Newsletter

Newsletter November 9/2003

Nach dem Irak-Krieg: Die Zukunft der UNO und des Völkerrechts - Aufbruch in die Bürgergesellschaft: Weniger Staat – mehr Eigenverantwortung - Beziehungen EU und China - Neuerscheinung: Die Verfolgung internationaler Verbrechen in Lateinamerika - Jüdisches Leben in Tschechien - Politische Bildung und Wirtschaft: Grundlagen- und Aufbauwissen - Religion und Gewalt – VIII. KAS-Literatursymposium in Berlin - Neue Bücher: Szene Berlin. Ein Kultur-Lesebuch - Oppositions- und Freiheitsbewegungen im füheren Ostblock - Gegen alle Vergeblichkeit. Jüdischer Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland