Po wydarzeniach KAS

„Brauchte Adenauer nur 1.000 Wörter?“

10 Jahre Wendgräben: Rhetorik-Schnupperkurs

Im Brockhaus steht geschrieben: „Charisma ist Gott gegeben“. Der eine hat’s also – aber was machen die anderen? „Originalität“ lautet das Stichwort, erklärt Rhetorik-Trainer Dr. Werner Dieball den Teilnehmern im Schnupperkurs, der anlässlich der zehn jährigen Bestehens des Bildungszentrums Wendgräben in Sachsen-Anhalt stattfand.

„Herzensangelegenheit Schloss Wendgräben“

10 Jahre Bildungszentrum

Als „Aushängeschild“ und Herzensangelegenheit der Konrad-Adenauer-Stiftung bezeichnete der Vorsitzende Prof. Bernhard Vogel das Bildungszentrum Schloss Wendgräben anlässlich dessen zehnjährigen Bestehens.

„Ohne Sicherheit keine Entwicklung und ohne Entwicklung keine Sicherheit“

Mit der neuen Reihe „Reden zur Sicherheit“, die mit einer Grundsatzrede zu deutschen Sicherheitsinteressen und zur Rolle der Bundeswehr von Verteidigungsminister Franz Josef Jung eröffnet wurde, will die Konrad-Adenauer-Stiftung sicherheitspolitische Aspekte und Fragestellungen in den Mittelpunkt stellen. Weil zentrale Zukunftsfragen Deutschlands und Europas hiervon abhängen, muss auf dieses Themengebiet ein größeres Gewicht gelegt werden. Deutschland kann es sich nicht leisten, ausschließlich die Ergebnisse und Früchte der Freiheit zu diskutieren, sondern mindestens genau so wichtig ist die Kontroverse um eine Freiheitssicherung.

„Wie viel politische Bildung erreichen kann, das habe ich hier erfahren.“

Zeitzeugen berichten aus 10 Jahren Schloss Wendgräben

Bei einer Zeitzeugenrunde anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Bildungszentrums Schloss Wendgräben waren sich die Teilnehmer schnell einig: Das Engagement der Konrad-Adenauer-Stiftung ist das Beste gewesen, was der Region und der Immobilie nach 1990 hätte passieren können.

Der Freiheit das Wort, der Sprache die Wahrheit

Bericht zur Verleihung des Literaturpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. 2007 an Petra Morsbach am 10.06.2007 im Musikgymnasium Schloss Belvedere Weimar

Die Herausforderungen der Demokratieförderung in Lateinamerika

Ein deutsch-amerikanischer Erfahrungsaustausch

Vor dem Hintergrund eines latenten Antiamerikanismus`, sowie der Tatsache, dass das europäische Engagement in der Region eher rückläufig ist, traten die beiden amerikanischen Stiftungen IRI (International Republican Institute) und NDI (National Democratic Institute)an die KAS in Washington mit dem Vorschlag heran, eine gemeinsame Konferenz zur Analyse der Situation in Lateinamerika und zur Auslotung eventueller gemeinsamer Handlungsfelder durchzuführen.

Sitzung Arbeitskreis Kommunalpolitik

Frau Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin beim Bundeskanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, berichtete über den Stand des Nationalen Integrationsplans. Der Arbeitskreis Kommunalpolitik diskutierte außerdem das Positionspapier der Arbeitsgruppe Integration.

"Europa ist die Zukunft unseres Landes"

Philipp Mißfelder, Bundesvorsitzender Junge Union Deutschlands

Interview mit dem Bundesvorsitzenden der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder, anlässlich des europäischen Jugendkongresses "In Verantwortung und Freiheit für ein geeintes Europa" am 29./30. Juni 2007 in Leipzig.

Frühstücksgespräch zur Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika

Die Entwicklungszusammenarbeit in Afrika hat bisher noch nicht die erhofften Ergebnisse erbracht. Sie muss noch wirkungsvoller und effizienter ausgerichtet werden.

"Cities for Mobility"

Vom 10. bis 12. Juni 2007 fand der erste Jahreskongress des Städtenetzwerkes „cities for mobility“ in Stuttgart statt. Das aus 308 Mitgliedern in 46 Ländern bestehende Netzwerk wird von Stuttgart aus koordiniert und hat sich zum Ziel gesetzt, für die Probleme des städtischen Verkehrswesens mittels Erfahrungsaustausch, Netzwerkarbeit und der Suche nach Innovationen Hilfestellung zu leisten.

o tej serii

Fundacja Konrada Adenauera, jej ośrodki i centra kształcenia oraz biura zagraniczne oferują corocznie kilka tysięcy wydarzeń związanych z różną tematyką. O wybranych konferencjach, wydarzeniach, sympozjach itd. donosimy na bieżąco specjalnie dla Państwa na stronie www.kas.de. Tutaj znajdą Państwo poza streszczeniem także materiały dodatkowe takie jak zdjęcia, manuskrypty przemówień, filmy wideo lub nagrania audio.

informacje na temat zamawiania

wydawca

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.