Newsletter

KAS-Newsletter Oktober 8|2011

Aus dem Inhalt: Verleihung des Deutschen Lokaljournalistenpreises, Internationale Konferenz für Politische Kommunikation, Veranstaltungen und Lektüre zum Thema „Volksparteien“, Wahlen und Demokratie in Afrika, Neuerscheinungen (Print und Online)

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Wertesystem, das muslimische Eltern ihren Kindern zu Hause vermitteln, weicht oft von den Erziehungsvorstellungen in den Schulen ab. Zu diesem Befund kommen Aladin El-Mafaalani und Ahmet Toprak, Autoren der Studie „Muslimische Kinder und Jugendliche in Deutschland“. Diese unterschiedlichen Lebenswelten sollten zum Beispiel Lehrer anerkennen und gleichzeitig daraus resultierendes Fehlverhalten ablehnen. Dabei helfe, so Toprak, eine „Erziehung, die Orientierung gibt und den Kindern zeigt, dass sie wertgeschätzt werden“.

Eine Leseprobe aus der Veröffentlichung hatten wir Ihnen im September-Newsletter angeboten. Nun ist die Studie vollständig online – als PDF-Download. Den Link finden Sie in der Rubrik „Neuerscheinungen“ dieses Newsletters.

Mit besten Grüßen aus der KAS

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

Verleihung des Lokaljournalistenpreises

10. Oktober 2011 in Konstanz

Der Südkurier hat den diesjährigen Deutschen Lokaljournalistenpreis der KAS gewonnen. Die Verleihung findet wie immer am Ort des Gewinners statt, diesmal daher in Konstanz. Den Festvortrag hält Professor Rüdiger Görner, Leiter der School of Languages, Linguistics and Film der Queen Mary University of London und Direktor des Centre for Anglo-German Cultural Relations.

Mehr...

Susanne Kophal | Susanne.Kophal@kas.de

-----

Internationale Konferenz für Politische Kommunikation

9. bis 10. Oktober 2011 in Berlin

Präsidentschaftswahlen in den USA und Frankreich, Erfolge populistischer Parteien und erdrutschartige Wahlergebnisse in Europa - die Konferenz diskutiert mit hochkarätigen internationalen Referenten das Spannungsfeld zwischen aktuellen politischen Herausforderungen und kommunikativen Möglichkeiten. Alles dreht sich um die Frage: Was entscheidet heute eigentlich noch Wahlen?

Mehr...

Ralf Güldenzopf | Ralf.Gueldenzopf@kas.de

-----

Die Soziale Marktwirtschaft als Wirtschaftsmodell der Europäischen Union

27. Oktober 2011 in Berlin

Was verbirgt sich hinter dem Streben nach einer „wettbewerbsfähigen sozialen Marktwirtschaft“ (Artikel 3 des Vertrags von Lissabon) auf Ebene der Europäischen Union? Liegt mit der Strategie „Europa 2020“ ein klares gemeinschaftliches Konzept vor und wird auch der „Euro-Plus-Pakt“ zu einer Stärkung der Sozialen Marktwirtschaft in Europa beitragen können? Wie stellt sich die EU mit diesen Instrumenten in Zeiten größter wirtschaftspolitischer Herausforderungen ordnungspolitisch auf? Diese und daran anknüpfende Fragen möchten wir im Rahmen des Fachgesprächs erörtern.

Mehr...

Susanna Vogt | Susanna.Vogt@kas.de

-----

Stabilität oder Krise: Hat Afrika die Wahl?

25. Oktober 2011 in Berlin

Nach Wahlen ist die Lage mancher afrikanischer Staaten fragiler als zuvor. Liegt dies an Machtkonstellationen, am Wahlsystem, an fehlender demokratischer Reife? Wie können politische Stabilität und Demokratie erreicht werden? Welche Rolle spielt die internationale Staatengemeinschaft? Verfestigt ihr Engagement gar bestehende Machtstrukturen, die einer demokratischen Entwicklung entgegenwirken?

Hierzu kommen Experten aus Afrika und Deutschland zu Wort, unter ihnen auch Luke Tamborinyoka, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Movement of Democratic Change (MDC), Simbabwe. „Wir können es uns nicht leisten, die Hoffnung zu verlieren“, sagt er zum schwierigen Wahlkampf gegen Robert Mugabe. Über die Situation in Simbabwe vor den Wahlen, die für 2012 vorgesehen sind, führte das KAS-Medienprogramm Afrika ein Gespräch mit ihm. Das vollständige Interview und weitere Informationen finden Sie in unserem Internetangebot.

Zum Veranstaltungsprogramm...

Zum Interview...

-----

Volksparteien

Noch 1994 kamen die Volksparteien zusammen auf fast achtzig Prozent – heute sind es nicht einmal mehr sechzig Prozent. Wie geht es weiter? Haben Volksparteien noch Zukunft? An dieser Debatte beteiligt sich die KAS intensiv. Eine Auswahl unserer Aktivitäten finden Sie hier:

Die Zukunft der christlich-demokratischen Volksparteien:

Erfahrungen aus Deutschland und den Nachbarländern

13. Oktober 2011 in Mönchengladbach

Politiker und Wissenschaftler aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Österreich analysieren den gegenwärtigen Stand der christlich-demokratischen Parteien in ihren Ländern und erörtern künftige Perspektiven.

Mehr...

Dr. Johannes Christian Koecke | Christian.Koecke@kas.de

-----

Die Voting-Gesellschaft: Ende der Volksparteien?

4. November 2011 in Hannover

Wie stark orientiert sich die Politik an den Ergebnissen von Meinungsforschung? Welche Rolle spielen Micro-Blogs und soziale Netzwerke wie Facebook für die Politik der Zukunft? Darüber wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Zum Programm...

Dr. Klaus Jochen Arnold | Jochen.Arnold@kas.de

-----

KAS-Blog „Zukunft der Volksparteien“

Schauen Sie in unserem Blog vorbei und lesen Sie neue Beiträge und Kommentare. Wir sind neugierig auf Ihre Meinung und hoffen auf eine lebhafte Diskussion!

www.zukunftvolkspartei.de

-----

Volksparteien: Erfolgsmodell für die Zukunft?

Konzepte, Konkurrenzen und Konstellationen

Alle Beiträge dieses Bandes, den der Herder Verlag im Auftrag der KAS herausgegeben hat, bieten wir jetzt zum Herunterladen an:

Zu den Downloads...

-----

Aus den Regionen

Jugendkongress „Europa: Ohne Werte keine Zukunft“

5. Oktober 2011 in Aachen

Jugendliche aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg diskutieren in Arbeitsgruppen mit Experten über aktuelle europapolitische Fragen und Herausforderungen.

Mehr...

Christian Schleicher | Christian.Schleicher@kas.de

-----

Wasserwerk-Gespräch mit Herta Müller

17. Oktober 2011 in Bonn

Herta Müller, Literatur-Nobelpreisträgerin 2009 und Trägerin des KAS-Literaturpreises 2004, liest aus ihrem Roman „Atemschaukel“. Die 1953 in Nitzkydorf/Rumänien geborene Autorin, siedelte 1987 aus der Ceausescu-Diktatur in die Bundesrepublik Deutschland um.

Mehr...

-----

Frauen - Kultur und Bildung im Iran

12. Oktober 2011 in Weimar

Ausgehend vom Frauenbild im literarischen Werk von Hafis, einem der bekanntesten persischen Dichter, befassen sich die Referentinnen dieses Hafis-Gedenktages mit der aktuellen Lebenswirklichkeit von Frauen im Iran, ihrer Behandlung im iranischen Recht und mit der gesellschaftlich und politisch sehr aktiven iranischen Frauenbewegung.

Mehr...

Dr. Oliver | Oliver.Ernst@kas.de

-----

Veranstaltungsvorschau

Jetzt vormerken: Höhepunkte der nächsten Monate

Download...

-----

Internationale Aktivitäten

Die Nachwirkungen der Umbrüche:

Probleme und Zukunft der euro-mediterranen Beziehungen

Wie die europäischen Staaten den Prozess der Demokratisierung in den arabischen Staaten unterstützen und wie sich dadurch die Beziehungen zwischen der arabischen Welt und Europa verändern können, diskutierten die Teilnehmer einer Veranstaltung der KAS Amman und des Royal Institute for Inter-Faith Studies. Eine positive Entwicklung der Beziehungen setze Entgegenkommen in Politik und Religion voraus. Dies gelte für die Verständigung zwischen den, aber auch innerhalb der Regionen. Auch die europäische Haltung im Israel-Palästina-Konflikt müsse sich ändern, finden die Teilnehmer.

Zum Bericht...

-----

Aus dem Tumult heraus: Ein neuer Mittlerer Osten?

Welches sind die Schubkräfte für Veränderungen angesichts der Umwälzungen im Mittleren Osten? Welche Szenarien für die Entwicklung sind vorstellbar? Zu diesen Fragen führt die KAS gemeinsam mit dem Global Policy Institute ein Forschungsprojekt durch. Ziel ist es auch, Strategien vorzuschlagen, die es Europa ermöglichen, die Demokratiebewegung in der Region zu unterstützen, sich für bessere Lebensstandards einzusetzen und die Stabilität zu fördern. Aus der Vorlesungsreihe, die Teil des Projekts war, finden Sie hier fünf Videobeiträge (Länge: je rund zwanzig Minuten):

Zu den Videos...

-----

Belarus und Europäische Union:

Von der Isolation zur Zusammenarbeit

In Weißrussland wächst bei Regierung, Opposition und in der allgemeinen Öffentlichkeit das Interesse für eine enge Anbindung an die EU. Gleichzeitig herrscht weitgehend Unkenntnis über die inneren Mechanismen der Europäischen Union und die Reformen, die notwendig sind, um einen Beitritt zur Staatengemeinschaft zu ermöglichen. Dieser Band will hier Abhilfe schaffen: Experten aus Weißrussland und Fachleute aus Deutschland fassen die Lage in Belarus zusammen und identifizieren Reformschritte. Die Publikation liegt in englischer, russischer und belarussischer Sprache vor. In den kommenden Monaten wird das Buch in Weißrussland, seinen Nachbarländern und in Brüssel vorgestellt.

Zum Download der englischen Ausgabe…

-----

Neuerscheinungen in Deutschland

Medizin nach Maß

Durch die Molekularmedizin entstehen moderne Konzepte einer „individualisierten“ Medizin. Dies lässt exaktere Diagnosen und effizientere Therapien erwarten. Die Autoren dieses interdisziplinär angelegten Bandes stellen den aktuellen Stand der individualisierten Medizin und ihre Perspektiven dar. Darüber hinaus erläutern sie die Chancen und Risiken – im Hinblick auf den Patienten und das Gesundheitssystem insgesamt.

Zu den Leseproben...

-----

Muslimische Kinder und Jugendliche in Deutschland.

Lebenswelten – Denkmuster - Herausforderungen

Einen Bericht über die Vorstellung der Studie finden Sie hier:

Mehr...

Hier können Sie die Studie als PDF herunterladen:

Mehr...

-----

Schlüsselfrage Bildung

Unter diesem Titel diskutiert die Oktoberausgabe der Zeitschrift „Die Politische Meinung“ die bildungspolitischen Umbrüche und Herausforderungen der Gegenwart. Dies geschieht vor dem Hintergrund einer politischen Anthropologie, die eine ganzheitliche Förderung und Erziehung begründet. Die christdemokratische Auffassung zielt dabei auf innere Freiheit, eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit und individuelle Leistung. Jörg-Dieter Gauger rekurriert auf die Grundlagen der aktuellen Debatte:

Zur Leseprobe...

-----

Neu in unserem Internetangebot

Direkte Demokratie in der Praxis

In der aktuellen Debatte um mehr Bürgerbeteiligung gilt die „direkte Demokratie“ vielen als Ausweg aus der Politikverdrossenheit. Die Erfahrungen mit dieser Form der Volksgesetzgebung sind gering, die Erwartungen könnten überzogen sein. Die Publikation der Reihe „Analysen und Argumente“ beschäftigt sich mit der Volksgesetzgebung in den Bundesländern von 1949 bis 2010.

Zum Download...

-----

Impressionen vom Tag der KAS 2011

Rund 1.500 Gäste besuchten am 8. September 2011 die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung beim Tag der KAS 2011 in Berlin. Rund um das Motto „Vielfalt leben - Integration gestalten: In Deutschland zu Hause“ gab es viel zu erleben: Neben der Festrede der Bundeskanzlerin boten sich den Gästen zahlreiche Präsentationen, eine Filmvorführung und eine Modenschau. Unsere Online-Redaktion hat Fotos, Berichte und bewegte Bilder für die zusammengestellt, die nicht dabei sein konnten.

Mehr...

-----

Mitgliederstudie online

Mit freundlicher Unterstützung der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien e.V. präsentieren wir im Portal zur Geschichte der CDU auszugsweise das „Handbuch zur Statistik der Parlamente und Parteien in den westlichen Besatzungszonen und in der Bundesrepublik Deutschland. Teil II: CDU und CSU. Mitgliedschaft und Sozialstruktur 1945-1990“.

Mehr...

-----

Das Konzept der Sozialen Marktwirtschaft – Verstehen leicht gemacht

Auf der zehnten internationalen KAS-Sommer-Akademie für junge Leute in Klaipeda, Litauen, ging es um die globale Finanz- und Wirtschaftskrise und wie die Soziale Marktwirtschaft zur Lösung der damit zusammenhängenden Probleme beitragen kann. Teil der Veranstaltung war ein Drehbuchwettbewerb, aus dem der Kurzfilm „Drive Your Economy Responsibly“ als Sieger hervorging. Mehr über die Veranstaltung und den Link zu dem lehrreich-amüsanten Video finden Sie hier:

Mehr...

-----

In eigener Sache

KAS-Vorsitzender erhält Deutsch-Polnischen Preis

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering, ist gemeinsam mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, Jerzy Buzek, in Warschau mit dem Deutsch-Polnischen Preis ausgezeichnet worden.

Damit würdigte das aus deutschen und polnischen Mitgliedern bestehende Preiskomitee die „besonderen Verdienste um die Entwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen“ der beiden Europa-Politiker.

Mehr...

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland