Newsletter

KAS-Newsletter November 9|2009

Aus dem Inhalt: Entwicklungszusammenarbeit neu denken, Verleihung Preis Soziale Marktwirtschaft, Globaler Klimaschutz vor Kopenhagen, Sicherheit und Zusammenarbeit am Golf, Literaturnobelpreis für KAS-Preisträgerin Herta Müller, Sportforum NRW, Afghanistan - Pulverfass am Hindukusch, 20 Jahre KAS in Polen, Demokratie-Index Lateinamerika, Interreligiöser Dialog in Senegal, Veranstaltungsvorschau, Neuerscheinungen: Geschichtsbilder in Europa, Vernetzte Sicherheit und Entwicklung

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Professor Peter Molt zählt zu den prägnantesten Vordenkern der Entwicklungspolitik. Von seiner Expertise und seinem Engagement, für das er im Jahr 2004 das Bundesverdienstkreuz erhielt, profitiert auch die KAS. Molt war 1962 Mitbegründer des KAS-Instituts für Internationale Arbeit, das er bis 1966 leitete. Seitdem unterstützt er die Stiftung immer wieder mit seinem Wissen und Sachverstand. Dies würdigt die Konrad-Adenauer-Stiftung, indem sie ihm das Symposium „Entwicklungszusammenarbeit neu denken“ widmet. Lesen Sie mehr dazu in der Rubrik „Aktivitäten in Deutschland“.

Mit besten Grüßen aus der KAS

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

Preis Soziale Marktwirtschaft 2009

11. November 2009 in Frankfurt/Main

In der Frankfurter Paulskirche ehrt die Konrad-Adenauer-Stiftung die Geschwister Hans Peter Stihl und Eva Mayr-Stihl mit ihrem diesjährigen Preis Soziale Marktwirtschaft. Mit dem nicht dotierten Preis werden 2002 herausragende Leistungen von Personen im Geiste der Sozialen Marktwirtschaft ausgezeichnet.

Mehr...

Matthias Schäfer | Matthias.Schaefer@kas.de

-----

Globaler Klimaschutz: Zwei Wochen vor Kopenhagen

26. November 2009 in Berlin

Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz, die vom 7. bis 18. Dezember 2009 in Kopenhagen stattfindet, sollen die Streitpunkte eines globalen Klimaschutzabkommens diskutiert werden.

Klimaforscher Professor Hans Joachim Schellnhuber stellt in der Berliner Akademie der KAS einen weitreichenden Budget-Ansatz zur Reduktion von globalen CO2-Emissionen vor. Hier gilt es für die Industrie- und Entwicklungsländer zusammenzufinden, wobei die reichen Staaten die armen Nationen durch Technologie- und Kapitaltransfer unterstützen müssen.

Zum vollständigen Programm…

Dr. Hartmut Grewe | Hartmut.Grewe@kas.de

-----

Der Beitrag der Verfassungsgerichtsbarkeit zur Sicherung

von Grundrechten, Demokratie und Entwicklung

12. bis 13. November 2009 in Heidelberg

Auf der diesjährigen Völkerrechtskonferenz erörtern renommierte Experten aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Mittel-, Ost- und Südosteuropa, warum in einigen Ländern Verfassungsgerichtsbarkeit erfolgreich zu Stabilität und Rechtsstaatlichkeit geführt hat, in anderen dagegen nicht. Sie ziehen darüber hinaus Schlussfolgerungen für die zukünftige Ausrichtung der Entwicklungszusammenarbeit.

Mehr...

Dr. Jan Woischnik | Jan.Woischnik@kas.de

-----

Entwicklungszusammenarbeit neu denken

5. November 2009 in Berlin

Die Bilanz der bisherigen Entwicklungszusammenarbeit fällt nüchtern aus. Kritische Stimmen fordern gar ein drastisches Umdenken. Dies gilt umso mehr, da die Folgen des Klimawandels und der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise berücksichtigt werden müssen. Welche Wege am besten zum Ziel führen, ist in Expertenkreisen umstritten und soll auf diesem Symposium erörtert werden. Mit Professor Peter Molt nimmt ein wichtiger Verfechter einer „neuen Entwicklungszusammenarbeit“ an der Diskussion teil.

Mehr...

Sabine Gerhardt | Sabine.Gerhardt@kas.de

-----

Sicherheit und Zusammenarbeit am Golf

24. November 2009 in Berlin

Mit dieser Fachkonferenz will die Konrad-Adenauer-Stiftung den Blick auf eine der dynamischsten Regionen der Welt lenken. Im Mittelpunkt stehen die wirtschaftliche Entwicklung und die Rolle des Iran. Die Hauptrede hält der Sprecher des Föderalen Nationalen Rates der Vereinigten Arabischen Emirate, S. E. Abdul Aziz Abdulla al Ghurair.

Mehr...

Dr. Oliver Ernst | Oliver.Ernst@kas.de

-----

Der Fall der Mauer.

Fotografien von 1973 bis 2007

9. bis 19. November 2009 in Berlin

Die Ausstellung zeigt Werke des Fotografen Karl-Ludwig Lange aus drei Phasen Berliner Geschichte: die Mauer bis 1989, die Grenzöffnung am 9. November 1989 und die Entwicklung der Stadt im Bereich der ehemaligen Grenze bis zum Jahr 2007. Alte Schwarz-Weiß-Aufnahmen stehen dabei aktuelleren Farbmotiven gegenüber und machen den Wandel für den Betrachter intensiv erfahrbar. Die Ausstellung wird am 9. November eröffnet und dauert bis zum 19. November.

Mehr…

Christian Schleicher | Christian.Schleicher@kas.de

-----

Farbe und Licht: Soloschau mit Jörg Bürkle

26. November 2009 bis 8. Januar 2010 in Berlin

Jörg Bürkle bestreitet die diesjährige Soloschau in der Konrad-Adenauer-Stiftung mit ausgesuchter Malerei, die das Thema des monochromen Bildes weitertreibt. Die umfassende Ausstellung wird mit einer Vernissage eröffnet, an der auch die Autorin Marion Poschmann und der Komponist Stefan Beyer mitwirken. Zur Eröffnung am Mittwoch, dem 25. November 2009, ist eine persönliche Einladung erforderlich.

Mehr...

Dr. Hans-Jörg Clement | Hans-Joerg.Clement@kas.de

-----

Aus den Regionen

Sportforum NRW:

Auf dem Treppchen stehen –

Der Preis von Rekorden

18. November 2009 in Düsseldorf

Sportliche Erfolge sind für die Aktiven selbst, aber auch für das Selbstverständnis einer Gesellschaft wichtig. Welches sind die Voraussetzungen für gute Platzierungen und Rekorde? Ganz sicher zählt eine effiziente Nachwuchsförderung dazu, aber auch die gute Vereinbarkeit von sportlicher und beruflicher Karriere. Diese und weitere Aspekte beleuchtet das Sportforum aus der sportlichen, schulischen, wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Perspektive.

Zum Programm...

Daniel Schranz | Daniel.Schranz@kas.de

-----

Theater für junge Leute: DU BIST DAS VOLK!

5. November 2009 in Sasbach

Das Kabarett „Du bist das Volk“ inszeniert das Grundgesetz als Bravo-Lovestory, die Bundestagswahl als Casting-Show und lässt das Publikum – ganz demokratisch – bei Improvisationseinlagen mitbestimmen. „Mit Witz, Charme und verrückten Ideen“ begeistern die Darsteller das Publikum, so urteilt die Nienburger Zeitung. Unterhaltung wird geschickt mit Politik verknüpft und das mit großem Lerneffekt. Das KAS-Büro in Freiburg will mit dieser Veranstaltung Schülerinnen und Schüler wieder mehr für Politik begeistern.

Mehr...

Thomas Wolf | Thomas.Wolf@kas.de

-----

Afghanistan – Pulverfass am Hindukusch?

23. November 2009 in Bremen

Oberst im Generalstab Uwe Benecke, bis vor kurzem Befehlshaber der deutschen Truppen in Kundus, analysiert, warum sich Deutschland in Afghanistan engagiert, welche Fortschritte und Rückschläge es in den vergangen Jahren gab.

Mehr...

-----

Veranstaltungsvorschau

Jetzt vormerken: Höhepunkte der nächsten Monate

Download…

-----

Internationale Aktivitäten

Umbruch und Aufbruch

14. November 2009 in Warschau

Vor rund zwanzig Jahren, am 10. Oktober 1989 – einen Tag nach der Maueröffnung in Berlin –, nahm die KAS die Arbeit in Warschau auf. An die Zeit des Umbruchs und Aufbruchs erinnert die Stiftung mit dieser Veranstaltung. Sie soll gleichzeitig christdemokratische Antworten auf die Herausforderungen der Zeit von 1989 bis heute geben.

Mehr…

Informieren Sie sich auch über die Neuerscheinungen des KAS-Büros in Polen

Unter dem Titel „Was für ein Christentum für Europa? Was für ein Europa für das Christentum?“ befasst sich ein von Stephan Raabe herausgegebener Band mit der Rolle der Katholischen Kirche im Prozess der europäischen Integration.

Mehr…

„Der Hitler-Stalin-Pakt und der Beginn des Zweiten Weltkrieges“ beleuchtet die gemeinsamen Erinnerungen von Polen und Deutschen als Grundlage für die Partnerschaft ihrer Länder.

Weitere Informationen und Download…

Stephan Georg Raabe | Stephan.Raabe@kas.pl

-----

Demokratieerfahrungen in Ost und West

4. bis 6. Oktober 2009 in Malang

Das Jahr 2009 markiert nicht nur den 20. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung und damit das Ende des Kalten Krieges, sondern auch ein Jahrzehnt Demokratisierung in Indonesien und Timor Leste. Das dortige KAS-Auslandsbüro hat dies zum Anlass genommen, die unterschiedlichen Erfahrungen mit Demokratie in Ost und West in einer Konferenz zu thematisieren. In einem Bericht fasst Britta Gutschmidt die Ergebnisse zusammen und gibt Einblicke in die Arbeit der KAS in der Region.

Mehr…

Winfried Weck | Winfried.Weck@kas.de

-----

Gemeinsame Verantwortung Deutschlands und Japans in der Entwicklungszusammenarbeit

7. November 2009 in Tokio

Das internationale Symposium „Challenges of State-building in Asia – Global Responsibility in Development Cooperation of Japan and Germany“ befasst sich mit der Rolle, welche die neuen Regierungen in Deutschland und Japan beim Aufbau von funktionsfähigen Staaten in Asien spielen können. Im Fokus der Diskussion stehen Länder wie Afghanistan, Indonesien und Kambodscha, die sich in Umbruch- oder Aufbauprozessen befinden.

Mehr…

Dr. Colin Dürkop | Colin.Duerkop@kas.de

-----

Religion, Politics and Globalization –

Implications for Thailand and Asia

Die Publikation dokumentiert die Ergebnisse des internationalen Seminars, das in Zusammenarbeit mit der Assumption Universität im Juni 2009 in Bangkok veranstaltet wurde. Das Buch enthält wissenschaftliche Artikel zur Wechselwirkung zwischen Religion, Politik und Globalisierung in asiatischen Ländern.

Zur Leseprobe…

Dr. Canan Atilgan | Canan.Atilgan@kas.de

-----

Demokratie-Index Lateinamerika 2009

In der achten Ausgabe des Indexes demokratischer Entwicklung in Lateinamerika untersuchen und bewerten Polilat.com und die Konrad-Adenauer-Stiftung die Verhaltensweisen von Gesellschaften, Eliten und demokratischen Institutionen in 18 Ländern des Kontinents.

Mehr…

-----

Regulierung und Wettbewerb:

Eingriffe in den Markt und Lektionen aus der Krise

Unter diesem Motto diskutierte eine Konferenz in Chile die Ursachen der Finanz- und Wirtschaftskrise und identifizierte mögliche Instrumentarien zu ihrer Überwindung sowie zur Vorbeugung künftiger Krisen. Da Chile im Vergleich zu den Industriestaaten wie den USA und europäischen Staaten weniger von den Folgen der Krise betroffen ist, richtete sich ein Schwerpunkt der Analyse auf die Maßnahmen des Landes im Vorfeld der Krise und darauf, wie diese in Zukunft ausgebaut werden sollen.

Zum Veranstaltungsbericht...

-----

Beispielhaft: interreligiöser Dialog in Senegal

„Weltweite Premiere“ titelte die Wochenzeitschrift Nouvel Horizon, denn noch nie haben sich in Afrika Repräsentanten der drei abrahamischen Religionen Judentum, Christentum und Islam mit Vertretern der traditionellen afrikanischen Religionen getroffen.

Theologen, Experten und Gläubige kamen Mitte Juni 2009 in der KAS Dakar zusammen, um den in Senegal aktiv gelebten interreligiösen Dialog zu beleuchten, der vielen Ländern als Beispiel gilt. Jedoch ist das Zusammenleben der Religionen auch in dem westafrikanischen Land nicht frei von Spannungen. Daher galt es, Wege zu erarbeiten, wie diese abgebaut werden können. Ein Bericht des KAS-Büros in Dakar informiert ausführlich über Verlauf und Ergebnisse der Veranstaltung.

Mehr…

-----

„A Common Word“.

Ein gemeinsames Wort von Christen und Muslimen

Am weltweiten Dialog zwischen Christen und Muslimen hat sich die Konrad-Adenauer-Stiftung mit einer Konferenz beteiligt. Dabei standen weniger theologische als vielmehr politische Aspekte im Vordergrund. Wissenschaftler und Multiplikatoren aus den bislang vernachlässigten Regionen des südlichen Afrikas sowie von Süd- und Südost-Asien haben in Cadenabbia eine gemeinsame Stellungnahme verfasst.

Zum „Statement from Cadenabbia“...

-----

Bücher und Broschüren in Deutschland

Geschichtsbilder in Europa

In diesem Buch gehen die Autoren der Frage nach, wie mächtig nationale Geschichtsbilder in den Staaten der EU noch sind und inwieweit sie die Entwicklung einer gemeinsamen europäischen Identität beeinflussen. Der von Günter Buchstab und Rudolf Uertz herausgegebene Band erscheint im Auftrag der KAS im Herder Verlag, Freiburg.

Zu den Leseproben…

-----

Vernetzte Sicherheit und Entwicklung

Das Papier zeigt, wie sogenannten as ymmetrischen Konflikten mit dem Konzept der vernetzten Sicherheit begegnet werden kann. Dieser aktuell viel diskutierte Ansatz basiert darauf, dass die Akteure der Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik stärker als bisher zusammenwirken. Ein Schwerpunkt der Publikation liegt auf der Bedeutung von vernetzter Sicherheit für die Entwicklung Afrikas.

Mehr…

-----

Mythen und Unwissen

Dieser zweite Band der Reihe „Wie schmeckte die DDR“ macht mit „Mythen der DDR-Geschichte“ bekannt und beleuchtet „Ostalgie und Glorifizierung“.

Mehr…

Neu in unserem Internetangebot

erfolgreich.politisch.bilden

Unter diesem Motto informiert die KAS schon jetzt in einem Online-Portal über den Kongress für Politische Bildung, der am 8. Dezember 2009 in Berlin stattfindet. Auf der Webseite finden Sie eine Videobotschaft von Melanie Piepenschneider, Leiterin der Politischen Bildung der KAS, Zitate und Fakten, Literatur und Links. Außerdem ist dort Ihre Meinung gefragt: Mit zwei Klicks sind Sie dabei!

www.kongress-politischebildung.de

Juliane Diel | kongress-politischebildung@kas.de

-----

In eigener Sache

Literaturnobelpreis für KAS-Preisträgerin Herta Müller

„Wir gratulieren Ihnen von Herzen zu dieser großartigen Auszeichnung durch das Nobelkomitee und freuen uns mit Ihnen über diesen außerordentlichen Erfolg“, schreibt der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Professor Bernhard Vogel, in seinem Glückwunsch an Herta Müller. „Es ist uns eine große Ehre, Sie in den Reihen der Literaturpreisträger der Konrad-Adenauer-Stiftung zu wissen.“ Die Autorin erhielt den KAS-Literaturpreis im Jahr 2004.

Mehr…

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland