücklicherweise, wie er betont. Mario Voigt MdL, Tankred Schipanski MdB und Peter Tauber MdB berichten über ihre Facebook- und Twitter-Nutzung und sind sich einig: Die sozialen Netzwerke sind eine gute Ergänzung, um den politischen Dialog zu pflegen. Und auch im Bundestag komme heute kein Entscheidungsträger mehr an dem Thema Netzpolitik vorbei, hält Peter Tauber fest.

Jetzt ansehen!

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland