Newsletter

KAS-Newsletter November 9|2008

Aus dem Inhalt: Analyse der US-Präsidentschaftswahl, Verleihung des Preises Soziale Marktwirtschaft, Neue Medien in China, Russland im Wandel, Völkerrechtskonferenz, Studie zur Finanzmarktkrise und weitere Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Amerika hat den Wechsel gewählt und setzt nun hohe Erwartungen in den Wahlsieger Barack Obama. Über die dringlichsten Aufgaben des neuen US-Präsidenten und das Personalkarussell, das schon in Fahrt kommt, nimmt Norbert Wagner, Leiter des KAS-Büros in Washington, in einem Interview auf www.kas.de Stellung. Mehr zur US-Wahl lesen Sie weiter unten in diesem Newsletter.

Wir hoffen, dieses Angebot entschädigt Sie dafür, dass Sie den Newsletter ein wenig später als gewohnt erhalten.

Mit besten Grüßen aus der KAS

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Analysen der US-Präsidentschaftswahl

„Niemandem wird es möglich sein, die Erwartungen auch nur annähernd zu erfüllen.“

Im Interview zu Barack Obamas Wahlsieg spricht Norbert Wagner, Leiter des KAS-Büros in Washington, über begeisterte Wähler und die große Gefahr der Enttäuschung.

Mehr…

Dr. Norbert Wagner | office@kasusa.org

-----

„A place to be“: Warum die Kampagne von Barack Obama so erfolgreich war

Mitentscheidend für Barack Obamas Wahlsieg war seine perfekt organisierte Online-Kampagne, die die virtuelle Welt erfolgreich mit der realen Welt verbunden hat. Wie dies genau funktioniert, schildert Kristina Pratsch-Hucko, KAS-Expertin für Politische Kommunikation, in einem Bericht über den US-Wahlkampf, den sie in Washington DC und Ohio hautnah miterlebte.

Mehr…

Dr. Kristina Pratsch-Hucko | Kristina.Pratsch-Hucko@kas.de

-----

Aktivitäten in Deutschland

Soziale Marktwirtschaft ist die Grundlage für Wohlstand

Peter Wichtel erhält in Frankfurt den Preis Soziale Marktwirtschaft 2008

Peter Hintze, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundeswirtschaftsminister, hat anlässlich der Verleihung des Preises Soziale Marktwirtschaft an den Fraport-Betriebsratsvorsitzenden, Peter Wichtel, neue Regeln für die internationalen Finanzmärkte gefordert. Die vollständige Rede sowie die Ansprache des Preisträgers können Sie in unserem Internet-Angebot herunterladen.

In Kürze präsentieren wir auf dieser Seite auch einen Kurzfilm zum Festakt, der am 5. November 2008 in Frankfurt stattfand..

Mehr...

Matthias Schäfer | Matthias.Schaefer@kas.de

-----

Einsendeschluss nicht verpassen:

Deutscher Lokaljournalistenpreis 2008

In die oberste Güteklasse der vielen deutschen Preise für die schreibende Zunft stuft der Leipziger Zeitungswissenschaftler Professor Michael Haller unseren deutschen Lokaljournalistenpreis ein. Beiträge für die aktuelle Ausschreibung des begehrten Preises können noch bis Ende Januar 2009 eingereicht werden. Weitere Information dazu finden Sie in unserem Internetangebot.

Zur Ausschreibung...

Susanne Kophal | Susanne.Kophal@kas.de

-----

Was können wir für die Gesundheit tun? –

Ziele und Perspektiven der Gesundheitsforschung

11. November 2008 in Berlin

Bei dieser ganztägigen Tagung steht die Frage, was die Gesundheitsforschung in Zukunft für die Menschen leisten kann, im Mittelpunkt. Aspekte der biomedizinischen Grundlagenforschung stehen dabei ebenso auf der Tagesordnung wie die Standortdebatte.

Zum Programm...

Dr. Norbert Arnold | Norbert.Arnold@kas.de

-----

Föderalismusreform in Deutschland –

Wege zur Stärkung des Parlamentarismus?

13. bis 14. November 2008 in Berlin

Das Vermeiden von Haushaltskrisen, die Entbürokratisierung, die Stärkung der Eigenverantwortung der Gebietskörperschaften oder die verstärkte Zusammenarbeit und die Möglichkeiten zur Erleichterung des freiwilligen Zusammenschlusses von Ländern – all diese Themen stehen bei der aktuellen Diskussion zur Föderalismusreform im Fokus. Auf der Veranstaltung diskutiert auch der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, mit den Teilnehmern.

Zum Programm…

Dr. Ralf Thomas Baus | Ralf.Baus@kas.de

-----

Mehr als Öl und Gas: Die Golfregion als außenpolitische Herausforderung

12. November 2008 in Berlin

Deutschland und die EU haben großes Interesse an politischer und wirtschaftlicher Stabilität sowie an einer friedlichen Entwicklung in der Golfregion. Noch fehlt eine stringente europäische Strategie, die beiden Seiten gerecht wird. Um die Möglichkeiten einer solchen Strategie auszuloten, bringt die KAS auf dieser Konferenz Experten aus Nahost und Deutschland zusammen.

Mehr...

Dr. Hardy Ostry | Hardy.Ostry@kas.de

-----

Völkerrechtskonferenz:

Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Entwicklung

19. bis 20. November 2008 in Königswinter

Die diesjährige Völkerrechtskonferenz geht der Frage nach, welches Gewicht der Rechtsstaatsförderung in der Arbeit nationaler und internationaler Einrichtungen der Entwicklungszusammenarbeit im Verhältnis zur Demokratieförderung zukommen sollte.

Zum Programm...

Dr. Jan Woischnik | Jan.Woischnik@kas.de

-----

Aus den Regionen

Wie stark ist die NATO?

Sicherheitspolitik in einer multipolaren Welt

13. November 2008 in Berlin

Nationale Sicherheit hängt heute nicht mehr allein vom regionalen, sondern zunehmend vom globalen Stabilitätsrahmen ab. Globalisierung, Migration, Staatenzerfall und auch der wachsende Einfluss von nichtstaatlichen Akteuren zählen zu den aktuellen Herausforderungen. Wie sieht die Sicherheitspolitik der NATO in diesem Spannungsfeld aus? Diese Frage ist Ausgangspunkt des Vortrags mit Diskussion von Patrick Keller, KAS-Koordinator für Außen- und Sicherheitspolitik.

Mehr…

Renate Abt | Renate.Abt@kas.de

-----

Amerika, was nun?

17. November 2008 in Stendal und 18. November 2008 in Osterburg

Bei diesem Stendaler Hochschulgespräch der KAS versucht Rüdiger Löwe, Redaktionsleiter beim Bayerischen Rundfunk, einen Ausblick auf die Politik der USA nach den Präsidentschaftswahlen.

Mehr...

Elke Gensch | Elke.Gensch@kas.de

-----

Politische Analyse nach den Wahlen in Österreich

7. November 2008 in Bonn

Die SPÖ und ÖVP in Österreich fuhren zusammen das schlechteste Ergebnis seit Bestehen der Zweiten Republik ein. Vor dem Hintergrund des Superwahljahres 2009 in Deutschland bietet dies jede Menge Stoff zur Analyse und Diskussion. Referent ist Andreas Khol, ehemaliger Präsident des Nationalrates in Österreich.

Mehr...

Dr. Melanie Piepenschneider | Melanie.Piepenschneider@kas.de

-----

Adenauer als politischer Neuerer

25. November 2008 in Bonn

Der renommierte Politikwissenschaftler und Adenauer-Biograph Hans-Peter Schwarz beleuchtet in seinem Vortrag die innovativen Leistungen Konrad Adenauers als Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Mehr...

Bernhard Stengel | Bernhard.Stengel@kas.de

-----

Internationale Zusammenarbeit

Migration, Citizenship and Identity in Southern Africa

7. November 2008 in Pretoria

Der Workshop setzt sich mit dem Verständnis von Identität und Nationalität auseinander sowie mit der Frage, wie dieses Verständnis entweder zur Ausgrenzung oder Integration von Teilen der Gesellschaften im Südlichen Afrika beiträgt. Ziel ist es, Lösungsvorschläge in der Region zu entwickeln. Anlass ist die steigende Zahl von Übergriffen und Konflikten zwischen verschiedenen Gruppen der Gesellschaften in Sub-Sahara Afrika. Die Veranstaltung bildet den Auftakt zu einem zweijährigen Forschungsprojekt des Human Science Research Councils (HSRC).

Mehr...

Julia Weber | Julia.Weber@kas.de

-----

Verfassungsmehrheit des ANC herausgefordert

Endet die Dominanz des ANC über Südafrika? Nach dem erzwungenen Rücktritt Thabo Mbekis vom Amt des Staatspräsidenten droht der Regierungspartei nun die Spaltung. Ein Nationaler Konvent soll zur Bildung einer neuen Partei führen, die im nächsten Jahr zu den Wahlen antritt. Der Länderbericht des KAS-Außenstellenleiters in Südafrika analysiert die jüngsten Veränderungen in der Parteienlandschaft am Kap.

Mehr…

-----

Ausblick auf das vierte Afrika Forum

Interview mit dem Leiter der KAS-Außenstelle in Nigeria

Das vierte Afrika-Forum in Abuja ist Teil der Initiative „Partnerschaft mit Afrika“, die Bundespräsident Horst Köhler 2005 in Leben gerufen hat. Ziel ist es, Hürden in der Zusammenarbeit in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu überwinden. „Das Forum bietet hochrangigen Politikern die Möglichkeit, ohne protokollarische Zwänge die Vorarbeit für einen echten Dialog zu leisten“, sagt Klaus Pähler, KAS-Beauftragter für Nigeria. Das vollständige Interview mit Pählers Einschätzung hören Sie im Internet.

Zum Interview...

-----

Die Rolle der Neuen Medien in der VR China

Meinungsfreiheit ist in China keine Selbstverständlichkeit. Erstaunlich offen konnten nun internationale Experten auf zwei Konferenzen in Shanghai über die Möglichkeiten und Grenzen einer Demokratisierung Chinas diskutieren. Ein Fokus lag dabei auf der Rolle der neuen Medien für die Demokratisierung der Gesellschaft. Lesen Sie dazu einen Bericht des Leiters des KAS-Auslandsbüros in Shanghai.

Mehr...

-----

Russland im Wandel – Chancen für die deutsch-russischen Beziehungen

10. bis 12. Oktober 2008 in Moskau

Gab es während des Südkaukasuskonflikts in Deutschland eine „gezielte Medienkampagne“ gegen Russland? Dies ist eine der Fragen, die beim ersten deutsch-russischen Journalistensymposium kontrovers diskutiert wurden. Lesen Sie einen Bericht über das Treffen, bei dem etwa hundert hochrangige deutsche und russische Journalisten, Parlamentarier, Wissenschaftler und Wirtschaftsvertreter zusammenkamen.

Mehr…

-----

KASPapers–

Neue Publikationenreihe in Kolumbien

Die Richtungspapiere formulieren kurze, präzise Analysen zu aktuellen Themen in Kolumbien und zeigen Lösungswege für Probleme auf. Erarbeitet werden sie von Arbeitsgruppen mit Teilnehmern aus verschiedenen gesellschaftlichen Sektoren. Die spanischen Texte werden als Broschüre in Kolumbien verteilt und über das Internet angeboten.

Die erste Ausgabe beschäftigt sich mit den Möglichkeiten eines Assoziierungsabkommens zwischen der Andengemeinschaft und der Europäischen Union. Weitere Themen sind ab Dezember zum einen der Zusammenhang zwischen wirtschaftlichen Großprojekten, vor allem der Palmöl-Produktion für Biotreibstoff, und der paramilitärischen Wiederbewaffnung in Kolumbien und zum anderen die Konflikte in den Grenzregionen des Landes.

Download...

-----

Neuerscheinungen

Die Finanzmarktkrise – internationale Perspektiven

Die Finanzmarktkrise bietet die Chance für eine neue Debatte über eine globale Ordnungspolitik. Die Publikation möchte zu dieser Diskussion einen Beitrag leisten. Sie fasst Berichte und Analysen von Mitarbeitern aus unseren Auslandsbüros weltweit zusammen. Dabei rücken insbesondere die Auswirkungen der Finanzmarktkrise in den Schwellen- und Entwicklungsländern in den Mittelpunkt.

Mehr...

-----

Programm 2009 der Politischen Bildung

Mit ihrem Jahresprogramm 2009 lädt unsere Hauptabteilung Politische Bildung mit vielfältigen und interessanten Angeboten dazu ein, sich mit dem weiten Feld der Politik zu befassen. Die neue Seminarreihe unter dem Leitmotiv „Eichholz plus…“ kombiniert Grundlagenvermittlung im Bildungszentrum Schloss Eichholz mit Exkursionen zu thematisch jeweils besonders relevanten Orten.

Sie können das Verzeichnis auf dieser Seite kapitelweise herunterladen:

Zum Download…

-----

Die Freien Wähler in Deutschland

Geschichte - Struktur - Leitlinien

Die Freien Wähler haben zwar mit dem Einzug in den Bayerischen Landtag erstmals einen Erfolg auf Landesebene erzielen können. In der Kommunalpolitik sind sie schon seit den 1950er Jahren aktiv. Obgleich ein bisher wenig wahrgenommener Akteur, ist es nicht auszuschließen, dass die Freien Wähler in Zukunft zunehmend präsenter werden. Die vorliegende Online-Publikation bietet einen Überblick und einen Einstieg in die Thematik.

Zum Download…

-----

Politische Meinung

Schwerpunktthema im November ist die Krise im Kaukasus: Energieressourcen im kaspischen Raum, die türkische Außenpolitik im Kaukasus, das Verhältnis EU-Russland und die Rolle der NATO.

Darüber hinaus deutet Klaus Gotto in einem Beitrag die Niederlage der CSU bei der Landtagswahl in Bayern. Er analysiert Wählerströme, Wahlmotive und die Kraft zur Regeneration. Diesen Aufsatz bieten wir als Leseprobe an.

Zur Leseprobe…

-----

KAS-Demokratiereport 2008

Medien und Demokratie

Dieser Band widmet er sich der Darstellung der Medienlandschaft und dem Stand der Medienfreiheit in 16 Projektländern der Stiftung aus fünf Regionen: Afrika: Nigeria und Senegal; Asien: China, Georgien, Philippinen, Malaysia und Thailand; Europa: Bulgarien, Polen, Russland und Ukraine; Lateinamerika: Bolivien, Brasilien und Venezuela; Naher Osten: Ägypten und Türkei. Im Internet bieten wir die Publikation in englischer Sprache kapitelweise zum Herunterladen an.

Mehr…

-----

Onlineportal zur Ära Helmut Kohl

Die Biographie und die Lebensleistung von Helmut Kohl stellt ein breit gefächertes Internetportal vor. Für die Jahre seiner Kanzlerschaft (1982-1998) werden wesentliche Zusammenhänge und Stichworte erläutert, zentrale Quellen und wichtige Personen dokumentiert. Weiterführende Literaturhinweise und eine ausführliche Chronologie ergänzen die zurzeit umfassendste Online-Sammlung von Informationen zu dieser entscheidenden Phase der jüngsten deutschen Geschichte.

Mehr...

-----

„Ich würde mich schämen, wenn ich nicht wählen geh“

Beim KAS-Jugendkongress diskutierten Spitzenpolitiker mit Jugendlichen über Wehrhafte Demokratie. Eine Online-Publikation dokumentiert die Veranstaltung. Ein 6-minütiger Film fasst den Tag zusammen und präsentiert Statements von Prominenten und Jugendlichen.

Mehr...

-----

In eigener Sache

Zukunft schenken

Die Konrad-Adenauer-Stiftung gibt mit ihrer Broschüre „Zukunft schenken“ eine erste Hilfestellung zu Fragen rund um das Testament. Checklisten für Ihre persönliche Vermögensaufstellung sowie zahlreiche nützliche Hinweise in verständlicher Form runden das Angebot ab.

Bestellen Sie die Broschüre bei:

Maria Skowronek | Maria.Skowronek@kas.de

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland